Anzeige
ANZEIGE

Walrus Audio Phoenix Test

Praxis

Messwerte

Das Phoenix wird nun an das Messgerät gehängt und im Testlabor von Acy’s Guitar Lounge einem entsprechenden Stresstest unterzogen, um herauszufinden, wie stabil die Spannung unter Last ist.
Ausgangsbasis
Das Multi-Netzteil ist mit der Steckdose verbunden und am Eingang wird eine Wechselspannung von 237,5 V gemessen.
Leerlaufspannung/Spannung unter Last
Die gemessenen Leerlaufspannungen der einzelnen Ausgänge liegen alle über dem nominalen Wert. Nun werden diverse Effektpedale an die einzelnen Ausgänge gehängt, jeweils leicht über dem angegebenen Maximalwert des entsprechenden Ausgangs, um den Spannungsabfall bei hoher Belastung zu messen. In der nachstehenden Tabelle seht ihr die genauen Messergebnisse.

Walrus_Phoenix_02

Alle Ausgänge bringen die angegebenen Leistungen und sind auch oberhalb der Vorgaben noch nutzbar. So können zum Beispiel die 9V/100mA-Ausgänge auch noch bei Stromaufnahmen von 150 mA mit einer ordentlichen Spannung nahe 9 Volt aufwarten. Lediglich bei den beiden 12-Volt-Ausgängen fällt die Spannung schon bei etwa 118 mA, also leicht über den angegebenen 100 mA, um rund 12% ab. Das ist auf keinen Fall dramatisch, denn wir bringen den Ausgang ja auch entsprechend ins Schwitzen, aber man sollte bei diesen Ausgängen ein wenig im Blick haben, welcher Belastung sie tatsächlich ausgesetzt sind, um den angeschlossenen Geräten auch wirklich 12 Volt anbieten zu können. Im 9-Volt-Modus sind auch diese Anschlüsse stabiler.

Für das Walrus Audio Phoenix Clean Power Supply muss der Effekte-Liebhaber tief in den Geldbeutel greifen.
Für das Walrus Audio Phoenix Clean Power Supply muss der Effekte-Liebhaber tief in den Geldbeutel greifen.

Verträglichkeit mit Wah-Pedal
Das Netzteil sollte einen Sicherheitsabstand von circa 10 cm zum Wah-Pedal einhalten. Geht man näher an das Pedal ran, wird die Einstreuung immer größer. Aber wer dieses Netzteil auf sein Board schraubt, hat mit Sicherheit genügend Platz, um es mit ausreichendem Abstand zum Wah-Pedal zu platzieren.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.