Keyboards
News
3
16.06.2021

K-Devices Modulators 21 - M4L-Modulations-Toolbox für Ableton Live

K-Devices evröffentlicht mit Modulators 21 eine hochentwickelte Max For Live Modulations-Toolbox für Ableton Live, die sechs interessante Tools beinhaltet.

Einer der bekanntesten 3rd-Party-Entwickler ist K-Devices, der mit der neuen Modulators 21-Kollektion die Ableton Live-Modulations-Engine um eine Reihe ausgeklügelter, durchdachter Modulatoren erweitert.

Die Kollektion besteht aus den folgenden Elementen:

KNOR ist ein Max For Live-Gerät, das spielerische Modulationen über jeden automatisierbaren Parameter innerhalb eines Live-Sets ermöglicht. Der Name leitet sich von der Verkürzung der Wörter „Knob“ und „Record“ ab, was sein Hauptmerkmal erklärt: KNOR ist in der Lage, für jedes seiner vier Zifferblätter freie Handgesten aufzuzeichnen und diese kontinuierlich wiederzugeben. Drehregler können einzeln oder nacheinander aktiviert werden, um unquantisierte, sich ständig ändernde Modulationssignale zu erzeugen. 

LFOH! ist ein Einzeloszillator-LFO mit einer Reihe von kontinuierlich morphbaren und wählbaren Wellenformen. Neben klassischen Frequenz- und Phasenparametern können die Wellenformen durch Schwingen ihrer Zyklen, Biegen der Kurve, Komprimieren von Schwingungsanteilen im gleichen Zeitraum und mehr geformt werden. Ebenfalls an Bord ist eine Sample & Hold-Schaltung, die eine Quantisierung für das resultierende Signal bietet.

LFOO ist in der Lage, komplexe zyklische Modulationssignale mit mehrfachem Targeting zu erzeugen. Der Kern besteht aus zwei Wellenformen, die eine letzte dritte Wellenform bilden, alle mit ihren eigenen Parametern. Außerdem erhält man drei zuweisbare Ziele, um jeden gewünschten Parameter zu modulieren. Zwei davon bieten einen Delay-Parameter, während der erste eine integrierte Sample & Hold-Schaltung bietet, um seinen Ausgang zu quantisieren.

SOURCES ist so ausgelegt, dass es drei Modulationssignale auf unterschiedliche Weise kombiniert, indem mathematische Operationen und DSP-Verarbeitung zwischen ihnen durchgeführt werden. Es stehen verschiedene Operationen zur Verfügung, um die drei in Reihe zu kombinieren. Das resultierende Signal ist dann verfügbar, um jeden Parameter innerhalb eines Live-Sets zu modulieren.

TARGETS kann verwendet werden, um ein Modulationssignal an bis zu sechs verschiedene Parameter im Live-Set zu routen. Jeder kann in einem anderen verarbeitet werden. Besonders interessant ist das Gerät als Super-Makro-Drehregler, mit dem man mehrere Parameter/mehrere Elemente mit einem einzigen Element optimieren können. TARGETS gibt das Signal dann über die sechs verschiedenen Ziele aus, jedes mit seinen eigenen Steuerelementen zum Transformieren und Formen des Hauptmodulationssignals.

VOLTAGE dient dazu, jedes Modulationssignal einfach an jeden verfügbaren Ausgang zu leiten. Es konzentriert sich auf die Steuerung externer CV-Musikgeräte (modulare Synthesizer). VOLTAGE verfügt über interne Parameter, mit denen man seinen Signalausgang kalibrieren kann, was jedoch eine DC-gekoppelte Audioschnittstelle erfordert.

Preis und Verfügbarkeit

K-Devices Modulators 21 ist ab sofort zum Einführungspreis von 34 € statt 49 € erhältlich. Es läuft in Ableton Live 10 & 11 und erfordert eine Lizenz von Max For Live.

Verwandte Artikel

User Kommentare