Workshop_Folge Genre_Metal
Workshop
4
29.04.2016

Double Bass Fill-Ins und triolische Double Bass Grooves - Workshop #3

Doppelfußmaschine spielen lernen für Schlagzeuger

Achtel, Sechzehntel und triolische Gruppierungen

Hallo alle zusammen, nach den Basics und den ersten geraden Grooves geht es hier im dritten Teil des Double Bassdrum Video-Workshops um die versprochenen Fill-Ins und triolischen Grooves. Wenn ihr ein bisschen Überzeit investiert, kommt ihr auf der Leiter zum Bassdrum-Spezialisten ein ganzes Stück weiter nach oben. Also keine Zeit verlieren und los geht’s. 

Hier könnt ihr euch das PDF mit den Noten zum Workshop herunterladen:  

Ein paar Vorübungen machen euch fit für die ersten geraden Fills. Übt diese zu Beginn im langsamen Tempo. Wenn ihr die Schläge gleichmäßig spielen könnt, spricht nichts dagegen, die Geschwindigkeit allmählich zu erhöhen. Beachtet besonders die sauberen Übergänge von Hand zu Fuß und umgekehrt. Auch hier zeigen euch die Hände, wie die Übungen noch präziser gespielt werden können. 

Im zweiten Video gibt es jede Menge gerade Fills. Da reines Nachspielen auf die Dauer langweilig wird, zeige ich euch obendrein, wie ihr mit Hilfe eines Zahlensystems eure eigenen Fill-Ins bauen könnt.

Neben dem Einsatz in binären (geraden) Gruppierungen wie Achteln oder Sechzehnteln gibt es natürlich auch Musikstile, in denen triolische Gruppierungen gefragt sind, beispielsweise wenn ihr einen Double Bass Shuffle spielen möchtet. Damit ihr auch bei diesen Grooves ein amtliches Bassdrum-Gewitter loslassen könnt, gibt es im folgenden Video erst einmal ein paar Vorübungen. 

Im folgenden Video gibt es jede Menge triolische Fill-Ins, bei denen ich verschiedene Achteltriolen und Shuffle-Rhythmen munter miteinander kombiniere.

Wer hätte gedacht, dass man jede Menge Rhythmen schon aus lediglich zwei Bassdrum-Figuren heraus bekommt? Im fünften Video seht ihr den Beweis. Mit eigenen Kombinationen baut ihr eure eigenen triolischen Double Bass Grooves. 

Wem das noch nicht genug ist, der kann sich auf eine vierte Folge des Bassdrum Workshops freuen. Da zeige ich euch Spielsysteme, weitere Grooves und Fills für den Bassdrum-Nerd. Wer also auf abgefahrene Rhythmuspattern steht, wird hier garantiert fündig.

Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß beim Üben und Rocken. 

-> Hier geht es zurück zur Übersicht mit allen Folgen.

1 / 1

Verwandte Artikel

Warm-up am Schlagzeug - Muss das sein?

Das Thema Aufwärmen ist ein Bereich, der insbesondere Drummer immer wieder umtreibt und der regelmäßig für angeregte Diskussionen sorgt. Wir haben uns im Workshop damit beschäftigt.

User Kommentare