Bass
Test
7
09.04.2019

Gesamtfazit Vergleichstest Bass-Plektren

Die für mich wichtigste Beobachtung bei diesem Vergleichstest lautet: Ein gutes Plektrum muss nicht teuer sein! Oder anders ausgedrückt: Durch den Kauf eines teuren Designer-Picks wird der Sound nicht automatisch besser.

Den für meine Ohren besten Klang erzielte ich bei diesem Test mit den "schnöden" Kunststoff-Plektren in mittleren Stärken. Diese gibt es von zahllosen bekannten wie unbekannten Herstellern, zum Teil auch als Sets mit großen Stückzahlen und zu attraktiven Preisen. Da die klanglichen Unterschiede auf dem E-Bass hier eher marginaler Natur sind, kann man ruhig besten Gewissens auf günstige Massenware zurückgreifen!

>>>Folge diesem Link für alle wichtigen Infos zum Einstellen einer Bassbrücke!<<<

Andere Materialien klingen tatsächlich auch anders und können daher im Einzelfall für bestimmte Einsatzgebiete sinnvoll werden. Wenn etwa in einer Heavy-Band ein besonders harter, metallischer Sound mit viel Plektrum-Kratzen gefragt ist, kann der Einsatz eines Picks z.B. aus Knochen oder Stein durchaus interessant werden.

Ansonsten ist man gut beraten, wenn man sich bei der Kaufentscheidung nicht nur von seinen Ohren, sondern auch vom Spielgefühl leiten lässt. Dass dieses natürlich absolut individuell ist, versteht sich: Ich kenne Spieler, die auf große Dreiecks-Plättchen schwören (hier gibt es natürlich außerdem auch den Vorteil, dass man das Pick durch die drei Spitzen im Grunde dreimal so lange benutzen kann!), andere lieben das Gefühl eines besonders kleinen Stücks. Einige benutzen lieber spitze Ecken, andere mögen die Spitzen lieber etwas abgerundet.

>>>Auf diese fünf Dinge solltest du beim Saitenwechsel achten!<<<

Meine Empfehlung lautet deshalb: Experimentiert über längere Zeit mit verschiedenen Produkten! Kauft einzelne Picks oder Sets mit kleinen Stückzahlen, bis ihr euren Favoriten gefunden habt. Oder leiht euch im Proberaum in Spielpausen immer "mal eben" ein Pick eures Gitarristen aus und probiert es auf dem Bass aus. Auf diese Weise dürfte jeder mittelfristig seinen Lieblings-Zupflümmel finden!

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare