News
2
17.11.2020

Tontechnik-Legende Bruce Swedien verstorben

Einer der bekanntesten und wichtigsten Tontechniker der Welt ist tot

Mit Bruce Swedien ist am 16. November 2020 einer der wichtigsten und prägendsten Menschen der Tontechnik – und definitiv auch der Musik – gestorben, wie seine Tochter Roberta Swedien auf Facebook mitteilte. Auf der ganzen Welt wird es wohl nur wenige Menschen geben, die noch nie einen Mix von ihm gehört haben, hat er doch über Jahrzehnte mit den größten und einflussreichsten Künstlern gearbeitet und ihren Sound geprägt.

Es ist nicht übertrieben, Bruce zuzuschreiben, immer wieder die klangliche Messlatte für Musikproduktionen aus dem Jazz- und Pop-Spektrum höher gelegt zu haben. Herbie Hancock, Quincy Jones, Dizzy Gillespie, Count Basie, Mick Jagger, Jennifer Lopez, Donna Summer, Barbara Streisand, Paul McCartney oder Diana Ross hätten wohl viele gerne auf ihrer Credit-Liste. Als geradezu bahnbrechend gilt die Arbeit des Tontechnikers mit dem charakteristischen Schnäuzer Swedien mit Michael Jackson für die Alben Thriller und Bad. Im Laufe seiner Karriere hat er unter anderem fünf Grammy-Auszeichnungen erhalten.

Der 86-jährig verstorbene Swedien wurde 1934 im US-Bundesstaat Minnesota geboren und arbeitete früh im Universal-Studio von Bill Putnam – Putnam gründete später das Unternehmen Universal Audio. 

Einer seiner berühmtesten Aussprüche wurde hier auf bonedo schon oft zitiert, zeugt er doch von einer gewissen Gelassenheit und ist ein Aufruf zu Selbstvertrauen bei der Beurteilung und ermuntert dazu, "outside the box" zu denken: "If it sounds right, it`s right.".

Wir verneigen uns vor Bruces Lebenswerk und wollen seiner Familie unsere Anteilnahme ausdrücken.

Verwandte Artikel

User Kommentare