Anzeige

Universal Audio UA Solo 610 Test

PRAXIS

Universal Audio empfiehlt, den Solo 610 mit beiden Reglern auf Mittelstellung in Betrieb zu nehmen. Von dort aus kann man dann den Eingangspegel nach Belieben anpassen. Das funktioniert extrem einfach, wobei man sich weniger nach der Pegel-LED als vielmehr nach seinem Gehör richtet. Ist der Regler ganz nach links gedreht, bekommt man das klarste Signal. Je weiter man nach rechts dreht, desto mehr Obertoncharakter und Volumen erhält der Sound, ohne jedoch mulmig zu werden. Im Peakbereich werden dann Verzerrungen hörbar. Das gleiche Spiel funktioniert auch mit dem rechten Output-Regler, während im Inneren des Solo 610 eine 12 AX7 (ECC83) und eine 12 AT7 (ECC81) ihre Arbeit leisten.

Die einzige Möglichkeit, den Sound zu beeinflussen, ist das Experimentieren mit der Röhrensättigung. Der Bass-Sound wirkt insgesamt weicher und runder als bei allen anderen getesteten Varianten, leicht komprimiert, aber in keiner Weise unangenehm oder gar pumpend. Allerdings wirkt er auch nicht besonders tiefbassig, wie man es vielleicht von einer Röhren-D.I. Box erwarten würde. Der Sound fügt sich im Playback besonders gut ein und es gibt tatsächlich nichts zu meckern, es sei denn, man fühlt sich durch die mangelnde Soundvielfalt eingeschränkt.

Audio Samples
0:00
Low Input More Input High Input High In and Out

So kurz auch dieser Praxistest ausfällt, er sagt alles, was zu sagen ist. Hier geht es um einen ganz bestimmten Sound, der nicht besonders variabel ist. Wenn man aber diesen Klangcharakter mag, dann ist man bestens bedient, denn in der Einfachheit liegt auch die Genialität. Und man kann sich letztlich wieder auf die Soundmöglichkeiten des angeschlossenen Basses konzentrieren.

Kommentieren
Profilbild von STeF

STeF sagt:

#1 - 11.11.2012 um 03:30 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Wäre schön, diesen PreAmp auch mal mit anderen Quellen (Mikrofon: Sprache, Gitarre...) getestet zu haben ...

Profilbild von Oliver (Bonedo)

Oliver (Bonedo) sagt:

#2 - 15.11.2012 um 15:24 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo STeF,betrachtet man die UA Solo 610 für sich alleine, gebe ich Dir natürlich unumwunden recht und in der Tat sollte dann der volle Funktionsumfang im Test abgehandelt werden. Ich habe sie damals jedoch primär als mögliches Beispiel zur Verwendung als Bass DI Box im Rahmen eines Bass-Premap-DI Vergleiches ausgewählt und getetstet. Es ging um die Vorstellung unterschiedlicher DI Konzepte für den Bass. Daher wird die UA Solo 610 in diesem Test auch ausschliesslich nur aus dem Bassblickwinkel betrachtet (so wie auch übrigens die Millenia Twin Direct TD-1.Wenn Du etwas generelles über das Verhalten eines Mic-Preamps mit Sprache oder Gesang erfahren möchtest, dann schau doch mal in den Valvotronics D19 Test.Ansonsten schau ich mal, ob sich die Gelegenheit ergibt, den Solo610 Test zu erweitern. Vielen Dank erst mal für Dein Feedback.Oliver

Profilbild von Vasko Bulgarelli

Vasko Bulgarelli sagt:

#3 - 06.05.2019 um 02:34 Uhr

Empfehlungen Icon 0

seinem Preis ist nicht würdig,auch vier sternen

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Suzi Quatro: Cooles Bass-Solo aus dem Jahr 1979!

Bass / Feature

Web-Fundstück: In diesem Live-Video von 1979 zeigt die zierliche Suzi Quatro, wie man in den 70er-Jahren ein verzerrtes "Bassbrett" und fette Grooves zelebrierte!

Suzi Quatro: Cooles Bass-Solo aus dem Jahr 1979! Artikelbild

Seit Jahrzehnten fragen sich ihre männlichen und weiblichen Fans gleichermaßen, wo diese zierliche Powerfrau bei einer Körpergröße von gerade mal 1,52 Metern ihre umwerfende Energie hernimmt. Mit Anfang 70 ist die gebürtige US-Amerikanerin Suzi Quatro aus Detroit nach wie vor aktiv, spielt Konzerte und produziert coole neue Musik! In diesem Live-Video werfen wir einen Blick zurück ins Jahr 1979. Susan Kay Quatro zeigt uns in diesem Basssolo eindrucksvoll, was für ein fettes Bassbrett "frau" in den 70er-Jahren gefahren hat!

Ein Bass-Solo mit allen Saiten auf E gestimmt???

Bass / Feature

In diesem Video stimmt Charles Berthoud alle Saiten seines Sechssaiters auf "E" und setzt danach kurzerhand zu einem fulminanten Tapping-Solostück für E-Bass an - beeindruckend!

Ein Bass-Solo mit allen Saiten auf E gestimmt??? Artikelbild

Stellt euch mal bitte folgende Situation vor, liebe BassistInnen: Ihr greift zu einem sechssaitigen E-Bass, dessen Basssaiten ihr allesamt auf den Ton "E" stimmt. Ok soweit? Gut, dann spielt auf diesem monströsen Instrument mit diesem ... äh, sagen wir "ungewöhnlichen" Tuning als nächstes bitte ein schönes Stück Musik, das gleichermaßen gut klingen wie auch in spieltechnischer Hinsicht beeindruckend sein soll. Ready, steady, go ... Wie, keine Freiwilligen, die es versuchen möchten? Ok, ist auch gar nicht nötig, denn der nette junge Herr in diesem Video ist euch ohnehin schon zuvorgekommen.

Web-Fundstück: Tolles Bass-Solo von Nathan East über "Africa" (TOTO)

Feature

In diesem tollen Live-Fundstück huldigt Basslegende Nathan East dem 2015 verstorbenen Bassisten Mike Porcaro in einem mitreißenden Bass-Solo.

Web-Fundstück: Tolles Bass-Solo von Nathan East über "Africa" (TOTO) Artikelbild

Die Band TOTO darf man getrost zu den Dinosauriern des Genres zählen. 1976 in Los Angeles gegründet, sah die Band im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Bandmitglieder kommen und gehen. In diesem tollen Live-Fundstück huldigt Basslegende Nathan East dem 2015 verstorbenen Bassisten Mike Porcaro in einem mitreißenden Bass-Solo. Der Clip stammt aus der 2014 erschienenen Live-DVD "35th Anniversary Tour – Live in Poland". Die vielen ausgelassen feiernden Zuschauer:innen ist man (leider) in der heutigen Zeit gar nicht mehr gewohnt!

Bonedo YouTube
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone