Anzeige

10% aller weltweiten Streams von britischen Musikern

Ed Sheeran, je einmal sind James Arthus und Lewis Capaldi vertreten. Eh Sheeran hat mit “Shape of You” auch den meistgestreamten Song der Welt (2,676 Milliarden) kreiert. Weitere weltbekannte Künstler mit einem großen Beitrag an den Zahlen sind Adele, Sam Smith, Calvin Harris, Harry Styles und Coldplay. Natürlich dürfen in der Aufzählung legendäre Bands wie The Beatles, Rolling Stones und Queen nicht fehlen. Letztere hat mit Bohemian Rhapsody

© Pello.co.uk
© Pello.co.uk

Ed Sheeran, The Beatles und Coldplay

Das der große Streaming Erfolg hauptsächlich mit den Topstars zusammenhängt ist hier keine Überrschaung. 90% aller Streams bekommen 1% der Musiker. 
Wenn man sich die Top 20 meistgestreamten Songs auf Spotify ansieht, stammen sechs davon aus GB. Jeder dieser Songs wurde schon über 1,5 Milliarden mal gestreamt: Vier mal ist auch den 29. meistgestreamten Song (1,378 Milliarden) auf Spotify. Die BPI zählt noch Artists wie Dua Lipa, Lewis Capaldi, Stormzy, Anne Marie, George Ezra und Ellie Goulding im Report auf.
Die drei meistgestreamten Songs aus dem deutschsprachigen Bereich sind “Roller” von Apache 207 (239 Millionen Streams), “Du Hast” von Rammstein (237) und “99 Luftballons” von Nena (205).

Einnahmen könnten sinken 

Die Performance britischer Künstler ist in jedem Fall beeindruckend. Vor allem da die Musiker in allen möglichen Genres stark vertreten sind. Egal ob Pop (Elton John), Rock (Arctic Monkeys), elektronische Musik (Fatboy Slim), man wird immer viele talentierte und erfolgreiche britische Künstler finden. Von den Streamingeinnahmen können allerdings nur die wenigsten leben. Die Auszahlungsraten sind je nach Plattform zwischen niedrig und nicht existent (wir berichteten). 
Nach derzeitigem Stand könnten die Ambitionen einiger britischer Künstler allerdings gedämpft werden. Nach dem Brexit müssen sie anstrengenden Visa- und Zollbestimmungen folgen. Touring-Artists müssten demnach in jedem Land der EU ein Arbeitsvisum und teure Zollzertifikate für die Instrumente beantragen. Wir haben darüber ausführlich berichtet: Brexit – der Niedergang der britischen Musik?

Hot or Not
?
© Pello.co.uk

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

90% aller Streams für 1% der Musiker

Magazin / Feature

Die Kluft im Streamingmarkt ist sogar größer als bei physischen Tonträgern.

90% aller Streams für 1% der Musiker Artikelbild

In der Geschichte der Menschheit gab es noch nie so viele Möglichkeiten als Künstler die eigenen Werke einer großen Masse vorzustellen. Mit dem Internet kann jeder User ohne große Kosten oder Labels im Rücken Songs veröffentlichen. Hat sich dadurch das Ungleichgewicht verändert?

Ist der moderne Pop zu simpel? Eine Studie vergleicht den Wortschatz von Musikern

Magazin / News

Wer hat den größten Wortschatz unter den Pop-Stars? Billie Eilish gewinnt zumindest unter den aktuellen Pop-Stars. Verglichen mit den Ikonen des letzten Jahrhunderts hat sie aber keine Chance.

Ist der moderne Pop zu simpel? Eine Studie vergleicht den Wortschatz von Musikern Artikelbild

Es ist und bleibt eine der ewigen Fragen unter Musikern und Fans: Ist moderne Musik zu eintönig geworden? Werden einfach nur noch leere Worthülsen bis ins unendliche wiederholt ohne irgendwelche Aussagen? Oder finden sich in jeder Epoche sowohl lyrische Meisterwerke, als auch ganz simpler Schrott? Diese Statistik, die den Wortschatz von je 100 Sängerinnen und Sängern von heute und früher vergleicht, könnte in zukünftigen Diskussionen Gold wert sein!

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)