Feature
1
04.07.2008

In den Folgejahren änderten die in ihrer Basis gleichbleibenden Tonabnehmer der großen „3“ (Fender, Gibson, Gretsch) ihren Sound hauptsächlich auf Grund zahlreicher Umstellung im Produktionsprozedere und der Auswahl der verwendeten Materialien. So ist es durchaus keine Spinnerei das Vintage-Freaks ein besonderes Interesse am jeweiligen Entstehungsjahr des Objekts ihrer Begierde haben, unterscheiden sich die Sounds der Instrumente und Pick-Ups verschiedener Baujahre doch ganz erheblich. Aber die Entwicklung ging noch weiter. Namentlich Larry DiMarzio war es, der Anfang der 70er mit seiner originalgetreuen Replikt des legendären Gibson PAFs aus dem Jahre 1958 für Aufsehen sorgte und gemeinsam mit Firmen wie Seymour Duncan oder OBL eine ganze Lawine sogenannter  Replacemet Pick-Ups lostrat, Tonabnehmer also die ausschließlich für den Austasuch der serienmäßig in Gitarren verbauten Tonabnehmer konzipiert wurden und bis heute werden.

Zum Abschluss unserer kleinen Exkursion in die Welt der  Tonabnehmer, haben wir  noch eine grobe Übersicht der wichtigsten Gitarren Pick-Ups aller Zeiten für euch vorbereitet: 

  • Gibson ES-150: „Charlie Christian“ Modell: Der erste Pick-Up der in einer Serien-Gibson  zum Einsatz kam (1935). Der Pick-Up hatte eine hohe Ausgangsleistung und überzeugte mit einem warmen, jazzigen Ton.
  • Gibson P-90 : Der dynamisch klingende  Singlecoil Pick-Up wurde 1946 eingeführt und gehört als echter Klassiker auch heute noch zum Angebot der Firma Gibson.
  • DeArmond: Der Pick-Up wurde von der Firma Rowe Industries gefertigt und war einer  der ersten Tonabnehmer, die mit separaten Stiftmagneten zur gezielten Abnahme einzelner Saiten ausgestattet war.
  • Gibson PAF: Zählt seit dem Jahre 1958 zu den beliebtesten Humbuckern überhaupt und hat den Sound des Rocks mitgeprägt,  wie kaum ein anderer Pick-Up.
  • Gretsch Filtertron: Der patentierte Humbucker überzeugte die Musiker mit seinem höhenbetonten, fast singlecoil-mäßigen Sound.
  • Fender Single-Coil: Trotz stetig wechselnder Produktionstechniken und der damit einhergehenden Qualitäts-, und Soundschwankungen teilt sich das Pick-Up Konzept die Spitze des Tonabnehmer-Rankings mit dem legendären Gibson PAF.
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare