Anzeige

Superbooth 2019: SoundForce stellt Juno-basierten DCO für das Eurorack-System vor

Superbooth 2019: SoundForce stellt Juno-basierten DCO für das Eurorack System vor
Superbooth 2019: SoundForce stellt Juno-basierten DCO für das Eurorack System vor

Eigentlich ist es eine sehr ungewöhnliche Konfiguration für das Eurorack-Format, aber die Firma SoundForce ging trotzdem diesen Weg und stattete ihr angekündigtes Modul DCO ausschließlich mit Fadern aus. Der Digitally Controller Oscillator basiert auf der Architektur des Roland Juno-60 und Juno-106.

DCO klingt nach dem legendären Juno-60/106

Der Produktname ist eigentlich nicht sehr einfallsreich, denn es beschreibt eigentlich nur den Inhalt des eigentlichen Produkts. Vielleicht ist dem Hersteller SoundForce nichts Besseres eingefallen. Aber hier ist eben nur der Inhalt wichtig. Und dieser ist, wie der Name schon sagt, ein Digitally Controller Oscillator, der der Architektur der bekannten Roland Synthesizer Juno-60 und Juno-106 nachempfunden ist. Dieser DCO stabilisiert analoge Schwingungsformen mit digitaler Technik. Das war es auch schon – grob gesagt.

Dieses Modul enthält zum Bedienen zehn Fader. Fünf regeln das Level von Saw und Pulse, zwei Sub-Oszillatoren und dem Rauschgenerator. Jeder von ihnen besitzt einen eigenen Output. Die untere Reihe mit ebenfalls fünf Fadern steuert Tuning, Pulsbreite, PWM und FM. Als Eingänge stehen 1 V/Oct., FM, PWM und Sync zur Verfügung.

Preis und Spezifikationen

SoundForce DCO ist ab sofort auf der Internetseite des Herstellers zu einem Preis von 229 Euro vorbestellbar. Ausgeliefert wird das gute Stück voraussichtlich im Juni 2019. Es es 16 HP groß.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
soundforce-dco-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Superbooth 2021: SoundForce DCO and uVCF 6 - aktualisierter VCO und Juno inspirierter uVCF 6

Keyboard / News

Soundforce aus Holland kündigen zur Superbooth21 eine aktualisierte Version ihres DCO-Moduls und ein Juno inspirierter uVCF 6-Modul für das Eurorack an.

Superbooth 2021: SoundForce DCO and uVCF 6 - aktualisierter VCO und Juno inspirierter uVCF 6 Artikelbild

Soundforce DCO ist ein Oszillator für das Eurorack, der auf den ikonischen Schaltungen der Juno-60/106-Oszillatorsektion basiert - kein Klon - eher eine moderne Hommage mit modernen Funktionen. Das Modul  liefert echte analoge Wellenformen mit digitaler Stabilität und ist mittels zehn Fadern steuerbar, deren Look von den klassischen Roland-Synthesizern inspiriert ist. Der Soundforce DCO liefert zwei Hauptklangquellen mit Sägezahn- und Puls-Ausgängen, zwei Sub-Oszillatoren (1 Oktave und 2 Oktaven tiefer) und einen Noise-Generator. Mit dem intergierten Mixer und den Fadern lässt sich alles auf die Mix-Ausgangsbuchse zusammenmixen. Pulse bietet eine manuelle Pulsweitensteuerung sowie PWM mittels eine dedizierten CV-Eingangs und einem Attenuator. Auch gibt es FM und einen Hard-Sync Eingang. Die aktualisierte Variante des DCOs bietet eine Miniklinken-MIDI-Schnittstelle (entweder Typ A oder Typ B) für eine noch bessere Abstimmung und erlaubt verlustbehaftete Digital -> Analog -> Digital-Wandlungen zu vermeiden. Auch ist die Abstimmung mit mehr Stabilität an beiden Enden des VOCT-Bereichs verbessert worden Soundforce uVCF 6 uVCF6 ist ein 6TE Filtermodul

Cherry Audio DCO-106: Roland Juno-106 Plug-in Synthesizer für nur 25$

Keyboard / News

Cherry Audio veröffentlicht mit DCO-106 eine Software-Emulation des legendären Roland Juno-106 Synthesizers. Und das mit weiteren Funktionen und für 25$!

Cherry Audio DCO-106: Roland Juno-106 Plug-in Synthesizer für nur 25$ Artikelbild

Die Software-Schmiede Cherry Audio veröffentlicht mit DCO-106 eine Software-Emulation des legendären Roland Juno-106 Synthesizers. Das Plug-in beherrscht laut Hersteller den Klang des Vorbilds und wurde noch mit etlichen weiteren Features ausgestattet. Hierzu gehören, neben Unmengen an Presets, MPE-Support, 16-stimmige Polyphonie, Effekte und einen erweiterten LFO für noch mehr Modulation. Und das zu einem absolut unschlagbaren Preis. Das klingt doch nach einem Achtziger-Revival im heimischen Klangstudio!

NAMM 2021: Soundforce VCF/VCA6, Juno-60/106-Filter im Eurorackformat

Keyboard / News

NAMM 2021: Der niederländische Hersteller Soundforce präsentiert mit VCF/VCA 6 ein neues Eurorackmodul, das von den Vintage-Synthesizern Juno-60 und 106 inspiriert ist.

NAMM 2021: Soundforce VCF/VCA6, Juno-60/106-Filter im Eurorackformat Artikelbild

Der niederländische Hersteller Soundforce präsentiert mit VCF/VCA 6 ein neues Eurorackmodul, das von den Vintage-Synthesizern Juno-60 und 106 inspiriert ist. Im Aufbau ist das VCF/VCA 6 Modul von Soundforce eine moderne Interpretation der legendären Juno 60/106 VCF-,VCA- und HPF-Sektionen im Eurorackformat. Dadurch, dass die Original-ICs nicht mehr erhältlich sind greift Soundforce auf den Dual-OTA-IC LM13700 von Texas Instruments zurück, um die Schaltungen für VCF und VCA neu aufzubauen, wobei die ursprünglichen Schaltpläne übernommen wurden. So rekonstruiert, bietet das Modul eine VCF-, VCA- und HPF-Sektion. Die SoundForce VCF/VCA 6 verfügt über einen einfachen Audiomischer mit zwei Eingängen, ein spannungsgesteuertes Tiefpassfilter (VCF), einen VCA und ein Hochpassfilter mit drei festen Grenzfrequenzen sowie einer Bass-Boost-Position. Der Signalfluss ist: Mischer → VCF → VCA → HPF. Preis: 289 € Verfügbarkeit: Januar 2021

Superbooth 2021: Superbooth 21: Rides In The Storm - sechs günstige Module für das Eurorack

Keyboard / News

Rides In The Storm aus Berlin hat zur Superbooth21 sechs neue Module im Gepäck, die sich auch preislich sehen lassen können.

Superbooth 2021: Superbooth 21: Rides In The Storm - sechs günstige Module für das Eurorack Artikelbild

FEG ist eine ADSR-Hüllkurve (loopbar) in 4 HP Breite. Für die manuelle Bedienung dienen zwei Tasten, die einerseits Loops aktivieren und einen One-Shot-Trigger-Modus aktivieren sowie die Hüllkurve manuell auslösen. Die Hüllkurve is manuelle und über CV in zwei Zeitbereichen umschaltbar und regelt einen Zeitbereich von 0,2 ms - 30 Sek. Ausgangsseitig stehen ein positiver und ein invertierter Output zur Verfügung. Das QEG Modul ist die vierfache Variante des FEG auf insgesamt 20 HP, welche durch 16 Trigger-Ausgänge, die für jede der vier Envelopes die Trigger-Signale Begin of Attack, End of Attack, End of Sustain und End of Release ausgeben erweitert wurde. Zusätzlich zum FEG bietet QEG noch einen invertierten Mix-Ausgang. DOC DOC ist ein diskret aufgebauter VCO in 6 HP mit warmem Klangcharakter. Das Modul ist mit Ausgängen für Dreieck, Rechteck und Sägezahn bestückt und bietet noch einen PWM-Input. Zusätzlich stehen dem V/Okt.-Eingang weitere Eingänge für lineare und exponentielle Frequenzmodulation sowie ein Reset-Input (Sync) zur Seite. Per Schalter kann der Oszillator in einen LFO-Modus versetzt werden. XXM, NGM und QUA XXM und NGM sind zwei neue Mixer. Während XXM ein 2×4- oder 1×8-Mixer für Audio- und CV-Signale ist, zeigt sich NGM als passiver 2×5-Mixer mit aktivem Gain, was sich für Audio und CV eignet. Das letzte Modul im Bunde - QUA  - ist ein vierfacher Abschwächer

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)