Anzeige

Gitarren-Effektgeräte richtig einsetzen – Workshop

Es gibt kaum einen E-Gitarristen, der sich nicht ab und zu von dem ein oder anderen Effekt-Pedal unterstützen lassen würde. Beim Einstellen und Kombinieren der praktischen Tools teilt sich die Musiker-Welt in zwei Lager: Die „Intuitiven“ probieren, versuchen und experimentieren so lange, bis sie zu einem passablen Ergebnis kommen. Die „Vernunftgesteuerten“ informieren sich im Vorfeld über das Gerät und kennen die optimalen Einstellungen schon, bevor sie das Gerät anschließen. Doch egal, welcher dieser beiden Seiten ihr angehört, ein solides Basiswissen über die Effekte ist immer notwendig. 

Bonedo_GuitarFX_Container

Verzerrer, Wah & Co – wir zeigen die beliebtesten Effektgeräte

Dieses Video-Tutorial spricht beide Gitarristen-Typen an: Profi-Gitarrist Thomas Dill, Effekt-Spezialist und Autor des Buches  „Guitar-Effects“ (erschienen im Ama-Verlag) zeigt euch die beliebtesten Effektgeräte, erklärt, wie sie funktionieren und wofür sie gut sind. Natürlich erfahrt ihr auch, worauf bei den einzelnen Geräten zu achten ist. 

Effektgeräte richtig einstellen – eine Wissenschaft für sich?

Wer es schon einmal ausprobiert hat, kann es bestätigen: Selbst die teuersten Tools schaden eher als zu helfen, wenn man nicht weiß, wie man sie einstellt. Deswegen zeigen wir euch im Workshop, wie man Effekt-Geräte, also Verzerrer, WahWah, Phaser und Co. richtig anschließt und einstellt – vor allem bei mehreren Geräten wird das in Bezug auf die Reihenfolge der Tools zur kleinen Wissenschaft – und wie ihr die häufigsten Fehler vermeidet. 
Na, neugierig? Dann legt doch direkt mit einem Klick auf eines der Themen unten los!

Weitere Informationen und Artikel zu Gitarren Effektgeräten findest du in unserer Themenwelt Effektgeräte

Weitere Folgen dieser Serie:

Rotary - Gitarren-Effekte richtig einsetzen - Workshop Artikelbild

Rotary - Gitarren-Effekte richtig einsetzen - Workshop

Der Rotary-Effekt hat seinen Ursprung in einer eigentlich recht simplen, mechanischen Konstruktion - einem System rotierender Lautsprecher. Konstrukteur des ursprünglich zur Verstärkung der Hammond B3 Orgel gedachten Lautsprecher-Systems, war der Amerikaner Don Leslie, weshalb es auch unter der Bezeichnung „Leslie-Cabinet“ bekannt ist.

01.01.2008
Kompressor - Gitarren-Effekte richtig einsetzen - Workshop Artikelbild

Kompressor - Gitarren-Effekte richtig einsetzen - Workshop

Der Kompressor-Effekt stammt ursprünglich aus der Studio-Technik und bearbeitet die Dynamik eines Signals. Seine grundsätzliche Arbeitsweise ist schnell beschrieben: leise Töne werden lauter gemacht, laute Töne in der Lautstärke abgedämpft.

03.03.2014
Leserbewertung 2,5 / 5
Kommentare vorhanden 3
Verzerrer - Gitarren-Effekte richtig einsetzen - Workshop Artikelbild

Verzerrer - Gitarren-Effekte richtig einsetzen - Workshop

Der verzerrte Gitarren-Sound ist zweifelsohne der wichtigste Klang in der Rockmusik und wird direkt mit der E-Gitarre in Verbindung gebracht. Ohne diesen Sound würden die markanten Riffs von Hendrix, Led Zeppelin oder Metallica - wenn überhaupt - nur halb so gut klingen.

