Test
2
27.02.2019

Fluid Audio DS 5 und DS 8 Test

Desktop Monitor Stands

Rise above

Es ist nicht ideal. Ihr wisst das. Aber manchmal geht es eben einfach nicht anders und eure Studiomonitore müssen auf den Tisch, weil dieser beispielsweise zu nah an der Wand steht.

Doch „richtige“ Ständer kosten oftmals auch gleich richtig Geld. Wie wäre es also mit einer Alternative, die Desktop Speaker auf die richtige Höhe hebt, sie anwinkelt und auch noch vom Tisch entkoppelt? Gibt es. Und zwei besonders günstige Vertreter kommen von Fluid und nennen sich DS5 und DS8. Auf zum Test!

Details

Stand For Something


Die Fluid DS5 und DS8 sind kleine Boxenständer, um Lautsprecher von einem Schreibtisch oder dergleichen anzuheben. Man kann somit auch von Desktop Stands sprechen, was wiederum die Buchstabenkombination DS im Produktnamen erklärt. 

Vier bis acht Zoll


Und was sind die üblichen Größen von Monitoren im Nahfeld? Richtig: 5 Zoll und 8 Zoll. Die DS5 und DS8 sind also ein und dasselbe Ding, nur mit unterschiedlichen Maßen. Und da Lautsprecher auf den Stands auch gern überstehen oder kleiner sein dürfen als die Grundplatte, ist man natürlich nicht voll festgelegt. Fluid empfiehlt die DS5 jedenfalls für Speaker zwischen vier und fünf Zoll, die DS8 für Sieben- und Acht-Zoll-Speaker.

Steck, steck und gut


Das Prinzip der Fluid Desktop Stands ist schnell erklärt. Pro Verkaufseinheit gibt es ein Paar Ständer, die aus je einem identischen Ober- und Unterteil aus foliertem MDF bestehen. Und die werden mit vier Kunststoff-Klammern verbunden, indem die MDF Platten in diese gesteckt und mit Schrauben gesichert werden. Der Aufbau dauert circa 20 Minuten. Die Klammern sind dabei in zwei verschiedenen Größen erhalten, sodass folgende Höhen möglich sind.

  • DS5 ( Grundfläche 14,2 x 18,5 cm): 7,9 cm oder 14,3 cm Höhe 
  • DS8 (Grundfläche 20,5 x 22 cm): 8,9 cm oder 16,1 cm Höhe

Neigbar durch Gummifüße


Die Klammern kann man mit mitgelieferten Schrauben fixieren, notwendig ist das meiner Meinung aber nicht. Die Klammern sind an sich schon sehr straff und halten damit von selbst. Ferner sind Gummifüße zum Draufkleben dabei, die in drei unterschiedlichen Höhen mitgegeben werden. Durch die Kombination verschiedener Höhen vorn und hinten kann man die Speaker dadurch sogar anwinkeln. Der Neigungswinkel ist auf 0°, 3° oder 6° einstellbar, und somit nicht besonders stark. Es ist dennoch eine gute Idee, die Hochtöner eurer Speaker nach oben zu neigen, da sie so etwas weniger von der Tischplatte reflektieren. Und schon sind die Stands erklärt!

Qualität und Verarbeitung


Das Prinzip der Stands ist simpel, der Lieferumfang üppig, die Holzplatten gerade und sauber beklebt. Die Klammern machen ebenfalls einen sehr stabilen und soliden Eindruck. Trotzdem kann der ganze Spaß in der Herstellung nicht wirklich viel gekostet haben. Die ursprünglich UVP empfinde ich damit recht hoch, zum Glück aber hat sich der Straßenpreis bei humanen 44 Euro und 55 Euro bereits eingefangen. Anderseits: Sylomer Schwingungsdampfer sind auch oftmals brutal teuer. Ärgerlich in dem Zusammenhang ist, dass die Gummifüße hier nicht so richtig kleben wollen und verloren gehen können. Dem kann man aber später mit besseren Kleber entgegenwirken, wenn man die bevorzugte Position gefunden hat. Das gleiche gilt auch für die Schrauben, die die Steckverbindungen sichern.

Schauen wir uns das Ganze einmal an einer Beispielmessung an. Wie man sieht, ist der Einbruch in den Tiefmitten ausgeglichener und der Druckstaub im Bassbereich besser geworden. Das Erhöhen vom Tisch zahlt sich also aus! Auch die Entkopplung vom Tisch ist besser geworden, wenn auch längst nicht perfekt. Das erreicht man aber wirklich nur mit separaten Stands, die eben nicht mit dem Tisch interagieren.

Fazit

Die Fluid DS5 und DS8 sind eine gute Lösung, Lautsprecher vom Schreibtisch zu heben. Sie sind stabil, unkompliziert aufgebaut und wirken durch ihr Design luftig, Speaker bis 10 kg tragen sie aber absolut sicher. Die klanglichen Auswirkungen sind nicht zu leugnen und dürften in jeden Fall deutlich positiver ausfallen als ohne. Ich hätte mir noch ein paar Grad mehr Anstellwinkel gewünscht – aber nun gut. Man kann nicht viel falsch machen: 4 Sterne.

  • Pro

  • simpler Aufbau

  • zwei verschieden Höhen möglich

  • Anstellwinkel: 0°, 3° und 6°
  • * Contra
  • 
Kleber der Gummifüße zu schwach
  • Features
  • Tischstativ für Studiomonitore
  • ideal um Studiomonitore auf dem Schreibtisch zu platzieren und akustisch zu entkoppeln
  • Neigungswinkel: 0°, 3° oder 6° einstellbar
  • Liefermenge: 1 Paar
  • Preis DS 5: € 44,– (Straßenpreis am 25.2.2019)
  • Preis DS 5: € 55,– (Straßenpreis am 25.2.2019)

Verwandte Artikel

User Kommentare