Anzeige
ANZEIGE

Die besten Gitarren-Soli – Billy Idol / Steve Stevens – Rebel Yell – Workshop

Steve Stevens ist für seine ausgefuchsten Gitarrenarrangements, witzigen und innovativen Spielideen, tolle Produktionen und ein interessantes Songwriting bekannt. Ganz nebenbei ist er aber auch noch ein hervorragender Solist. Ein gutes Beispiel hierfür ist sein Solo im Billy Idol Song “Rebel Yell”, das wir heute genauer unter die Lupe nehmen wollen.

(Foto: © Capitol/Universal Music)
(Foto: © Capitol/Universal Music)


Das gleichnamige Billy Idol Album “Rebel Yell” aus dem Jahr 1983 bescherte dem wasserstoffblonden Shouter den endgültigen internationalen Durchbruch – und das nur sechs Monate nach Veröffentlichung seines Debut-Werks “Billy Idol”. Insgesamt fanden sich vier Singleauskopplungen auf dem Album, es wurde mit Platin und Silber ausgezeichnet und erreichte Platz 6 der Billboard-Charts.

Tech-Talk

Stevens verwendete zu dieser Zeit einen Marshall Plexi aus den späten 60ern ohne Master-Volume, in Kombination mit 4×12″ Celestion-Speakern in einer Marshall-Box. Abgemiket wurde das Ganze mit einem SM57 und einem U87 – angeblich hat man den Sound nachträglich mit einem Harmonizer noch etwas angedickt. Als Gitarre kam laut Stevens´ Angaben eine Kramer Pacer mit Floyd Rose Tremolo zum Einsatz.
Der typische “Ray Gun”-Effekt, der auf Rebel Yell zu hören ist, und der zum Aushängeschild Stevens´ avancierte, wurde auf diesem Stück noch mit einem Lexicon PCM 41 realisiert. Später benutzte Stevens eine Laserspielzeugpistole, deren Lautsprecher er auf die Gitarrenpickups richtete. Den Sound kann man übrigens auch auf Stücken wie “Dirty Diana” von Michael Jackson hören – hier war Steve als Gastmusiker vertreten.
TIPP: Solltet ihr Rechtshänder sein und den Kauf einer “Laserpistole” planen, achtet unbedingt darauf, dass die Lautsprecheröffnung auf der linken Seite liegt. Und noch etwas: Steve bearbeitete den Widerstand in der Pistole so, dass er den Sound variabel einstellen konnte. Wenn euch interessiert, woher Stevens diese Idee hatte, werft mal ein Ohr auf Billy Cobhams “Quadrant 4” mit Tommy Bolin an der Gitarre.

Video-Clip – Rebell Yell Solo

Jetzt zeige ich euch erst mal, wie ich das Ganze realisiert habe. Viel Spaß mit meinem Video-Clip

Und das Solo jetzt noch einmal als Audio  – inklusive der Noten/Tabs im PDF-Format. Und ein Playback für die Eigenversuche gibt es gratis obendrauf.

Audio Samples
0:00
Rebel Yell – Das Solo Rebel Yell – Playback

Achtet beim Solo besonders auf die Bendings und die Aggressivität, mit der Stevens zu Werke geht. Etwas außergewöhnlich wirkt die Note Bb (bzw. A#). Über dem D-Dur Akkord des Songs und in Kombination mit dem ebenfalls vorkommenden Ton A, ließe sich diese Note am ehesten der Harmonisch-Dur-Scale zuordnen, einer Dur-Tonleiter mit b13, statt der reinen Sexte. Wie auch immer – klingen muss es, und das tut es.

Sound-Tipp

Um dem Sound nahezukommen, braucht es nicht viele Zutaten: einen aufgerissenen Marshall, eventuell einen Zerrer als Booster, etwas Delay und Reverb…fertig. Hier seht ihr ein mögliches Setting mit dem Bias Desktop FX:

RebelYell2

Und nun viel Spaß beim Vaporisieren der Raumschiffe!

Hot or Not
?
(Foto: © Capitol/Universal Music)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Profilbild von essepirocks

essepirocks sagt:

#1 - 23.11.2015 um 15:44 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Coole Workshop, danke. Warum verwendet ihr nicht die übliche Notation (z.B. bei den Bendings) wie sie in den meisten Englischen und auch Deutschen Magazinen verwendet wird?

Profilbild von Haiko Heinz

Haiko Heinz sagt:

#2 - 26.11.2015 um 06:42 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Essepirocks, danke für Deinen Kommentar. Da sich bei den Bendings ja kein internationales Format durchgesetzt hat und in jedem Notentetxt ein anderes Bild erscheint, hab ich mich für diese Variante entschieden: Note plus Zielnote in Klammer, das finde ich am deutlichsten. Aber klar, da führen viele Wege nach Rom. Beste Grüße, Haiko

Profilbild von Cane Lobster

Cane Lobster sagt:

#3 - 30.10.2016 um 21:18 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Notation der Bendings hin oder her: Super Solo - und gar nicht mal so schwer zu spielen. Danke Haiko für die Bereitstellung - weiter so. Mir fehlt nur noch die Raygun.

    Profilbild von Haiko Heinz

    Haiko Heinz sagt:

    #3.1 - 31.10.2016 um 08:22 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Vielen Dank! Meine Rayguns waren z.B. diese hier: https://www.amazon.de/Mini-...
    aber jede andere tut das auch!

    Antwort auf #3 von Cane Lobster

    Antworten Melden Empfehlen
Profilbild von Peter Baranowsky

Peter Baranowsky sagt:

#4 - 22.11.2016 um 16:57 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Haiko,
die Mini Blaster Pistole bei Amazon hat acht verschiedene Sounds. Bei jedem erneuten Drücken, ertönt ein anderer Sound. Wie hast du das in dem Video gemacht, das nur der eine Sound ertönt? Hast du die Pistole modifiziert, oder kann man das einstellen?
Gruß Peter

    Profilbild von Haiko Heinz

    Haiko Heinz sagt:

    #4.1 - 22.11.2016 um 19:10 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hi Peter, ja das stimmt leider, einstellen kann man das nicht und zum modifizieren ist das zu klein. Im Video habe ich das mit den beiden verschiedenen Lasersounds gespielt und dann in der Audiospur nachträglich den zweiten Sound jeweils ausgetauscht - das ist zwar gemogelt, liess sich aber nicht anders lösen

    Antwort auf #4 von Peter Baranowsky

    Antworten Melden Empfehlen
    +1
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die besten Gitarren-Soli - Santana - Samba Pa Ti - Workshop
Gitarre / Workshop

Wer E-Gitarre spielt, hat sich garantiert auch schon mit Carlos Santanas Ton und Technik beschäftigt. Hier gibts das legendäre Samba Pa Ti zum Nachspielen.

Die besten Gitarren-Soli - Santana - Samba Pa Ti - Workshop Artikelbild

Carlos Santana ist für viele Gitarristen der "Ton-Mann" schlechthin und sein Beitrag zur Gitarre, aber auch zur kulturellen und stilistischen Fusion von Latin-Music mit Rock und verzerrten Gitarrensounds kann nicht hoch genug eingestuft werden. Ihre Anfänge hatte die Santana Band bereits 1966, also in etwa zeitgleich zu Carlos' gitarristischen Zeitgenossen Jimi Hendrix oder Eric Clapton. Drei Jahre später erschien das selbstbetitelte Debutalbum und 1970 das zweite Werk "Abraxas", dessen Titel von Hermann Hesses "Demian" inspiriert wurde.

Die besten Gitarren-Soli - Toto - Hold the Line - Workshop
Gitarre / Workshop

Hold the Line von Toto ist auch nach über 40 Jahren immer noch ein Radiohit. Und es lohnt sich, einen näheren Blick auf Steve Lukathers Solo zu werfen.

Die besten Gitarren-Soli - Toto - Hold the Line - Workshop Artikelbild

In unserer heutigen Folge wollen wir uns erneut einem Frühwerk des wohl angesagtesten Studiogitarristen der 80er Jahre widmen, nämlich Steve Lukather. War sein Solo von "Breakdown Dead Ahead" aus dem Jahre 1977 bereits Gegenstand eines Workshops, so kommen wir nun zum Debutalbum der Band Toto, bei der Steve gerade einmal 21 Jahre alt war.Damals durfte er durchaus schon mit den großen Haien schwimmen, was seinen Ruf als furioser Rockgitarrist in der L.A.-Studioszene immer weiter festigte. Der Durchbruch gelang Toto mit dem Hit "Hold the Line", der auf Platz 5 der amerikanischen Billboard Charts landete und für einen Radiohit ein eher überraschendes Gitarrensolo bereithält.

Die besten Gitarren-Soli - Guns ’n Roses/Slash - Don't Cry - Workshop
Gitarre / Workshop

Mit dem Slash-Solo in der Ballade "Don’t Cry" von Guns ’n Roses startet unsere Workshop-Reihe mit den besten Gitarrensoli ins Jahr 2021.

Die besten Gitarren-Soli - Guns ’n Roses/Slash - Don't Cry - Workshop Artikelbild

Heute wollen wir uns einem typischen Rock-Balladensolo widmen und dazu gehen wir tief in die 90er Jahre zurück, als die amerikanische Hardrock-Band Guns’n Roses mit den Alben "Use Your Illusions I & II" gleich zwei Meisterwerke releasten, die durch den Terminator 2-Titelsong noch zusätzliche Aufmerksamkeit erhielten. Neben Hits wie "November Rain", "You could be mine" oder dem sehr erfolgreichen Cover des Bob-Dylan-Klassikers „Knockin’ on heavens door“

Bonedo YouTube
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)