03.03.2014
Hot or Not
?
Bonedo_GuitarFX_Container Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Profilbild von Tom Beck

Tom Beck sagt:

#1 - 06.10.2015 um 19:02 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Prima Serie - Tom Dill hat's drauf! Hier wirste geholfen :-)

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Jam- & Backing-Tracks zum Üben und jammen - Gitarren-Workshop

Gitarre / Workshop

Nur mit der passenden Band-Begleitung macht das Üben von Solos, Skalen und Licks wirklich Spaß. In unserer neuen Serie bieten wir euch die passenden Jam-Tracks in den unterschiedlichsten Styles und Tonarten.

Jam- & Backing-Tracks zum Üben und jammen - Gitarren-Workshop Artikelbild

Solo-Gitarre üben, Skalen trainieren, Improvisieren und das Einstudieren von Licks macht alleine keinen Spaß. Besser, und auch praxisorientierter, geht es mit einer Band, die dem Lead-Gitarristen in stoischer Ruhe den nötigen Klangteppich liefert. So kann er seine Skills, Licks und Scales in aller Ruhe und in einem echten Bandkontext trainieren - am besten noch flexibel in verschiedenen Tonarten.

Die besten Gitarren-Soli - Toto - Rosanna - Workshop

Gitarre / Workshop

Mit Rosanna von Toto steht heute ein weiterer hochkarätiger Hit der Band im Fokus und mit ihm die nicht weniger geniale Soloarbeit von Steve Lukather.

Die besten Gitarren-Soli - Toto - Rosanna - Workshop Artikelbild

Ein weiteres Mal möchte ich euch ein Solo von Steve Lukather vorstellen, seines Zeichens einer der gefragtesten Studiogitarristen der 80er Jahre und Hausgitarrist der Band Toto. Dieses Mal gehen wir zurück ins Jahr 1983, als die Grammy-Verleihungen extrem unter dem Zeichen seiner Band stand, denn Toto räumte insgesamt ganze sechs Mal diese Auszeichnung ab, auch für das "Album des Jahres".

Die besten Gitarren-Soli - Guns ’n Roses/Slash - Don't Cry - Workshop

Gitarre / Workshop

Mit dem Slash-Solo in der Ballade "Don’t Cry" von Guns ’n Roses startet unsere Workshop-Reihe mit den besten Gitarrensoli ins Jahr 2021.

Die besten Gitarren-Soli - Guns ’n Roses/Slash - Don't Cry - Workshop Artikelbild

Heute wollen wir uns einem typischen Rock-Balladensolo widmen und dazu gehen wir tief in die 90er Jahre zurück, als die amerikanische Hardrock-Band Guns’n Roses mit den Alben "Use Your Illusions I & II" gleich zwei Meisterwerke releasten, die durch den Terminator 2-Titelsong noch zusätzliche Aufmerksamkeit erhielten. Neben Hits wie "November Rain", "You could be mine" oder dem sehr erfolgreichen Cover des Bob-Dylan-Klassikers „Knockin’ on heavens door“

Die besten Gitarren-Soli - Kiss mit Ace Frehley - Shock me - Workshop

Gitarre / Workshop

Kiss-Gitarrist Ace Frehley war ein Held vieler Musiker, die in den Siebzigern die Gitarre entdeckten. Ein Grund, uns sein Solo in Shock Me näher anzuschauen.

Die besten Gitarren-Soli - Kiss mit Ace Frehley - Shock me - Workshop Artikelbild

Wird bei Interviews Gitarristen wie Dimebag Darrell, Paul Gilbert, Mike McReady, Ty Tabor u.v.m. die Frage gestellt, warum sie zur Gitarre gegriffen haben, fällt immer wieder ein Name: Ace Frehley, der erste Gitarrist von Kiss. Auch wenn Ace nie im gleichen Gitarrenolymp wie beispielsweise Jimi Hendrix oder Eddie Van Halen gelandet ist, haben sein Spiel, aber auch seine optische Erscheinung und seine Coolness einen handfesten Beitrag in der Geschichte der Rockgitarre hinterlassen.

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)