NAMM 2023: Ritter zeigt atemberaubende Bassmodelle!

Der deutsche Edelbassbauer Ritter zeigt auf der NAMM 2023 einmal mehr seine ausgefallenen Kreationen! Zwei Exemplare aus der Hand von Jens Ritter aus Deidesheim möchten wir euch hier stellvertretend vorstellen: Einen viersaitigen Ritter Raptor in Flamed-Maple-Optik sowie einen Ritter Cora mit einem zweigeteilten Body aus Quilted Maple und Red Burl.

RItter Raptor Bass
Diesen Ritter Raptor und viele andere bemerkenswerte Bassmodelle hat Jens Ritter auf der NAMM 2023 dabei!

Ritter Raptor Bass

Auch interessant: Edelbässe – wir machen euch den Mund wässrig!
Auch interessant: Edelbässe - wir machen euch den Mund wässrig!
Testmarathon Edelbässe

Der auf der NAMM 2023 ausgestellte viersaitige Ritter Raptor Bass mit der Identifikationsnummer 2246 verfügt über einen einteiligen Korpus aus geflammtem Ahorn in einem sensationellen Black Cherry High Gloss Finish. Der Hals dieses wunderschönen Ritter Raptor-Basses mit der Nummer 2246 besteht aus Ahorn, die Griffbrettgestaltung hat Jens Ritter auf den Namen „Dirty Ebony“ getauft. In dem schicken Fretboard sitzen Ring Inlays aus purem Silber!

Der Listenpreis für dieses Kunstwerk beträgt stolze 15.930,- Euro – dafür kommt das Instrument aber auch mit einem lasergeschnittenen Flightcase, Werkzeug und einer lebenslangen Garantie.

Jens Ritter Raptor Bass
Fotostrecke: 3 Bilder Jens Ritter Raptor Bass Nr. 2246

Ritter Cora Bass

Auch interessant: Klingen alte Bässe besser als neue?
Auch interessant: Klingen alte Bässe besser als neue?
Vintage-Bässe: Alles nur Voodoo?

Der auf der NAMM 2023 vorgestellte Ritter Cora Bass mit der Nummer „2252“ schlägt hingegen „nur“ mit 8.720,- Euro zubuche. Der Fünfsaiter besitzt einen zweiteiligen Body aus Quilted Maple und Red Burl in „Frosted“-Optik, sämtliche Hardware wurde vergoldet.

Die Basis für den Hals dieses Ritter-Basses bilden drei Teile Ahorn, die Mensur beträgt 876,3 mm – was dem Fünfsaiter eine überaus mächtige H-Saite bescheren dürfte. Als Elektronik hat der Cora eine Ritter C-3-S an Bord. Sein Gewicht beträgt leichte 3,7 kg.

Jens Ritter Cora Bass
Fotostrecke: 2 Bilder Jens Ritter Cora Bass Nr. 2252

Weitere Infos gibt es hier: www.ritter-instruments.com

Hot or Not
?
Ritter Raptor Bass

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Testmarathon Edelbässe
Test

Sie sind die Speerspitze der hohen Kunst des Bassbaus: Edelbässe! Unser großer Testmarathon der Edelbässe umfasst Produkte zahlreicher renommierter wie auch weniger bekannter Hersteller.

Testmarathon Edelbässe Artikelbild

Du bist auf der Suche nach einem traumhaften Edelbass, einem echten "E-Bass für's Leben"? Dieser Testmarathon versorgt dich mit wichtigen Hintergrundinfos zum Thema "Boutique-Bässe" und vielen Einzeltests zum Stöbern und Vergleichen. Die meisten Bassisten setzen sich über viele Jahre intensiv mit ihrem Instrument auseinander. Im Laufe der Zeit kommen und gehen bei nicht wenigen Tieftönern Instrumente verschiedener Hersteller - es werden unterschiedliche Produkte ausprobiert, Testberichte studiert, mitunter leider auch Fehlinvestitionen getätigt ... Wir hoffen, dass dir dieser Testmarathon dabei helfen wird, die Gruppe der für dich infrage kommenden Edelbässe einzugrenzen und deinen persönlichen Traum-Edelbass zu finden!

Halskonstruktionen im Bassbau
Feature

Schraubhals, durchgehender Hals, eingeleimter Hals ... Wir räumen auf mit dem Vorturteil, dass bestimmte Halskonstruktionen bei E-Bässen „besser“ oder „schlecher“ seien als andere!

Halskonstruktionen im Bassbau Artikelbild

Schraubhals, durchgehender Hals, eingeleimter Hals ... Zu den großen Mythen im E-Bassbereich zählen Statements, die besagen, dass bestimmte Halskonstruktionen im Bassbau per se "besser" oder "schlecher" seien als andere. Das ist natürlich waschechtes "Bassistengarn". Zumal man bekanntlich sehr vorsichtig mit den Begriffen "besser" oder "schlechter" umgehen sollte, dienen diese doch nicht gerade einem objektiven Vergleich der unterschiedlichen Konstruktionen und Bauweisen. In diesem Artikel möchten wir daher mit Vorurteilen aufräumen und Halbwissen beseitigen. In diesem Feature erfahrt ihr alles über die wesentlichen Unterschiede der Halskonstruktionen beim E-Bass und deren Eigenschaften.

Klangvergleich: Jazz Bass vs. Precision Bass
Feature

Wie klingt ein Jazz Bass / Precision Bass? Wir haben es verglichen und beide Bassmodelle in verschiedenen Genres gegeneinander antreten lassen!

Klangvergleich: Jazz Bass vs. Precision Bass Artikelbild

Klangvergleich Jazz Bass vs. Precision Bass: "Soll ich einen Jazz Bass oder einen Precisison Bass kaufen?" Schon klar - am besten natürlich beide! Es ist schon ein durchaus bemerkenswerter Umstand, dass die zwei berühmtesten E-Bässe vom selben genialen Schöpfer stammen: Leo Fender! Fender war zwar nicht der Erfinder des E-Basses, brachte aber 1951 mit dem Fender Precision Bass den ersten seriell in nennenswerten Stückzahlen gefertigten E-Bass auf den Markt und sorgte so maßgeblich für den Siegeszug des Instrumentes. Zehn Jahre später folgte mit dem Fender Jazz Bass der zweite Geniestreich. Die Beliebtheit beider Modelle ist bis heute ungebrochen - ob als Original oder in Form eines der unzähligen Derivate in allen erdenklichen Preisbereichen. In diesem Artikel wollen wir untersuchen, wie groß die Unterschiede beim Thema "Jazz Bass vs. Precision Bass" im direkten Klangvergleich ausfallen.

Abgefahrene Custom-Bass-Anfertigung: Ritter Mandolin Bass "The Sir Henry"
Feature

Firmen-Boss Jens Ritter hat einen achtsaitigen Custom-E-Bass in Mandolin-Form mit aufgemalten F-Löchern für einen Kunden realisiert. Das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen! Vorhang auf für den Ritter Mandolin Bass "The Sir Henry"!

Abgefahrene Custom-Bass-Anfertigung: Ritter Mandolin Bass "The Sir Henry" Artikelbild

Mandolin-Bass? Moment, da war doch mal was ... Mandolin-Bass? Mando-Bass? Ach ja, natürlich: Der legendäre Gibson Mando Bass! Die Ähnlichkeit dieses Custom-Projektes aus dem Hause Ritter Instruments mit den akustischen Mandolin-Bässen (z. B. von Gibson) aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist jedoch rein zufälliger Natur. Firmen-Boss Jens Ritter hat in den Jahren 2021 bis 2022 einen achtsaitigen Custom-E-Bass in Mandolin-Form mit aufgemalten F-Löchern für einen Kunden realisiert. Das Ergebnis kann sich - kaum verwunderlich - sehen und hören lassen: Vorhang auf für den Ritter Mandolin Bass "The Sir Henry"!

Bonedo YouTube
  • First notes on the Glockenklang Blue Bird #shorts
  • Glockenklang Blue Bird - Sound Demo (no talking)
  • Fender Stock PJ Pickups vs. EMG GZR PJ Pickups