Intuitiv und kompakt: BOSS ME-90B Bass-Multieffekt

BOSS präsentiert den ME-90B Bass-Multieffekt, einen einfach zu bedienenden Multieffekt-Prozessor mit professionellen Performance-Werkzeugen für Bassist:innen. Die BOSS ME-Serie gehört seit mehr als drei Jahrzehnten zu den Favoriten von Live-Musikern und kombiniert Multieffekt-Power mit einer intuitiven Steuerung, mit der sich verschiedene Sounds im Handumdrehen erzeugen lassen. Der BOSS ME-90B kombiniert 61 Basseffekte und zehn Bass-Preamps auf Basis der AIRD-Technologie in einem robusten All-In-One-Paket für den Einsatz unterwegs.

BOSS ME-90B
BOSS ME-90B

BOSS ME-90B: Alles, was Bassleute im Live-Alltag brauchen!

Der BOSS ME-90B bietet alles, was Live-Bassist:innen brauchen, verpackt in einem klassischem BOSS ME Bodenpedal-Design. Die schnelle und unkomplizierte Bedienung erfolgt über acht Fußtaster und ein Expression-Pedal mit Toe-Switch. Die Effekte sind in logische Kategorien unterteilt und werden über eigenständige Parameter-Regler gesteuert.

Neben dem manuellen Modus zur separaten Aktivierung/Deaktivierung der Effektkategorien können Anwender im Memory-Modus bis zu 36 individuelle Multieffekt-Setups aufrufen. Zur einfacheren Übersicht besitzt jeder Fußtaster eine unterschiedliche LED-Farbe. Zudem ist es möglich, alle LEDs – je nach gewähltem Modus – in einer festen Farbe leuchten zu lassen.

BOSS ME-90B

BOSS ME-90B: Riesige Effektauswahl!

Die riesige Effektauswahl des BOSS ME-90B reicht von Basis-Klangwerkzeugen wie Kompressoren, Pitch-Effekten und Filtern über kraftvolle Drive- und Synth-Effekte bis zu vielseitigen Modulationseffekten, Delays und Reverbs. Weiterhin gibt es eine Reihe von Effekten, die speziell auf die Steuerung mit dem Expression-Pedal abgestimmt sind. Über den Blend-Regler lassen sich Anteile des Bass-Direktsounds für mehr Klarheit hinzumischen. Zudem steht ein Send/Return-Loop bereit, um externe Bodentretereffekte einzubinden.

Der Preamp/EQ-Bereich des BOSS ME-90B bietet zehn AIRD Preamp-Typen inklusive Gain- und EQ-Reglern zum schnellen Anpassen der Sounds. Darunter befinden sich BOSS-Originale wie Natural und Drive Bass, ergänzt um authentische Modelle klassischer Bassverstärker, die von „vintage“ bis „modern“ reichen. Zusätzlich stehen ein Acoustic-Typ für elektroakustische Bässe und Kontrabässe sowie eine Option nur mit EQ für cleane DI-Sounds zur Verfügung.

BOSS ME-90B

Geeignet für jedes Anwendungs-Szenario!

Mit seiner Anschlussvielfalt und dem kompakten Gehäuse mit Batteriebetrieb ist der BOSS ME-90B für jedes Anwendungs-Szenario gewappnet. Die 6,3-mm-Klinkenausgänge lassen sich mono und stereo betreiben und über einen Schalter auf der Rückseite für den Einsatz mit Bühnenverstärkern oder Linepegel-Equipment umschalten. Weiterhin steht eine XLR-Buchse mit Ground-Lift zur Verfügung, um ein symmetrisches DI-Signal an eine PA-Anlage zu übertragen.

Die Preamps und Effekte des BOSS ME-90B liefern einen Sound in Studioqualität für die direkte Aufnahme via USB in einer Musikproduktionssoftware. Zudem lässt sich der Kopfhörerausgang nutzen, um lautlos zu Backingtracks zu jammen, die von einem Computer via USB zugespielt werden.

Das BOSS Tone Studio für Windows und macOS erweitert den kreativen Spielraum und ermöglicht es Anwendern, Sounds zu bearbeiten sowie Verstärker- und Effekttypen auszutauschen. Weiterhin ist es möglich, Speicherplätze für unterschiedliche Gigs zu verwalten und die integrierten Lautsprecher-Impulsantworten um drei Varianten aus der eigenen IR-Bibliothek zu ergänzen.

Die BOSS Tone Exchange Webseite bietet eine wachsende Auswahl an professionellen Sound-Sammlungen. Parallel können Anwender hier ihre eigenen Livesets hochladen und mit der globalen ME-90B Community teilen. Zudem unterstützt der BOSS ME-90B den optionalen Bluetooth® Audio MIDI Dual-Adapter, um Musik von einem Mobilgerät zu streamen und Sounds kabellos über die BTS Editor-App (iOS/Android) zu bearbeiten.

Weitere Infos gibt es hier: www.boss.info

Hot or Not
?
BOSS ME-90B

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Testmarathon Bass-Kompressoren
Test

Was ist der beste Bass-Kompressor? Dieser große Testmarathon umfasst die wichtigsten Bass-Kompressoren renommierter wie auch weniger bekannter Hersteller.

Testmarathon Bass-Kompressoren Artikelbild

"Welcher Bass-Kompressor passt am besten zu meinem Spiel?" Der Kompressor ist der wohl am häufigsten eingesetzte Effekt bei Bassisten. Entsprechend groß und unübersichtlich ist das Angebot von Bass-Kompressoren auf dem Markt. Fast jeder Pedal-Hersteller hat heutzutage eines oder gleich mehrere Geräte für die bassende Zunft im Angebot. Bei der Auswahl geeigneter Kandidaten hilft euch unser großer Testmarathon - wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Envelope Filter richtig einstellen
Bass / Feature

Das Auto Wah bzw. der Envelope Filter wurde durch Bassisten wie Bootsy Collins populär. Hier gibt es Tipps und Tricks zum richtigen Umgang mit diesem Filtereffekt für E-Bass.

Envelope Filter richtig einstellen Artikelbild

Filter-Effekte für Bass: Was ist ein Envelope Filter, Wah Wah, Auto Wah etc. - und wie funktioniert es im Umgang mit dem E-Bass am besten? Spätestens seit Jimi Hendrix das berühmte Intro von "Voodoo Chile" mit einem Wah Wah veredelte, stand dieses Effektgerät hoch oben auf dem Wunschzettel eines jeden Gitarristen. Natürlich waren auch viele Bassisten fasziniert von diesem "Quäken". Der große Durchbruch im Bassbereich fand allerdings erst statt, als es vom Wah Wah (auch: Wahwah oder Wah-Wah) eine Version gab, die nicht mehr mit dem Fuß, sondern automatisch durch die Dynamik des Spielers gesteuert wurde ‑ das sogenannte Auto Wah, auch Envelope Filter genannt. Dieser Sound wurde unter anderem durch Funklegende Bootsy Collins sehr populär und ist bis heute einer der beliebtesten Effekte für E-Bass. Er findet aber nicht nur im Funk Verwendung, sondern ist auch in rockigen Gefilden sehr beliebt - unter anderem, weil er ein guter Kumpel des Bass-Verzerrers ist ...

Die besten Basslines mit Chorus, Flanger & Phaser
Workshop

Chorus, Flanger und Phaser stehen bei Bassist:innen nach wie vor hoch im Kurs. In diesem Artikel erlernst du die besten Basslines mit diesen Modulationseffekten!

Die besten Basslines mit Chorus, Flanger & Phaser Artikelbild

Heute geht es einmal mehr um Basslines, die uns neugierig oder gar süchtig nach einem bestimmten Instrument, Verstärker oder Effekt gemacht haben. Kennst du das auch? Du hörst einen Sound  - und bis quasi „schockverliebt“, was unter Musiker:innen als „GAS“ (Gear Acquisition Syndrome) bekannt ist. In diesem Artikel stehen die Modulations-Effekte im Fokus: Chorus, Flanger und Phaser. Alle drei erzeugen im Grunde einen ähnlichen Klang, auch wenn sie diesen über unterschiedliche Wege erreichen. Die Blütezeit dieser Effekt-Typen lag sicherlich in den 80er-Jahren mit Protagonisten Pino Palladino, Sting oder Mark King. Aber auch in rockigen Gefilden waren verzerrte Sounds mit Chorus „en vogue“, etwa in den 90ern mit Nirvana und anderen Grunge-Bands. Und heutzutage zeigen Bassisten wie z. B. Justin Chancellor (Tool), dass Chorus, Flanger und Phaser noch immer attraktiv für den Umgang mit dem E-Bass sind. Hier sind die besten Basslines mit Chorus, Flanger und Phaser!

Bonedo YouTube
  • First notes on the Ibanez SR305EDX-CZM #shorts #ibanez #ibanezbass
  • Ibanez SR305EDX-CZM - Sound Demo (no talking)
  • First notes on the amazing Ibanez SRMS720 bass #shorts #ibanez #ibanezbass #IbanezSRMS720