Blog_Folge
Feature
3
08.02.2016

B.log - Patchblocks Eurorack-Module

Programmierbare Synthesizer-Module

Die programmierbaren Patchblocks Synthesizer-Module gibt es nun auch im Eurorack-Format. Die von maker.ie in Zusammenarbeit mit Patchblocks entwickelten Module lassen sich per Software konfigurieren und beispielsweise als Synthesizer, Drum Machines oder Effekte verwenden.

Modular ist das Zauberwort der Stunde und so erscheint es nur konsequent, dass sich die ohnehin durch und durch modularen Patchblocks nun auch ins Eurorack integrieren lassen. Wie die regulären Patchblocks ist die Eurorack-Version in verschiedenen Farben erhältlich. Per Software kann man den Block intern "verkabeln" und bestimmen, wie er sich verhalten soll. So lassen sich neben Synthesizern und Drum Machines zum Beispiel auch Effekte realisieren, oder man macht einen Block zu einem Oszillator-, Filter- oder Triggermodul. 

Für den linken und rechten Kanal haben die Module je einen Audio-Ein- und Ausgang, einen Gate/Trigger Input und einen CV-Eingang. Beide Kanäle bieten je ein Poti und einen Taster. Über den USB-Anschluss auf der Frontplatte lassen sich die Module mit der Patchblocks-Software verbinden und programmieren. An der Rückseite befindet sich ein 5-pin IDC-Anschluss, über den man digitale Audiosignale und MIDI-Daten zwischen Modulen und den herkömmlichen Patchblocks übertragen kann.

Die Patchblocks Eurorack-Module kosten pro Stück 139 Euro und sind ab sofort im Online-Shop von maker.ie erhältlich. Den Shop und mehr Infos findet ihr hier: www.maker.ie/patchblocks.html

Patchblocks Eurorack-Module in Aktion

In diesem Video könnt ihr die Patchblocks Eurorack-Module in Aktion sehen und hören:

Verwandte Artikel

User Kommentare