Anzeige

Die 10 besten Legato-Dur-Licks – Gitarren-Workshop

In einer der letzten Folgen meiner Workshop-Reihe haben wir uns bereits mit Legatolicks befasst, die sich ausschließlich in der Pentatonik austoben. Diesmal wollen wir das Ganze noch ein wenig aufbohren und uns dem Tonfeld der Durscale widmen.

Foto: © shocky , fotolia.de
Foto: © shocky , fotolia.de


Dank der höheren Notendichte der Dur-Tonleiter bekommen wir hier viele Möglichkeiten an die Hand, um unsere Läufe richtig interessant zu gestalten. Dabei werde ich in meiner Lick-Sammlung auf altbekannte Sequenzen genauso eingehen, wie auf Arpeggios, Slides und Chromatik. Und los geht´s!

1. Aufsteigende Sequenz – 16tel

Wir starten mit einer aufsteigenden Skalensequenz in A-Dur. Probiert doch auch mal diese Logik auf alle anderen Pattern der Durscale zu übertragen:

Audio Samples
0:00
1. Aufsteigende Sequenz – 16tel

2. Absteigende Sequenz – 16tel

Und jetzt das Ganze in der absteigenden Variante:

Audio Samples
0:00
2. Absteigende Sequenz – 16tel

3. Aufsteigende Sequenz – Sextolen

Im nächsten Lick geht es mit einer sextolisch/triolischen Sequenz in B-dorisch zur Sache – testet auf jeden Fall auch mal an, wie das Ganze in Sechzehnteln quantisiert klingt!

Audio Samples
0:00
3. Aufsteigende Sequenz – Sextolen

4. Absteigende Sequenz – Sextolen

Und wieder die fallende Variante aus Lick 3:

Audio Samples
0:00
4. Absteigende Sequenz – Sextolen

5. Arpeggio-Scale Mixtur

Verwendet man eine Mischung aus Three-Note-per-String Läufen und einzelnen Tönen auf einer Saite, erhält man schöne Arpeggio-Elemente – diesmal in C-Dur.

Arpeggio-Scale Mixtur
Arpeggio-Scale Mixtur
Audio Samples
0:00
5. Arpeggio-Scale Mixtur

6. Arpeggio – Scale Mixtur II

Die Logik des folgenden Licks basiert auf Beispiel 5, allerdings mit einem höheren skalaren Anteil, hier in D-dorisch:

Arpeggio- Scale Mixtur II
Arpeggio- Scale Mixtur II
Audio Samples
0:00
6. Arpeggio- Scale Mixtur II

7. Arpeggio – Scale mit Slide

Slides sind immer ein probates Mittel, um Lagenwechsel in seinen Licks zu vollziehen. Das nächste Lick ist in D-lydisch und zeigt eindrucksvoll, wie es geht!

Arpeggio- Scale mit Slide
Arpeggio- Scale mit Slide
Audio Samples
0:00
7. Arpeggio – Scale mit Slide

8. Scalesequenz mit Slide

In Beispiel 8 bekommt ihr es mit einer Three-Note-per-String Sequenz mit Slides zu tun, erneut in D-dorisch:

Scalesequenz mit Slide
Scalesequenz mit Slide
Audio Samples
0:00
8. Scalesequenz mit Slide

9. Legato-Chromatik

Die Basis des nächsten Licks bildet ein Dm7 Arpeggio, kombiniert mit Skalentönen aus Dm und einer Prise Chromatik:

Legato-Chromatik
Legato-Chromatik
Audio Samples
0:00
9. Legato-Chromatik

10. Blues/Dorisch – Mixtur

Vermischt man die Bluesscale mit der dorischen Tonleiter, erhält man Fingershapes, die sehr gut in der Hand liegen:

Blues/Dorisch - Mixtur
Blues/Dorisch – Mixtur
Audio Samples
0:00
10. Blues/Dorisch – Mixtur

Viel Spaß mit den neuen Legatolicks!

Hot or Not
?
Foto: © shocky , fotolia.de

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Harmonielehre-Workshop #12 - Die Harmonisch Dur-Tonleiter

Gitarre / Workshop

Die Harmonisch Dur-Tonleiter steht heute auf dem Plan unseres Harmonielehre-Workshops, eine etwas exotische Skala, aber gerade deshalb nicht weniger spannend.

Harmonielehre-Workshop #12 - Die Harmonisch Dur-Tonleiter Artikelbild

In unserer heutigen Harmonielehre-Folge wollen wir uns mit einer Tonleiter beschäftigen, die zugegebenermaßen eher ein Schattendasein fristet und, wenn überhaupt, dann eher von klassischen Musikern ab dem 19. Jahrhundert und modernen Jazzern eingesetzt wird, nämlich Harmonisch Dur.

5 Licks, die schwerer klingen als sie sind

Gitarre / Workshop

Wie wär’s mit einigen eindrucksvollen Poser-Licks, die euer Gegenüber in Ehrfurcht erstarren lassen, in Wirklichkeit aber gar nicht so schwer zu spielen sind? Voilà!

5 Licks, die schwerer klingen als sie sind Artikelbild

Mal ehrlich: So ein bisschen Show-Off, um dem Nachbarn oder dem anderen Geschlecht zu imponieren, ist manchmal schon was Feines, oder? Um beeindruckend zu spielen, muss man in der Regel aber auch beeindruckend viel üben, und das ist natürlich auch gut und richtig so.

Die besten Gitarren-Soli - Toto - Rosanna - Workshop

Gitarre / Workshop

Mit Rosanna von Toto steht heute ein weiterer hochkarätiger Hit der Band im Fokus und mit ihm die nicht weniger geniale Soloarbeit von Steve Lukather.

Die besten Gitarren-Soli - Toto - Rosanna - Workshop Artikelbild

Ein weiteres Mal möchte ich euch ein Solo von Steve Lukather vorstellen, seines Zeichens einer der gefragtesten Studiogitarristen der 80er Jahre und Hausgitarrist der Band Toto. Dieses Mal gehen wir zurück ins Jahr 1983, als die Grammy-Verleihungen extrem unter dem Zeichen seiner Band stand, denn Toto räumte insgesamt ganze sechs Mal diese Auszeichnung ab, auch für das "Album des Jahres".

Die besten Gitarren-Soli - Guns ’n Roses/Slash - Don't Cry - Workshop

Gitarre / Workshop

Mit dem Slash-Solo in der Ballade "Don’t Cry" von Guns ’n Roses startet unsere Workshop-Reihe mit den besten Gitarrensoli ins Jahr 2021.

Die besten Gitarren-Soli - Guns ’n Roses/Slash - Don't Cry - Workshop Artikelbild

Heute wollen wir uns einem typischen Rock-Balladensolo widmen und dazu gehen wir tief in die 90er Jahre zurück, als die amerikanische Hardrock-Band Guns’n Roses mit den Alben "Use Your Illusions I & II" gleich zwei Meisterwerke releasten, die durch den Terminator 2-Titelsong noch zusätzliche Aufmerksamkeit erhielten. Neben Hits wie "November Rain", "You could be mine" oder dem sehr erfolgreichen Cover des Bob-Dylan-Klassikers „Knockin’ on heavens door“

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)