Cort GB-Modern 4 Test

Fazit

Der neueste Spross der Cort BG-Serie ist in meinen Augen wirklich gelungen! Die Koreaner kombinieren beim Cort GB-Modern 4 erstklassige Hardware und fantastisch klingende Tonabnehmer mit einer resonanten und schön anzuschauenden Holzkonstruktion zu einem ausgesprochen flexibel und aufgeräumt klingenden Viersaiter für nahezu jede Musikrichtung.

Auch interessant: Fender Precision Bass – alle Vor- und Nachteile!
Auch interessant: Fender Precision Bass - alle Vor- und Nachteile!
Warum du einen Fender Precision Bass brauchst – pros & cons Precision Bass

Für viele Interessenten ist der Cort GB-Modern 4 sicherlich auch gerade aufgrund seines niedrigen Gewichts sehr attraktiv! Erfreulicherweise geht das angenehme Gewicht hier nicht auf Kosten des Sounds, ganz im Gegenteil! Der Bass klingt – nicht zuletzt aufgrund der durchdachten und relativ aufwändigen Holzkonstruktion -ausgesprochen satt und ausgewogen!

Den aufgerufenen Preis von aktuell 1099,- Euro empfinde ich in Anbetracht der erwähnten Qualitäten als sehr fair, zumal Cort dieses Modell auch noch in einem sehr hochwertigen Softcase ausliefert. Ich kann den Cort GB-Modern 4 deshalb wirklich jedem Tieftöner empfehlen, der auf der Suche nach einem modernen und sehr leicht zu bespielenden Super-Jazz-Bass ist!

Cort GB Modern 4 Test
Unser Fazit:
5 / 5
Pro
  • aufgeräumt-volle Jazz-Bass-Sounds
  • hoher Spielkomfort
  • gute Ergonomie
  • erstklassige Austattung (Hardware, Tonabnehmer, Preamp)
  • coole Optik
  • inklusive Softcase
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • -/-
Artikelbild
Cort GB-Modern 4 Test
Für 1.049,00€ bei
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Cort Guitars
  • Modell: GB-Modern 4
  • Herstellungsland: Indonesien
  • Mensur: 34 Zoll
  • Korpus: Paulownia-Flügel mit Ahorn-Kern und Esche-Boden. Hals: geschraubt, Ahorn, Open Pore Charcoal Grey Finish
  • Hals: geschraubt, gerösteter Ahorn
  • Griffbrett: gerösteter Ahorn, schwarze Block Inlays und Binding, lumineszierenden Punkte, 22 Bünde
  • Hardware: Babicz FCH4-Brücke, Hipshot Ultralite-Mechaniken
  • Tonabnehmer: Nordstrand Big Singles
  • Elektronik: Markbass, 3-Band-Equalizer
  • Regler: Volume, Volume, Tone (Push/Push aktiv/passsiv), Bässe, Mitten, Höhen
  • Saiten: D’Addario® XL165
  • Gewicht: ca. 3590 Gramm
  • Zubehör: Premium Softcase, Werkzeug
  • Preis: 1099,- Euro (Ladenpreis Oktober 2022)
Hot or Not
?
Cort GB Modern 4

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von C. Barlas

C. Barlas sagt:

#1 - 17.01.2023 um 23:05 Uhr

0

Danke für den Test. Wie immer sehr aufschlussreich. Folgende Frage stellt sich für mich. Wenn ich auf der Suche nach einem modernen Jazzbass bin, welches nehme ich dann? Cort GB Modern 5 oder Cort Elrick NJS5. Welches wäre deine Empfehlung? Budget reicht für beide aus.

Profilbild von Otti

Otti sagt:

#2 - 12.02.2023 um 19:43 Uhr

0

Cooler Bass, Wären es echte Inlays und nicht aufgemalte, wer weiß hätte ich dann wahrscheinlich gekauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Sean Hurley: Ist das der ultimative Precision-Bass-Sound?
Feature

Der US-Bassist Sean Hurley spielt in diesem Video einen Fender Precision Bass mit geschliffenen Saiten - viel besser kann ein E-Bass nicht klingen, finden wir!

Sean Hurley: Ist das der ultimative Precision-Bass-Sound? Artikelbild

Der US-Bassist Sean Hurley hat sich in seiner Heimat Los Angeles einen erstklassigen Ruf als Sideman und Studiobassist erarbeitet. Die Liste seiner Brötchengeber kann sich sehen lassen und umfasst Namen wie John Mayer, Ringo Starr, Annie Lennox, Robin Thicke, Alanis Morissette oder Vertical Horizon. In diesem Clip erlebt ihr den versierten Bassisten mit einem Basssound, der smoother und (im positiven Sinne!) "abgehangener" kaum sein könnte. Ist das vielleicht der perfekte Precision-Basssound?

Video: Der Fender Precision Bass von 1951 bis heute
Feature

Der Precision Bass ist nicht nur der Ur-Bass schlechthin - er erfreut sich auch bis heute nach wie vor ungeminderter Popularität. In diesem Video erfahrt ihr alles Wissenswerte von seinen Anfängen bis heute.

Video: Der Fender Precision Bass von 1951 bis heute Artikelbild

Der Fender Precision Bass war nicht nur das erste serienmäßig in großen Stückzahlen hergestellte Bassmodell überhaupt - er erfreut sich auch heute noch ungebrochener Beliebtheit. Natürlich sind heutige Modelle nicht mehr in allen Details mit denen aus der Mitte des letzten jahrhunderts zu vergleichen. Wie sich der P-Bass im Laufe der Jahrzehnte verändert hat, erfahrt ihr in diesem sehenswerten Clip von Bassist Marc Najjar. Das Video ist sicherlich nicht nur für Bassist:innen interessant!

Vergleichstest: Sire Marcus Miller V7-Bässe
Bass / Feature

Kaum ein Bass hat in der letzten Dekade für so viel Furore gesorgt wie der Sire Marcus Miller V7. Wir vergleichen die verschiedenen Features dieser Modellreihe.

Vergleichstest: Sire Marcus Miller V7-Bässe Artikelbild

Kaum ein anderer E-Bass hat in der letzten Dekade für derart viel Furore gesorgt wie das V7-Bassmodell aus dem Hause Sire - besser bekannt als der "Marcus Miller V7 Bass". Seitdem der amerikanische Bass-Superstar Marcus Miller mit der koreanischen Company kooperiert, ist viel Bewegung in den Markt gekommen ‑ Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft! Zu keinem anderen Instrument bekommen wir derart viele Fragen gestellt: "Wie klingt der V7 mit Esche-Body im Vergleich zum Erle-Body?", "Wie klingt das Ebenholz-Griffbrett im Vergleich zum Ahorn-Griffbrett?", "Was ist der Unterschied zwischen der normalen und der Vintage-Serie des V7?", "Wie klingt die Vintage-Serie im Vergleich zur normalen Serie?" etc. Auf alle diese Fragen wollen wir in diesem Artikel Antworten finden und vor allem die verschiedenen Ausführungen klanglich miteinander vergleichen. Das ist ja schließlich immer noch das entscheidende Kriterium! Auf geht's ...

Cort Elrick NJS5 Test
Test

Der Cort Elrick NJS5 im Test: Die neue Kooperation von Cort und dem Boutique-Hersteller Elrick trägt einmal mehr hochwertige Früchte, wie dieser Test des Cort Elrick NJS5 zeigt!

Cort Elrick NJS5 Test Artikelbild

Der Cort Elrick NJS5 im ausgiebigen Test! Vor nunmehr 20 Jahren gab es bekanntlich schon einmal eine Kooperation zwischen dem weltgrößten Gitarrenhersteller Cort und dem hoch angesehenen Boutique-Bassbauer Rob Elrick. Das Resultat der Zusammenarbeit war eine preisgünstigere Version des originalen Elrick E-volution Basses aus amerikanischer Fertigung, die in der Basswelt schnell auf großen Zuspruch stieß. Pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum der Edelbassschmiede Elrick geht die Kooperation in eine neue Runde: Frisch im Angebot sind dieses Mal moderne Jazz-Bässe, die auf dem populären Elrick NJS-Modell basieren und den Elrick-typischen hohen Spielkomfort bieten sollen. Wir haben uns einen schwarzen NJS-Fünfsaiter liefern lassen und sind gespannt, wie sich der Jazz Bass gegen die riesige Konkurrenz in der Preisklasse um 1000,- Euro schlagen kann.

Bonedo YouTube
  • Ampeg Sound In A Box? Sound Demo (no talking)
  • Ampeg Sound In A Box? (Teaser) #shorts #ampeg #effectpedal #stompbox
  • Amazing Super Jazz Bass: Cort GB Modern 5 #shorts #cortbass #jazzbass