Anzeige

NAMM 2018: Boss stellt das neue GT-1000 Multi-Effektgerät vor

Nachdem Line 6 mit den Helix Multieffekt-Prozessoren und der neue Mitstreiter Headrush mit dem Pedalboard in letzter Zeit für Furore sorgten, hat der Traditionshersteller Boss nun nachgezogen und stellt das GT-1000 auf der Namm 2018 vor.

(Bild zur Verfügung gestellt von Boss)
(Bild zur Verfügung gestellt von Boss)


Das Gerät ist mit der neuen AIRD (Augmented Impulse Response Dynamics) ausgestattet, die einen noch authentischeren Röhrensound bei den Ampsimulationen liefern soll. Bei den Effekten wurden die neuen Sounds aus dem DD-500, MD-500 und RV-500 integriert, das Herzstück ist ein DSP Chip und die Signalwandlung erfolgt mit 32 Bit (AD/DA) und 96 kHz. Das klingt schon mal vielversprechend. Zur Steuerung stehen 10 Fußschalter, ein Expression-Pedal und sechs Regler auf der Oberseite zur Verfügung, die Rückseite beherbergt eine ganze Reihe an Anschlüssen, darunter zwei Amp-Control Anschlüsse zum Schalten von Amps oder Effektgeräten sowie zwei Send und Returns um auch externe Effekte nicht auszuschließen. Zusätzliche Control- und Expression-Pedale können auch angeschlossen werden. Ein Großes LCD Display sorgt für klare Sicht und es gibt endlich XLR-Anschlüsse.

Fotostrecke: 3 Bilder Boss GT-1000 Multieffekt
Fotostrecke

Specs

  • 32-bit AD/DA, 32-bit floating-point processing, und 96 kHz Sampling Rate
  • Next-generation BOSS DSP engine
  • AIRD (Augmented Impulse Response Dynamics)
  • Amps und Effekte können seriell und parallel gerouted werden
  • Große Anzahl von Effekten inklusive Sounds aus den DD-500, MD-500, und RV-500 Pedalen
  • Schnelles Patch Switching und Delay/Reverb carryover
  • 10 Fußschalter mit farbigen LED-Ringen
  • Expression-Pedal
  • XLR Ausgänge
  • MIDI In, Out
  • Bluetooth – zum Editieren über ein iOS oder Android Gerät
  • USB Audio/MIDI Interface

Weitere Infos: www.boss.info

Fotostrecke: 7 Bilder Boss GT-1000 Multieffekt auf der NAMM 2018 (© Dominic Wagner)
Fotostrecke
Hot or Not
?
(Bild zur Verfügung gestellt von Boss)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: NUX stellt das MG-30 vor - Multieffektgerät und Amp-Modeler

Gitarre / News

NAMM 2021: NUX legt nach und stellt mit dem MG-30 eine größere Version des bisher erhältlichen MG-300 vor. Der hauseigene Modeling-Algorithmus wurde dabei noch einmal überarbeitet.

NAMM 2021: NUX stellt das MG-30 vor - Multieffektgerät und Amp-Modeler Artikelbild

NUX legt nach und stellt mit dem MG-30 eine größere Version des bisher erhältlichen MG-300Multieffektgeräts und Amp-Modelers vor. Laut Hersteller wurde der hauseigene Modeling-Algorithmus des MG-300 dabei noch einmal überarbeitet. Mit der Hilfe von gleich zwei NXP-RT-Prozessoren verspricht das Pedal außerdem eine äußerst geringe Latenz. Angeboten werden gleich 25 verschiedene Gitarrenverstärker, zwei Akustik-Amps und drei Bassverstärker, die mit acht Gitarren- und Bassboxen kombiniert werden können. Programmieren lässt sich der Signalweg dabei am Gerät über ein 4-Zoll-LCD-Farbdisplay. Wie vom Hersteller gewohnt, wird auch das MG-30 zu einem wirklich günstigen Preis von momentan 299 Euro

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)