Test
4
22.08.2008

FAZIT
Das 507 ist ein gut verarbeitetes Einsteiger-, Proberaum- bzw. Zweitschlagzeug. Wie erwartet bekommt man für den Preis kein "echtes" Sonor-Set. Die Hardware (sowohl an den Kesseln als auch die Ständer) funktioniert gut, macht aber nicht den robustesten Eindruck. Vom regelmäßigen Live- oder Toureinsatz würde ich daher abraten. Mit den drei vorkonfigurierten Sets hat man ausreichend Möglichkeiten sich seinen musikalischen Vorstellungen entsprechend zu bedienen. Klanglich gehen die Lindenkessel mit den einschichtigen Fellen klar in Richtung rockig/frech. Die 14"x5"-Stahlsnare ist Bestandteil aller Sets und schneidet  etwas schwächer ab als der Rest der Trommeln. Extrakosten können anfallen, wenn man sich einen zweiten Beckenständer kauft (nur einer im Lieferumfang enthalten) und den eher günstigen Teppich der Snare tauscht. 

Zusammengefasst…
"Lang anhaltende Spielfreude zum kleinen Preis" sagen Sonor. Wenn man nicht allzu oft auf- und abbaut, würde ich sagen: Stimmt!

  • Pro
  • Preis
  • Zubehör inklusive
  • Guter Sound
  • Gute Fußmaschine
  • Contra
  • Teilweise billige Kesselhardware
  • Nur ein Beckenständer im Lieferumfang
  • Snare minderwertig
  • Gratungen nicht optimal
  • Federspannung der HiHat nicht einstellbar
  • Technische Daten
  • "Combo-Set":18"x16" Bassdrum,10"x8", 12"x 9" Toms, 14"x14" Floortom 14"x5,5" Snare
  • 1x BD, 2xTT, 1x FT, 1x Sn plus 4-teiliges Hardware Set und 2-Tom Halter.
  • Material:
  • -Trommeln: Lindenholz (9 Lagen, 7 mm Dicke)
  • -Snare: Stahl
  • Spannböckchen mit TuneSafe (Verstimmsicherung)
  • Short Tom Sizes (Kurze Kessel)
  • zwei Tom Halter mit Kugelgelenken
  • doppelstrebige Hardware
  • vorgedämpfte Bassdrum-Felle
  • UVP.: 495,-
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare