Anzeige

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs – Green Day – Boulevard Of Broken Dreams

Intro (E-Gitarre)

Wir starten mit dem Intro-Riff bzw. der Akkordfolge, die dem Ganzen zugrunde liegt. Die Powerchords sollten lange und breit klingen. Die eben schon angesprochene “Zerstückelung” wird später vom Tremolo-Effekt erledigt.

sound_der_woche_gitarre_teaser_06
BOULEVARDOFBROKENDREAMS1
Intro (E-Gitarre)
Audio Samples
0:00
Intro (E-Gitarre)

Akustik-Gitarre

Die Akustik-Gitarre spielt “Standard-Lagerfeuer Akkorde”. Um das in der Tonart des Songs realisieren zu können, muss der Kapodaster her und in den ersten Bund geschnallt werden. Das Basis-Pattern besteht auch hier aus Viertelnoten. Im Laufe des Songs sollte aber der ein- oder andere Zwischenanschlag/Ghostnotes dazu kommen, um dem Gespielten so etwas mehr Leben einzuhauchen.
Achtung: Ich habe hier die gegriffenen Akkorde notiert. Durch den Einsatz des Kapos klingt es einen Halbton höher, also | Fm | Ab | Eb | Bb |.

BOULEVARDOFBROKENDREAMS2
Intro (Akustik-Gitarre)
Audio Samples
0:00
Intro (Akustik-Gitarre)

Sound (E-Gitarre)

Die klangliche Basis für das Intro bildet ein Distortion-Sound mit höherem Verzerrungsgrad, denn die Powerchords müssen fett klingen. Da parallel dazu allerdings auch noch die Akustik-Gitarre im Einsatz ist, sollte man im Frequenzbild unbedingt noch etwas Platz lassen. Daher werden die Mitten leicht abgesenkt und die Bässe ebenfalls.
Um dem Klang etwas Schärfe zu geben, habe ich die Höhen weiter aufgedreht. Das Ergebnis wird anschließend, wie bereits erwähnt, durch einen Tremolo-Effekt gejagt, dessen Geschwindigkeit dem Songtempo angepasst ist und dessen Effekt sich in Sechzehntelnoten bewegt. Wichtig ist, dass der Tremolo sehr intensiv und hart klingt, so als ob man permanent ganz schnell das Volume-Poti auf- und zu drehen würde. Ich habe für meine Aufnahmen das Tremolo Plug-In aus Logic benutzt.

GitarreOverdriveAmp
Mit HumbuckerLevel: 12Clean eingestellt
Steg-PickupTreble: 14Bass: 12
Volume: 10Middle: 10Middle: 12
Tone: 10Bass: 11Treble: 12
Gain: 14Presence: 12
BOULEVARDOFBROKENDREAMSTrem
Audio Samples
0:00
Audio Tremolo-Effekt

Und so klingen beide Gitarren zusammen.

Audio Samples
0:00
Intro – beide Gitarrenparts

Und das war’s auch schon wieder. Bis nächste Woche
Thomas Dill

Hot or Not
?
sound_der_woche_gitarre_teaser_06 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around

Gitarre / Workshop

Green Day und der Charthit „When I come around“ sind Thema unseres Workshops, der zeigt, wie effektiv und erfolgreich das richtige Maß an Purismus sein kann.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around Artikelbild

Green Day zählt zu den großen Aushängeschildern des amerikanischen Punkrock-Revivals der 90er-Jahre. Beschritt das amerikanische Trio um Frontmann Billy Joe Armstrong mit Songs wie "Boulevard of Broken Dreams" im späteren Verlauf ihrer Karriere eher kommerzielle Wege, so wirkte ihr drittes Album "Dookie" aus dem Jahre 1994 doch wesentlich rauer und lieferte mit "Basket Case", "Longview" und "When I come around" prägnante 90er Jahre Rockhymnen. Letztgenanntes Stück erreichte vor "Boulevard of Broken Dreams" die höchste Chart-Platzierung und soll heute Gegenstand unseres Workshops sein.Die Gitarrenparts übernimmt Sänger und Gitarrist Billy Joe Armstrong. Sein Equipment zur Dookie-Zeit bestand aus Marshall-Amps, von denen er ein JCM900 Modell und einen modifizierten 1959 Super Lead Plexi mit aufgespraytem "Pete"-Logo verwendete. An Gitarren kamen Stratocaster- und Les Paul-Modelle zum Einsatz, wobei Billy mittlerweile eine eigene Les Paul Signature mit einem einzelnen Humbucker sein Eigen nennen darf. Was die Pedale anbetrifft, hat ihm die Firma MXR mit dem Dookie Drive

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - Basket Case

Gitarre / Workshop

Basket Case von Green Day war die dritte Single aus dem Album Dookie, 1994 Nummer 5 der beliebtesten Singles und für uns ein Ausflug in punkige Gefilde wert.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - Basket Case Artikelbild

Viele unserer jüngeren Leser werden die amerikanische Punkrock-Band Green Day noch von Radiohits wie "Boulevard of Broken Dreams" oder "21 Guns" kennen. Allerdings feierte das Trio bereits in den 90ern mit ihrem Album "Dookie" große Erfolge, das damals mit einem noch wesentlich aggressiveren und punkigeren Sound daherkam. Bekannte Single-Auskopplungen dieses Longplayers waren z. B. "When I come around", das bereits Gegenstand eines Workshops war, oder der dritte Titel "Basket Case" vom Februar 1994, der von den Lesern des Rolling Stone Magazins auf Platz 5 der besten Singles des Jahres 1994 gewählt wurde.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Daft Punk - Lose yourself to dance

Gitarre / Workshop

Die Kombination Daft Punk und Nile Rodgers steht auch im Titel „Lose yourself to Dance“ für eine kompromisslos und meisterlich gespielte Funk-Rhythmusgitarre.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Daft Punk - Lose yourself to dance Artikelbild

Die französische House-Band Daft Punk hat sich zum großen Bedauern ihrer Fans nach knapp 30 jähriger Bühnenkarriere entschlossen, 2021 dem Musikbusiness Lebewohl zu sagen. Glücklicherweise gehören ein paar ganz fantastische Tondokumente zur künstlerischen Hinterlassenschaft des Duos, wovon insbesondere das 2001 erschienene Album "Discovery" hohe Anerkennung seitens der Kritik erfuhr. Die große Renaissance und der breite kommerzielle Durchbruch gelang den Franzosen jedoch 2013 mit dem Werk "Random Access Memory", das gleich mehrere Grammys einheimste und Hits wie "Get Lucky" oder auch "Lose yourself to dance“ lieferte. Da der erstgenannte Titel bereits in einem Workshop verarztet wurde, wollen wir uns hier dem zweiten Song widmen.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Foo Fighters - Waiting on a War

Gitarre / Workshop

Für den Foo Fighters Titel „Waiting on a War“ in unserem Workshop der besten Gitarrenriffs muss ausnahmsweise einmal die Westerngitarre gestimmt werden.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Foo Fighters - Waiting on a War Artikelbild

Die Foo Fighters waren und sind stets Garanten für tolles Songwriting und energetische Performances. Formiert wurde die Band 1994 von Dave Grohl, der zuvor bei Nirvana die Drums bedient hatte. Er wollte sich nach dem Tod von Kurt Cobain keinesfalls auf seinem alten Ruhm ausruhen oder den bewährten Grunge-Stil weiterfahren. Ganz im Gegenteil war er extrem umtriebig, schaute nach vorne und schuf Musik mit einer sehr eigenen, individuellen Handschrift, die die 2000er stark prägten. Da er bereits zu Nirvana-Zeiten einige Songs geschrieben hatte, überrascht es auch nicht, dass das erste "Foo Fighters“-Album nur ein Jahr nach dem Ende von Nirvana erschien und die Band relativ zügig zu den ganz großen Rock-Acts unserer Zeit avancierte.

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)