Anzeige
ANZEIGE

the t.bone MB 7 Beta USB Test

Fazit

Mit dem t.bone MB 7 USB erweitert die Thomann-Hausmarke das insgesamt stimmige Tauchspulenmikrofon MB 7 um USB-Fähigkeit, ohne gleichzeitig den Preis stark hin die Höhe zu schrauben. Und ohne auf XLR-Konnektivität zu verzichten, was ungemein praktisch ist. Mit dem zusätzlichen Feature entsteht jedoch eine Wunschliste für einen derartigen Gerätetyp, die hier jedoch nicht umgesetzt wurde: Auf Gain und Monitoringfunktionen muss man verzichten – oder in solchen Fällen eben doch auf den analogen Anschluss setzen. Insgesamt bekommt man für einen überschaubaren Betrag ein leistungsfähiges und qualitativ hochwertiges Mikrofon.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • sowohl USB- als auch XLR-Anschluss
  • nur geringer Mehrpreis gegenüber rein analoger Variante
  • Klang gut für Sprachaufnahmen geeignet
Contra
  • kein Gain, Mute, HP-Level oder Monitoring-Blend
  • Körperschallempfindlichkeit dürfte geringer sein
Artikelbild
the t.bone MB 7 Beta USB Test
Für 89,00€ bei
FEATURES & SPEZIFIKATIONEN
  • dynamisches Sprechermikrofon
  • Nierencharakteristik
  • Empfindlichkeit: 1,41 mV/Pa
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
  • Impedanz: 320 Ohm
  • Anschlüsse: USB-C, XLR, Kopfhörer (3,5mm-Stereoklinke)
  • Wandlung: 96 kHz / 24 Bit
  • Bügelkonstruktion
  • eingebauter Poppfilter
  • Preis: € 119,– (Straßenpreis am 30.7.2021)
Hot or Not
?
the_t_bone_MB_7_Beta_USB_Test_Review_5 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
the t.bone PS 100 und SC 460 USB: Preiswerte USB-Mikros für Podcasting
Recording / News

Mit PS 100 und SC 460 USB hat the t.bone zwei USB-Mikrofone am Start, die sich für Podcasting, Streaming, Recording und Online-Unterricht eignen.

the t.bone PS 100 und SC 460 USB: Preiswerte USB-Mikros für Podcasting Artikelbild

USB-Mikros sind im Augenblick ja sehr gefragt – Streaming und Podcasting dürften neben Home-Recording die wesentlichen Gründe dafür sein. Dass viele im Augenblick im Homeoffice arbeiten oder Zoom-Konferenzen mit den Liebsten machen, spielt bestimmt auch eine Rolle. Es gibt also vielfältige Gründe für eine Anschaffung und wie so oft spielt der Preis dabei eine Rolle. Die Thomann-Eigenmarke the t.bone hat mit PS 100 und SC 460 USB zwei relativ günstige Mikros im Programm.

the t.bone SC 440 USB Test
Recording / Test

Das the t.bone SC 440 USB ist ein Großmembran-Mikrofon mit Nieren-Charakteristik, das für kleines Budget Kondensator-Technik mit USB-Anschluss bietet.

the t.bone SC 440 USB Test Artikelbild

Dass Großmembran-Mikrofone schon lange nicht mehr teuer sein müssen, möchte seit vielen Jahren das the t.bone SC 440 USB beweisen.

the t.bone SC 360 USB Test
Recording / Test

In diesem Preissegment gibt es viele USB-Mikrofone, doch kaum welche mit Gain, Kopfhöreramp und Mittelmembran-Kondensatorkapsel.

the t.bone SC 360 USB Test Artikelbild

Fast hat man den Eindruck, dass es mehr USB-Mikrofone des unteren Preissegments gibt als verschiedene Joghurts in deutschen Supermarkt-Kühltheken.

the t.bone MB 20 Test
Recording / Test

Für gut einhundert Euro gibt es von t.bone dieses dynamische Mikrofon, das direkt zwei Vorbilder zu haben scheint.

the t.bone MB 20 Test Artikelbild

Bei den Bezeichnungen der neueren Sprecher-, Broadcast- und Podcastmikrofone gibt es zwei Zahlen, die besonders beliebt sind, die 7 und die 20.

Bonedo YouTube
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)