Anzeige
ANZEIGE

Vox Continental Stagekeyboard – Limited Edition in neuem Outfit

Im Reigen der Stagekeyboards spielt die Vox Continental keine geringe Rolle und zeigt sich jetzt optisch renoviert im neuen Gewand und mit Holzseitenteilen.

Vox Continental Stagekeyboard - Limited Edition in neuem Outfit (Foto: Korg)
Vox Continental Stagekeyboard – Limited Edition in neuem Outfit (Foto: Korg)
Bereits in 2017 als Neuauflage der legendären Vox Continental vorgestellt, übernimmt das Vox Continental Stagekeyboard das ursprüngliche Konzept der klassischen Transistororgel aus den 1960er Jahren, angepasst an die Möglichkeiten der heutigen Zeit. Einfach zu bedienen und einen schnellen Zugriff auf alle Funktionen zu haben, war der Ansatz, den Vox für die Umsetzung verfolgte. Mit sechs verschiedenen Klangerzeugungen ausgerüstet bietet das Stagekeyboard Orgel-, E-Piano- und Akustikpiano-Klänge plus eine Fülle an bühnenfertigen Sounds, die sich mit vielseitigen Effekten noch weiter veredeln lassen, inkl. einer analogen Röhren-Drive-Schaltung – auf Basis einer NuTube – die für anständigen Overdrive sorgt.
Fotostrecke: 2 Bilder Vox Continental 73 in der Schrägansicht (Foto: Korg)
Fotostrecke
Jetzt ist das Vox Continental Stagekeyboard in der 73-tastigen Ausführung in einer limitierten Auflage in klassischem Schwarz erhältlich, in der das Bedienfeld auffällig mit den roten LED-Anzeigen und dem beleuchteten Vox-Logo auf der Rückseite kontrastiert. Ein weiteres Detail stellen zudem die beiden im Lieferumfang enthaltenen Holzseitenteile dar, die auf Wunsch am Instrument angebracht werden können und dem Ganzen eine weitere Portion Vintage-Vibe verleihen. Mit dem im Lieferumfang befindlichen Vox V861 Expression-Pedal können je nach eingestelltem Sound die Lautstärke oder der integrierte Wahwah-Effekt gesteuert werden.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
  • Limited Edition in Schwarz mit montierbaren Holzseitenteilen (im Lieferumfang)
  • Waterfall-Tastatur mit 73 Tasten
  • Sechs verschiedene Klangerzeugungen decken alle erdenklichen Sounds ab
  • Touch-Bedienfeld zur Einstellung von Zugriegeln, Equalizer und anderen Klangparametern
  • Analoge Drive-Sektion mit Nutube-Röhrentechnologie
  • Vox Volume-/Expression-Pedal im Lieferumgang
  • Vielseitige Anschluss-Sektion inkl. symmetrischer XLR-Ausgänge

Preis und Verfügbarkeit
Die limitierte Auflage des Vox Continental Stagekeyboards wird preislich bei 1.499 € (UVP) liegen. Ein Verfügbarkeitsdatum wird noch bekannt gegeben.

Vox Continental 73 Keyboard auf thomann.de
Vox Continental 61 Keyboard auf thomann.de

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Vox Continental Stagekeyboard - Limited Edition in neuem Outfit (Foto: Korg)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
New Systems Instruments Inertia - Komplexer Funktionsgenerator mit neuem Konzept
Keyboard / News

New Systems Instruments Inertia ist ein von Serge Modular DUSG inspirierter komplexer Funktionsgenerator, der mit interessanten Features erweitert wurde.

New Systems Instruments Inertia - Komplexer Funktionsgenerator mit neuem Konzept Artikelbild

New Systems Instruments Inertia ist ein von Serge Modular DUSG inspirierter komplexer Funktionsgenerator für das Eurorack, der mit interessanten Features erweitert wurde. Inertia ist die Neukonzeption eines komplexen Funktionsgenerators, inspiriert durch West Coast Synthese, aber keine Nachbildung eines Buchla- oder Serge-Modular-Moduls. New Systems Instruments geht mit Inertia eigene Wege, behält jedoch die Grundidee, somit ist Inertia ein Exponential Slew Limiter, Hüllkurvengenerator, Filter, Percussion Generator, Phasenregelkreis und mehr. Inertia modelliert physikalische Bewegung mit analoger Elektronik und fügt den Reglern für die Rise- und Fall-Rate einen Rise- und Fall-"Momentum"-Parameter hinzu, was das klassische Konzept in neue Bereiche führt, inkl. organischer, exponentieller Hüllkurven im Vaktrol-Stil oder üppiger Resonanzfilterung. Der Rise-Momentum-Parameter ist eines der betonenswerten Merkmale des Moduls, da er verwandlungsfähig ist und von einer AR-Hüllkurve über einen LFO in Eigenoszillation bis hin zu einer vielseitigen Attack-Hüllkurve für Percussion werden kann. In Audiorate kann Inertia als melodischer VCO mit einem Tonumfang über fünf Oktaven

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)