Anzeige

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs – Michael Jackson – Beat It

Michael Jackson veröffentlichte 1982 mit “Thriller” eine Platte, die vielen als das bedeutendste Werk des damals 24 jährigen Popstars gilt, wenn nicht sogar als die bedeutendste Pop-Platte der 80er Jahre überhaupt. Aus musikalischer Hinsicht wurde die Messlatte für Songwriting, Produktionshandwerk und gesangliche Performance erneut auf einen neuen Level gehoben, doch auch instrumental war dieses Album für jeden Musiker ein Leckerbissen, da fast die komplette Rhythm-Section von Toto mitwirkte und Gitarristen-Schwergewichte wie Paul Jackson Jr., Eddie Van Halen und Steve Lukather sich die Klinke in die Hand gaben. Letzterer wirkte bei dem Stück “Beat it” sowohl als Bassist wie auch als Rhythmusgitarrist mit, und da wir in unserer Rubrik der besten Gitarrenriffs Van Halens solistischen Beitrag bereits gewürdigt haben, ist es nun an der Zeit, sich dem Rhythmuspart zu widmen.

(Bild: © Sony Music)
(Bild: © Sony Music)


Steve Lukather war in den 80ern außer bei Toto auch als Studiogitarrist äußerst aktiv, und hatte demnach ein Riesenarsenal an Equipment. Bei “Beat it” kam jedoch Lukes 1959er Les Paul Standard (Seriennummer 9 0494) zum Einsatz. An Amps verwendete er in dieser Schaffensphase primär Marshall-Topteile, wechselte jedoch in jenen Jahren zu Mesa Boogie Amps, weshalb es schwer ist, das genaue Ampmodell ausfindig zu machen.

Das Riff bewegt sich in Em, wobei im Original die Gitarren einen Halbton tiefer gestimmt wurden – für unseren Workshop habe ich der Einfachheit halber alles in Standard E-Tuning gespielt.
Hier das komplette Riff:

Audio Samples
0:00
Beat it – Das Riff

und die Tabs:

Und euer Playback:

Audio Samples
0:00
Beat it – Das Playback

Um dem Sound nahezukommen, hilft eine Humbucker-Gitarre, die ihr in der Stegposition spielen solltet. Wählt eine moderate Verzerrung – ich habe hier einen Marshall Plexi im Einsatz. Effekte werden für das Riff nicht wirklich benötigt. So könnte ein klassisches Marshall-Setting aussehen:

Sound-Setting mit UAD-2 PlugIn: Marshall Plexi Super Lead 1959
Sound-Setting mit UAD-2 PlugIn: Marshall Plexi Super Lead 1959

Wer sich noch weiter mit Michael Jackson auseinandersetzen will, dem sei der “Play-Alike Michael Jackson – Gitarren Workshop” von Thomas Dill ans Herz gelegt, bzw. das “Beat it-Solo” in der Rubrik “Solo of the week”.
In diesem Sinne alles gute und viel Spaß mit “Beat it”!

Hot or Not
?
(Bild: © Sony Music)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die besten Gitarren-Soli - Michael Bolton/Michael Landau - How am I supposed to live without you - Workshop

Gitarre / Workshop

Michael Landau zählt zur ersten Garde der LA-Studiogitarristen und mit seinem Solo in Michael Boltons Hit How am I supposed … zeigt er auch, warum das so ist.

Die besten Gitarren-Soli - Michael Bolton/Michael Landau - How am I supposed to live without you - Workshop Artikelbild

Die heutige Folge widmet sich einer Studiolegende, die wie nur wenige den Chartsound der 80er und 90er Jahre geprägt hat und neben Steve Lukather, Michael Thompson, Paul Jackson Jr. und Dann Huff zu den wahren Größen der LA-Studioolymps zählten, nämlich Michael Landau.Auch wenn Landau großartige Soloplatten mit seiner Band „The Raging Honkies“ aufgenommen hat, sind seine Brötchengeber doch meist die großen und kleinen Popsternchen gewesen, deren Alben er mit seinen geschmackvollen Gitarrenparts und seinen treffenden Sounds veredeln durfte. Einer dieser Popstars war Michael Bolton, der mit seiner souligen, bluesigen Stimme ab den 80er Jahren ein gefeierter Solokünstler war. Auf der Hitsingle „How am I supposed to live without you“ vom 1989 erschienen Album „Soul Provider“ spielt Landau ein Gitarrensolo

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - John Mayer - Last Train Home

Gitarre / Workshop

John Mayers neues Album „Sob Rock“ überrascht optisch und musikalisch mit Achtzigerjahre-Ästhetik. Wir haben uns den Titel „Last Train Home“ näher angeschaut.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - John Mayer - Last Train Home Artikelbild

Nach vier Jahren kreativer Pause überrascht John Mayer 2021 mit der Ankündigung eines neuen Albums, das den Titel "Sob Rock" tragen soll. Betrachtet man das Cover, so fällt eine Ästhetik auf, die stark an die Bildsprache der 80er-Jahre erinnert und in mir unweigerlich das alte "Miami Vice"-Feeling aufkeimen lässt.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Snow Patrol - Run

Gitarre / Workshop

Snow Patrol und Run - einer der Allzeit-Hits der schottisch-irischen Rockband wird in unserem Workshop der besten Gitarrenriffs zum Nachspielen aufbereitet.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Snow Patrol - Run Artikelbild

Die britische Rockband Snow Patrol feierte in den letzten 20 Jahren einen wahren Siegeszug durch die Single- und Albumcharts und darf mittlerweile auf die stattliche Anzahl von 20 Millionen verkaufter Tonträger zurückblicken. Auch wenn die ersten beiden Alben eher mäßig erfolgreich waren, so verschaffte das dritte Werk "Final Straw" aus dem Jahre 2003 der Band den internationalen Durchbruch.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Whitesnake - Still of the Night

Workshop

„Still of the night“ vom Whitesnake-Album „1987“ steht heute auf unserem Workshop-Programm und damit ultra-fettes Riffing à la John Sykes.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Whitesnake - Still of the Night Artikelbild

Mit dem Album “1987” markierte die Band Whitesnake den Wandel von einer eher Blues-orientierten Rockband zu einer archetypischen 80er-Jahre Heavy-Metal-Formation und schuf mit satten 12 Millionen verkauften Exemplaren ihr erfolgreichstes Werk. Auch wenn hart gesottene Fans ob der musikalischen Neuausrichtung der Band um David Coverdale etwas die Nase rümpften, trug der Release doch stark dazu bei, dass die Briten auch jenseits des Teichs in den USA durchschlagende Erfolge erzielten und zu den großen Rockgiganten der 80er- und 90er-Jahren mutierten.

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)