Anzeige

iMect DJ Player Professional gibt sein Debüt auf dem Mac  

iMect DJ Player Professional Mac Beta
iMect DJ Player Professional Mac Beta

Gábor Szántó, Entwickler der DJ-App iMect DJ-Player, hat vor einiger Zeit eine Desktop-Edition der iOS-App DJ-Player Professional angekündigt und nun ist eine Vorabversion für den Mac im djtechnology Slack-Channel verfügbar.

Das Programm orientiert sich an der Tablet-Ausgabe, die schon seit etlichen Jahren auf dem iPad und dem iPhone verfügbar ist. Genauer gesagt, ist man hier schon bei Generation 9 angelangt. Höchste Zeit also, dass der Laptop in den Fokus des Entwicklers rückt.

DJ Player Pro for Mac Beta

iMect DJ Player Professional bietet euch insgesamt 4 Decks zum Auflegen mit frequenzcolorierten, zoombaren Wellenformansichten. Hier stehen verschiedene Layouts und eine Stem-Ansicht zur Verfügung, außerdem wird Cover-Art angezeigt.

iMect DJ Player Professional Mac Beta

iMect DJ Player Professional Mac Beta

Die Software besitzt diverse kreative Sonderfunktionen, darunter Loops, Hotcues und Effekte mit X/Y-Pad-Steuerung. DJ Player Professional unterstützt  ebenso MIDI-Controller und die Steuerung via Timecode-Vinyl (DVS), wobei die Trägerfrequenz frei einstellbar ist und das Programm somit jeden Timecode versteht. Ohnehin bieten die Preferences einigen Spielraum, das Programm anzupassen.

iMect DJ Player Professional Mac Beta

iMect DJ Player Professional Mac Beta

Der erste Eindruck ist recht vielversprechend. Einziger Wermutstropfen: Da iMect und deren DJ-App (kürzlich auch als LE-Version erschienen) sich bisher nur im Apple-Universum zu Hause fühlen, wird eine Windows-Portierung zunächst wohl nicht erscheinen.

DJ Player Pro Website

Hot or Not
?
04_dj-player_pro_for_mac_beta-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Pro-Ject Audio Primary E Phono & Debut RecordMaster Test

DJ / Test

Die riemenangetriebenen Plattenspieler Primary E Phono und Debut RecordMaster vom Audiospezialisten Pro-Ject möchten mit technischen und optischen Besonderheiten überzeugen.

Pro-Ject Audio Primary E Phono & Debut RecordMaster Test Artikelbild

Die österreichische Audioschmiede Pro-Ject Audio bietet ein umfangreiches Portfolio an Plattenspieler an, die von einfachen Geräten für einen niedrigen dreistelligen Betrag bis hin zu High-End-Boliden reichen, die für den Preis eines Kleinwagens gehandelt werden. Allen gemeinsam ist, dass sie keine gewöhnlichen Plattenspieler sind und sich an Hi-Fi-Begeisterte richten, die großen Wert auf Klang und eine besondere Optik legen. Ein DJ-Usecase zum Auflegen ist nicht vorgesehen, wohl aber lassen sich die Player zur Digitalisierung von Vinylschätzennutzen. Für diesen Doppeltest habe ich mir den puristisch wirkenden Pro-Ject Primary E Phono und den recht eleganten Debut RecordMaster Walnut schicken lassen und für euch unter die Lupe genommen.

Pro-Ject Debut III Matt Black Test

DJ / Test

Mit dem Debut III bietet Pro-Ject einen günstigen, riemengetriebenen Plattenspieler, der mit seinem aus einem Stück gefertigten Tonarm und einem Ortofon OM 5e preisbewusste Audiopuristen aus der Reserve locken will.

Pro-Ject Debut III Matt Black Test Artikelbild

Mit dem Debut III bietet der österreichische Hersteller Pro-Ject einen riemengetriebenen Plattenspieler, der mit einem aus einem Stück gefertigten Aluminium-Tonarm sowie einem Ortofon OM 5e Tonabnehmer (zum Testmarathon) preisbewusste Audiopuristen aus der Reserve locken will. Die Company mit Headquarters in Wien lässt seine hinsichtlich des Klangs kompromisslosen und deswegen sehr puristischen Gerätschaften seit den 90ern in Tschechien von SEV Litovel in der Nähe von Prag fertigen. Hierzu muss man wissen, dass jenes Werk seit den 70ern für Firmen wie Tesla, LENCO sowie NAD HiFi-Geräte mit sehr großem Erfolg herstellte. Die Österreicher haben eben ein sehr feines Gespür bei der Wahl ihrer Partner, mit denen sie am Weltmarkt auftreten. Nicht ohne Grund zählt auch der dänische Hersteller Ortofon hierzu, der sämtliche Plattenspieler von Pro-Ject mit passenden Tonabnehmern bestückt.

Die beste kostenlose DJ-Software für PC, Mac und Linux

Feature

DJ-Freeware gibt es einige im Web, doch nur wenige können mit den kostenpflichtigen Programmen mithalten. Hier erfahrt ihr, bei welcher DJ Software sich ein näherer Blick lohnen könnte.

Die beste kostenlose DJ-Software für PC, Mac und Linux Artikelbild

Kostenlose DJ Software / Freeware zum Auflegen nutzen: Wer DJ werden und das Auflegen lernen möchte, muss nicht unbedingt tief ins Portemonnaie greifen und viel Geld investieren. Möchte man sich auf den Pfad des digitalen Laptop-DJs begeben, gibt es für die ersten Gehversuche einige gute DJ Apps als Alternative zu den teuren Profi-DJ-Programmen.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)