Anzeige

Die besten Gitarren-Soli – Steve Lukather (Olivia Newton-John) – Physical – Workshop

Steve Lukather zählt zu den ganz großen Gitarrenikonen der Neuzeit und das, obwohl seine Karriere bereits Ende der 70er ihren Anfang nahm. Den meisten ist er als Gitarrist der Band Toto und durch seine Solokarriere bekannt. Doch Luke, wie er häufig genannt wird, war gerade in den Endsiebzigern und vor allem in den 80er Jahren einer der gefragtesten Studiogitarristen der LA-Musikszene. Er arbeitete mit unzähligen Künstlern wie Paul McCartney, Michael Jackson oder Lionel Richie, um nur ein paar Namen aus seiner über 1000 Alben starken Discografie zu nennen.

(Bild: © shutterstock / Von: DarioZg)
(Bild: © shutterstock / Von: DarioZg)


Steve weiß, welchen Part ein Stück gerade braucht und hat neben seinem wahnsinnigen Ton eben auch ein unfassbar gutes Gespür für den Song. Darum möchte ich euch heute ein Solo aus seiner Studiojob-Zeit präsentieren, nämlich aus dem Song “Physical” von Olivia Newton-John.
Diese Dame ist vielen sicherlich aus dem Film Grease ein Begriff, doch sie hatte eine ebenso erfolgreiche Solokarriere und schuf mit ihrem Hit Physical 1981 quasi den Soundtrack zur Aerobic-Welle der 80er, auch wenn der Text eher von, sagen wir mal, anderen körperlichen Aktivitäten handelt.

Lukathers Equipment befand sich 1981 noch in der Prä-Bradshaw Ära, das heißt, seine enormen Studioracks und die verwendeten Gitarren sind nicht so gut dokumentiert wie danach. Bekannt ist allerdings, dass Luke zu dieser Zeit Marshalls verwendete sowie mit Les Pauls, ES335 und diversen Stratmodellen wie beispielsweise einer roten Schecter zu sehen war.
Das Stück bewegt sich in Em und das Solo läuft über das Akkordpendel C-Dur – Em. Steve verwendet als Solomaterial die Em-Pentatonik plus None f# – oder anders ausgedrückt, die Em-Tonleiter ohne die Avoid-Note c, was natürlich einen speziellen Sound generiert. Ansonsten findet man einige Lukather-Charakteristiken wie Pedaltonlicks und natürlich sein klassisches Kleinterzbending.
Hier das Originalsolo:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Noten und TABs zu Steve Lukather (Olivia Newton-John) - Physical
Noten und TABs zu Steve Lukather (Olivia Newton-John) – Physical
Audio Samples
0:00
Steve Lukather (Olivia Newton-John) – Physical – Solo Steve Lukather (Olivia Newton-John) – Physical – Playback

Um den Sound hinzubekommen, solltet ihr eine Gitarre mit Humbucker in der Stegposition und einen verzerrten Amp einsetzen. Etwas Delay oder Reverb würzen das Gitarrensignal noch zusätzlich und eine Prise Chorus war in den 80ern ebenfalls gerne gesehen.

Sound-Setting mit UAD-PlugIns
Sound-Setting mit UAD-PlugIns

Und nun viel Spaß mit Luke!

Hot or Not
?
(Bild: © shutterstock / Von: DarioZg)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die besten Gitarren-Soli - Whitesnake/John Sykes - Is this love - Workshop

Gitarre / Workshop

Obwohl die Produktion des Whitesnake Albums ”1987“ unter keinem guten Stern stand, brachte es Perlen wie John Sykes Gitarrensolo in ”Is this love“ hervor.

Die besten Gitarren-Soli - Whitesnake/John Sykes - Is this love - Workshop Artikelbild

Das Album "1987" der britischen Formation Whitesnake zählt sicherlich zu den schillerndsten Releases der 80er Jahre und ist mit seinen 12 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Album der Band. Gegenüber den frühen Werken wirkt dieses Album wesentlich weniger bluesig und orientiert sich stärker am Metal-Zeitgeist, was sich schon beim Vorgänger "Slide it in" in der US-Version abzeichnete und einige alte Whitesnake Fans etwas verstörte. Dennoch ist es zum großen Teil dafür verantwortlich, dass die Band auch in Amerika zu großem Erfolg gelangte und zu einer der bedeutendsten Bands der Dekade mutierte.

Die besten Gitarrenriffs in  Noten und Tabs – Steve Lukather w/ Lionel Richie – Running with the night

Workshop

Steve Lukather spielte die beiden Soli auf Lionel Richies ”Running with the night“ ein, die wir für euch seziert und zum Nachspielen aufbereitet haben.

Die besten Gitarrenriffs in  Noten und Tabs – Steve Lukather w/ Lionel Richie – Running with the night Artikelbild

1983 veröffentliche Lionel Richie auf dem Motown-Label sein zweites Album mit dem Titel „Can't slow down", das bis zum heutigen Tag mit 20 Millionen Exemplaren zu den weltweit meistverkauften Alben zählt und ihm sogar einen Grammy bescherte. Auch die Liste der Musiker, die auf diesem Longplayer vertreten sind, liest sich wie ein „Who's who" der kalifornischen Musikszene. Namhafte Größen wie Abe Laboriel, Richard Marx, Darryl Jones oder Jeff Porcaro drückten sich bei den Aufnahmen die Studioklinke in die Hand.

Die besten Gitarren-Soli - Toto - Rosanna - Workshop

Gitarre / Workshop

Mit Rosanna von Toto steht heute ein weiterer hochkarätiger Hit der Band im Fokus und mit ihm die nicht weniger geniale Soloarbeit von Steve Lukather.

Die besten Gitarren-Soli - Toto - Rosanna - Workshop Artikelbild

Ein weiteres Mal möchte ich euch ein Solo von Steve Lukather vorstellen, seines Zeichens einer der gefragtesten Studiogitarristen der 80er Jahre und Hausgitarrist der Band Toto. Dieses Mal gehen wir zurück ins Jahr 1983, als die Grammy-Verleihungen extrem unter dem Zeichen seiner Band stand, denn Toto räumte insgesamt ganze sechs Mal diese Auszeichnung ab, auch für das "Album des Jahres".

Bonedo YouTube
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)