Anzeige

5 Geschwindigkeitsübungen für die E-Gitarre – endlich schneller spielen

Der Begriff “Geschwindigkeit” ist im Zusammenhang mit dem Solieren auf der E-Gitarre unter Umständen etwas negativ besetzt. Zu oft wurde in der Vergangenheit der Mittelpunkt des Spiels in der technischen Virtuosität gesucht, sodass man sich schnell den Vorwurf des “Fuddlers” gefallen lassen musste, sobald man über eine solide Technik verfügte. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass schnelles Spiel eine Form des musikalischen Ausdrucks und auch des Soloaufbaus sein kann und sich auch langsamere oder mittelschnelle Passagen oftmals viel entspannter anhören, wenn der Gitarrist noch etwas “technischen Headroom” besitzt.

(Bild: © shutterstock - Dmitriy_Tsyupa)
(Bild: © shutterstock – Dmitriy_Tsyupa)

Darum sollte sich jeder Gitarrist mit einem guten Handwerk und auch einer gewissen technischen Flexibilität vertraut machen, denn man weiß nie, welche Aufgaben der Musikeralltag so stellen wird. Zu diesem Zweck habe ich euch fünf thematisch unterschiedliche Übungen zusammengestellt, die euch helfen sollen, langsam aber sicher “Speed” und “Stamina” aufzubauen. Aspekte, die hier zur Sprache kommen sind:

Bei allen Übungen gilt:

  • fangt langsam an und achtet auf Gründlichkeit
  • übt mit Metronom
  • versucht, wenn ihr euch sicher fühlt, auch mal ein “zu” hohes Tempo zu wählen, um Grenzen auszuloten
  • entwickelt ein Bewusstsein für eure Muskulatur: Bin ich zu angespannt? Blockieren Verkrampfungen meine Beweglichkeit?
  • probiert verschiedene Saiten, Lagen, Pattern und Tonarten!

Mit diesen Übungen für mehr Geschwindigkeit auf der E-Gitarre könnt ihr lernen, wie ihr sauber schnell spielen könnt.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Alternate Picking mit One Note per String

Hier seht ihr ein m7 Arpeggio, das man für gewöhnlich gerne sweept, wir jedoch mit konsequentem Wechselschlag spielen:

5_Uebungen_Speed_1_neuer
Audio Samples
0:00
1. Alternate Picking mit One Note per String

2. Alternate Picking mit Two Notes per String

Um nun das Ganze auf zwei Saiten auszudehnen, bietet sich natürlich die Pentatonik an:

5Uebungen_Geschwindigkeit2
2. Alternate Picking mit Two Notes per String
Audio Samples
0:00
2. Alternate Picking mit Two Notes per String

3. Alternate Picking mit Durscale-Pattern

Die Dur-Scale liefert uns mehr Töne pro Saite und wir können diverse Pattern ausprobieren:

5_Uebungen_Speed_3neu
Audio Samples
0:00
3. Alternate Picking mit Durscale-Pattern

4. Legato auf einer Saite

Nun widmen wir uns stärker der Greifhand. Hier finden wir ein Legato-Pattern auf einer Saite, das per Slides durch die Lagen gejagt wird:

5_Uebungen_Geschwindigkeit_4neu
Audio Samples
0:00
4. Legato auf einer Saite

5. Legato mit Dur-Scale Pattern

Zum Abschluss zeige ich euch zwei Dur-Scale-Pattern, die sich über zwei Saiten erstrecken. Das erste setzt den Fokus mehr auf Hammer-Ons, während das zweite die Pull-Offs stärker betont.

5. Legato mit Dur-Scale Pattern
5. Legato mit Dur-Scale Pattern
Audio Samples
0:00
5. Legato mit Dur-Scale Pattern

Verwandte Artikel:

Hot or Not
?
(Bild: © shutterstock - Dmitriy_Tsyupa)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Profilbild von Florian Mirtschin

Florian Mirtschin sagt:

#1 - 10.09.2017 um 15:25 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Die Tabs für die erste Übung scheinen falsch zu sein. Da sollte anstatt dem 8. Bund auf der e-Saite doch überall der 9. stehen oder?

