Anzeige

Die Entwicklung des weltweiten Musikmarkts von 1977 bis 2020

Von 8-Track über Klingeltöne bis hin zum Streaming verändert sich der weltweite Musikmarkt ständig. In diesem visualisierten Video kann die jährliche Entwicklung betrachtet werden.

Shutterstock / Von: Vladimir Sukhachev
Shutterstock / Von: Vladimir Sukhachev


Der globale Musikmarkt macht häufig starke Wandlungen durch. Es gibt kaum ein Jahr in dem die Verhältnisse zwischen den Medienträgern gleich geblieben sind. In den 60er- und 70er-Jahren hatte die 8-Track Kassette ihre Hochblüte, ehe sie von der Schallplatte abgelöst wurde. Die Kassette und CD machten dann stark auf sich aufmerksam. Auch Nischenbereiche wie der Klingeltonmarkt waren einige Jahre relevante Spieler, mit dem Jamba-Sparabo machten die Eigentümer Millionen. Danach schien der unaufhaltsame Aufstieg der MP-3 Downloads, doch diese Zeit hielt nicht lange an. Streaming mischte auf einmal den ganzen Markt auf und setzte sich an die Spitze. Zur gleichen Zeit schaffte die Schallplatte ihr Comeback und überholte 2020 sogar CDs in den USA. Wird Streaming noch aufzuhalten sein und Jahrzehnte an erster Stelle bleiben oder wird die Musikindustrie noch weitere unerwartete Wendungen nehmen? 
Die Daten stammen von der Recording Industry Association of America (RIAA).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Shutterstock / Von: Vladimir Sukhachev

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Praktische Geschenktipps für Keyboarder von 5 € bis 100 €
Keyboard / Feature

Geschenke für Keyboarder*Innen zu finden kann schwierig werden. Was fehlt, und womit kann man eine Freude bereiten? In unserem kleinen Ratgeber findet ihr tolle Geschenkideen von 5 € bis 100 €.

Praktische Geschenktipps für Keyboarder von 5 € bis 100 € Artikelbild

Wer einen Keyboarder oder eine Keyboarderin in seinem persönlichen Umfeld hat und mit dem Gedanken spielt diesen eine Freude zu bereiten, der fragt sich als Außenstehender schnell, womit man sie beglücken könnte, was sich auch zu einer schwierigen Aufgabe entwickeln kann. Einem Gitarristen schenkt man seine Lieblingssaiten, oder den Gitarrengurt, den er schon immer haben wollte, aber womit zaubert man Keyboardern ein Lächeln ins Gesicht? Da ist guter Rat teuer, denn gerade in diesem Wirkungskreis sind Interessen vielschichtig gestreut, wofür man auch schon mal eine Stange Geld locker machen könnte.

Manfred Fricke, Entwickler von Drum Machines und Synthesizern sowie Gründer von MFB ist tot
Keyboard / Feature

Der Berliner Manfred Fricke, der für seine Entwicklungen von Drum Machines, Synthesizern sowie seine Firma MFB bekannt geworden ist, ist Mitte Juni verstorben.

Manfred Fricke, Entwickler von Drum Machines und Synthesizern sowie Gründer von MFB ist tot Artikelbild

Der Berliner Manfred Fricke, der für seine Entwicklungen von Drum Machines, Synthesizern sowie seine Firma MFB bekannt geworden ist, ist Mitte Juni verstorben. Manfred Fricke erkannte schon recht früh das Interesse an bezahlbaren Instrumenten, deren Aufbau in den Hochzeiten seines Schaffens analog aufgebaut waren, eine Tradition, die das in 1976 gegründete Unternehmen MFB (Manfred Fricke B

Ehemalige Band-Kollegen von Neil Young lassen ihre Musik ebenfalls von Spotify entfernen
Magazin / Feature

Die Verbreitung gefährlicher Falschinformationen im Joe Rogan-Podcast waren der Ausschlag für Musiker Neil Young, seine Musik von der Streaming-Plattform Spotify entfernen zu lassen. Unterstützung bekommt er dabei auch von seinen ehemaligen CSNY Band-Kollegen.

Ehemalige Band-Kollegen von Neil Young lassen ihre Musik ebenfalls von Spotify entfernen Artikelbild

Neil Young machte vor wenigen Tagen Schlagzeilen, als er in einem öffentlichen Brief auf seiner Homepage forderte, all seine Musik von der Plattform löschen zu lassen. Der Grund, weswegen sich Young zu dem drastischen Schritt entschied, war die Verbreitung von Falschinformationen zu Impfstoffen über Spotify. Im Speziellen sprach sich der Musiker dabei gegen Joe Rogan aus, der mit "The Joe Rogan Experience“ einen extrem erfolgreichen Podcast exklusiv über den Streaming-Anbieter laufen hat. Rogan habe in Podcast-Folgen Personen, die sich kritisch gegen den COVID-19-Impfstoff äußern eine Plattform geboten und er selbst habe das Coronavirus verharmlost. Nun sind Neil Youngs Bandkollegen des ehemaligen Folk-Rock-Projekts „Crosby, Stills, Nash and Young“ (CSNY) in Solidarität seinem Beispiel gefolgt und fordern ebenfalls die Löschung ihrer Musik von der Streaming-Plattform.

Bonedo YouTube
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Melee - Sound Demo (no talking)
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)