ANZEIGE

Superbooth 2021: Neue Synthesizer von ASM: Hydrasynth Deluxe und Hydrasynth Explorer

ASM (Ashun Sound Machines) bringen zur Superbooth gleich zwei neue Versionen des Hydrasynth-Synthesizers, den Hydrasynth Deluxe, der gleich zwei Hydrasynths in einem Gehäuse vereint und den ‘Explorer’, eine kompakte Variante mit 37er Tastatur für unterwegs.

ASM Hydrasynth Deluxe

Der Hydrasynth Deluxe ist das neue Flaggschiff von ASM. Mit seinem Dual-Engine-Setup mit insgesamt 16 Stimmen und der neuen 73-Tasten PolyTouch- Klaviatur (6 Oktaven) mit polyphonem Aftertouch machen ihn zum Highlight des ASM Synth Portfolios. Gleich zwei Hydrasynths in einem Gehäuse bieten Key Split undLayers durch Patches mit jeweils acht unabhängigen Stimmen. Damit das Ganze auch Audio-seitig perfekt ausgegeben werden kann, hat Hydrasynth Deluxe jetzt separate symmetrische Stereo-Audioausgänge für jeden der beiden Parts. Natürlich bietet die ‘Deluxe’-Ausführung auch die bekannten CV/GATE I/Os zum Anschluss an modulare und andere spannungsgesteuerte Synthesizer. Auch der bewährte 4-Oktaven-Ribbon-Controller ist Bestandteil der Ausstattung. Weiterhin ist der ‘Große’ mit einem cleveren Detail ausgestattet: Ein abnehmbares “Utility Shelf” Ablageblech

Superbooth 21:ASM Hydrasynth Deluxe und ASM Hydrasynth Explorer (Foto: ASM)
Superbooth 21:ASM Hydrasynth Deluxe und ASM Hydrasynth Explorer (Foto: ASM)

sorgt für Extra-Platz zur Ablage von Zubehör wie Expander-Modulen, Mixern, Sequenzern, Laptops oder kleinen Modularsystemen.

Fotostrecke: 4 Bilder ASM Hydrasynth Deluxe in der Frontansicht (Foto: ASM)

ASM Hydrasynth Explorer

Hydrasynth Explorer zeigt sich mit der 8-stimmigen Klangerzeugung des Hydrasynth Keyboard und Desktop in einem kompakten und tragbaren Gehäuse, das für den mobilen Betrieb auch die dazu nötigen Batterien aufnimmt. Die verkleinerte PolyTouch Tastatur mit 37 “Medium Size” Tasten verfügt über den gleichen polyphonen Aftertouch der großen Schwestermodelle. Auch auf CV/GATE-Ausgänge muss nicht verzichtet werden, somit lässt sich auch Hydrasynth Explorer einfach in ein Modularsystem integrieren. Die Ausstattung beinhaltet symmetrische Audioausgänge, USB-MIDI- und Full-Size MIDI-DIN-Anschlüsse, womit das sonst bei Minisynths übliche Hantieren mit Adapterkabeln entfällt.
Fotostrecke: 4 Bilder ASM Hydrasynth Explorer in der Frontansicht (Foto: ASM)

Preise und Verfügbarkeit

  • ASM Hydrasynth Deluxe: 1.749 € (UVP)
  • ASM Hydrasynth Explorer:  599 € (UVP

ASM Hydrasynth Deluxe und Hydrasynth Explorer werden voraussichtlich ab Ende November 2021 in begrenzten Stückzahlen erhältlich sein.
ASM auf der Superbooth21: Stand O355

Weitere Informationen zu ASM Hydrasynth Deluxe und Hydrasynth Explorer gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Superbooth 21:ASM Hydrasynth Deluxe und ASM Hydrasynth Explorer (Foto: ASM)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Korg KingKorg NEO Sound Demo (no talking)
  • Yamaha SeqTrak Sound Demo (no talking)
  • Yamaha Genos 2 Sound Demo (no talking)