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die richtige Saitenstärke für die E-Gitarre

Gitarre / Workshop

Die richtige Saitenstärke auf der E-Gitarre ist nicht nur ein Wohlfühlfaktor, sondern bestimmt auch Sound und Spielgefühl. Hier ist der Saitenstärken-Vergleich.

Die richtige Saitenstärke für die E-Gitarre Artikelbild

Die Diskussion darüber, welche Saitenstärke denn nun die Richtige ist, quält Gitarristen seit Dekaden. Dabei ist diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten, denn persönlicher Geschmack, spieltechnische Eigenheiten und nicht zuletzt auch das Instrument samt Tuning spielen eine große Rolle bei der Entscheidungsfindung.

Die 5 besten All-in-one Multieffektgeräte für Gitarre

Feature

Multieffektgerät oder Modeling-Variante, All-in-One-Lösung oder Gig-Bag-Variante – wir haben euch die jeweils 5 besten Geräte aus vier Kategorien ausgesucht.

Die 5 besten All-in-one Multieffektgeräte für Gitarre Artikelbild

Die Auswahl an Sound- und Effektprozessoren für Gitarre ist in den letzten Jahren nahezu ins Unermessliche gewachsen. Musste man in den 80er Jahren noch ein Vermögen für gut klingende digitale Effekte ausgeben, so steht uns Gitarristen mittlerweile eine breite Palette von Anbietern gegenüber, die für jede Geldbeutelgröße und Klangvorstellung das Passende parat haben. Aber das wachsende Angebot macht die Wahl des korrekten All-in-one Multieffektgerätes nicht unbedingt leichter. Ein Grund, warum wir heute etwas Licht in das Gear-Dickicht bringen möchten.

TC Electronic UniTune Clip Noir – endlich stilvoll stimmen!

Gitarre / News

Der kleine Schwarze steht doch jedem … Instrument. Der TC Electronic UniTune Clip Noir ist die schwarze Version des Headstock-Tuners ohne Poly.

TC Electronic UniTune Clip Noir – endlich stilvoll stimmen! Artikelbild

Wenn es ein Stück Alltagsequipment gibt, für das ich ein wenig schwärme, dann ist das der PolyTune Clip – für mich das mit Abstand beste Stimmgerät für meine Zwecke. Als (hauptsächlicher) Bassist brauche ich die Poly-Funktion nicht, bisher hat mich aber die Farbe zum Wechsel zum UniTune abgehalten, denn ich bin kein Fan von weißem Equipment. Das könnte sich mit dem TC Electronic UniTune Clip Noir nun pünktlich zu Weihnachten ändern.

Mit zwei Gitarristen in einer Band spielen

Gitarre / Workshop

Mit zwei Gitarren in einer Band ergeben sich reizvolle und attraktive Soundmöglichkeiten. Wie das perfekte Zusammenspiel gelingt, zeigt unser Workshop.

Mit zwei Gitarristen in einer Band spielen Artikelbild

Sind in einer Band zwei Harmonieinstrumente vertreten, bedeutet das meist eine besondere Herausforderung. Will man nämlich beide Parts so arrangieren, dass jeder Instrumentalist etwas Eigenständiges zum Song beitragen kann, ohne dem anderen in die Quere zu kommen, ist das nicht immer leicht. Diese Problematik stellt sich im Zusammenspiel zwischen Gitarre und Keyboard, aber auch bei zwei Gitarren.Nichtsdestotrotz ist die Musiklandschaft voll von Beispielen, wie man die Rhythmusaufgaben sehr elegant bandintern verteilen kann, angefangen bei AC/DC über Iron Maiden, Def Leppard und Metallica

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)