Anzeige

SoundSwitch 1.9 synct Lightshow und DJ Hard/Software jetzt noch besser

Soundswitch 1.9 bringt StagelinQ und neue Features
Soundswitch 1.9 bringt StagelinQ und neue Features

Eine Event-gerechte Beleuchtung gehört zu einer Tanzveranstaltung wie der Senf zur Bratwurst. Egal ob Party, Club, Bühnenshow oder rollende Disco. Möchte man als DJ eine knackige Lightshow abfeuern, ist heutzutage aber nicht zwangsläufig ein Spezialist am Lichtpult erforderlich. Es gibt nämlich einige Tools für das DJ-Programm, die die automatische Synchronisierung des Licht-Equipments übernehmen. SoundSwitch ist so eine Lösung.

Die Kombination aus DMX-Interface und Software hat soeben ein Update erfahren. Versionsnummer 1.9 bringt die im Sommer 2018 angekündigte StagelinQ-Unterstützung für die Denon Engine Prime Geräte Prime Four, SC5000/M und X1800 sowie Engine Prime Musik-Library Support. Engine Prime USB-Sticks können nun im Edit-Mode der Software automatisiert werden, sowohl die komplette Kollektion als auch einzelne oder multi-selektierte Tracks. Zu den StagelinQ Performance-Features gehört zum Beispiel, dass das Licht auf Jogwheel-Bewegungen wie Scratching reagiert oder automatische Strobe-Effekte abfeuern kann, wenn ein Loop-Roll ausgelöst wird.

Außerdem hat der Hersteller ein neues Videofenster in die Software integriert, womit sich MP4 Dateien anschauen lassen. Eine Status-LED im Performance-Mode zeigt ferner an, ob mit der Verbindung zur Hardware/Software alles in Ordnung ist. Last but not least wurde ein neues Feature zum Einstellen des Sync-Offsets implementiert. Dies könnt ihr via MIDI-Mapping vornehmen oder mit den Buttons im GUI.

SoundSwitch ist nun seit 2016 auf dem Markt und hat mittlerweile einige Versions-Updates erfahren. Neben der großen Showbühne ist das Bundle auch für Wedding- und Working-DJs, Event-Dienstleister oder allgemein den mobilen Sektor interessant. Denn SoundSwitch stellt eine alternative, kostengünstige Lösung dar, Lightshows zu generieren und diese mit der Musik und Licht-Hardware in Einklang zu bringen, ähnlich wie Pioneers DMX-1 im Rekordbox-Kosmos. SoundSwitch unterstützt jedoch nicht nur Denon und Serato, sondern auch Virtual DJ und Ableton Link und somit beispielsweise auch Link-fähige Software wie Ableton Live, Traktor etc.

499 Euro kostet das Soundswitch-Paket, das Update 1.9 lässt sich hier herunterladen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
soundswitch_1_9_stagelinq-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

SoundSwitch Control One Test

Test

Eine unkomplizierte Möglichkeit zur Steuerung von SoundSwitch-Lightshows möchte der Hersteller interessierten DJs mit dem Control One in Aussicht stellen. Serato DJ, VirtualDJ, Ableton Link und Engine sind ebenso gesetzt. Ein lohnenswertes Tool?

SoundSwitch Control One Test Artikelbild

Eine intuitive Möglichkeit für DJs, die Steuerung ihres Lighting-Rigs während der Performance zu dirigieren, möchte die Firma SoundSwitch mit dem Control One offerieren, einer Symbiose aus USB-DMX-Interface und MIDI-Controller, der hauseigenen Software auf den Leib geschneidert. Über 60 Bedienelemente, zwei USB-Ports und zwei DMX-Universen warten hier auf ihren Einsatz beim Event, DJ-Gig, Streaming und bei weiteren Szenarien. Entweder standalone mit der SoundSwitch-Desktop-Software oder mit Serato DJ, Virtual DJ sowie auch mit Engine OS Standalone-Geräten. Beispielsweise dem Denon DJ Prime 4 oder Numark Mixstream, was den Fokus auf mobile Event-Beschaller, Wedding- und Working-DJs richtet - plug and play. Ableton Link reiht sich ebenfalls in den SoundSwitch-Verbund ein – eine Option für Live-Performer? Schauen wir uns im nachfolgenden Artikel an, was das Control-One-Interface zu bieten hat.

Beatport kauf Loopmasters - und Plugin-Boutique noch dazu

DJ / News

Beatport geben eine bemerkenswerte Akquise bekannt: Der Streaming-Anbieter kauft den Sample-Anbieter „Loopmasters“ und den Plugin-Distributor „Plugin-Boutique“ direkt noch dazu.

Beatport kauf Loopmasters - und Plugin-Boutique noch dazu Artikelbild

Wer in letzter Zeit die Menüleiste bei Beatport aufmerksam beobachtet hat, dem dürften dort zwei neue Einträge aufgefallen sein: Denn dort finden sich seit Neuestem die Menüpunkte „Loopcloud“ und „Plugin-Boutique“. Der Hintergrund erschließt sich durch die aktuelle Pressemeldung von Beatport:

Pioneer DJ DJM-V10 Clubmixer jetzt auch als DJM-V10-LF verfügbar.

DJ / News

Pioneer DJM-V10 ist ein Luxus Clubmixer. Der DJM-V10-LF kommt ohne Crossfader und hat längere Kanal-Fader mit speziellen Kurven-Presets.

Pioneer DJ DJM-V10 Clubmixer jetzt auch als DJM-V10-LF verfügbar. Artikelbild

Kurz vor der Winter NAMM 2020 gab es einen Paukenschlag von Pioneer DJ zu vermelden. Sie hatten nämlich einen neuen Flaggschiff-Clubmixer gelauncht, den DJM-V10. Der DJ-Mixer bricht dem gängigem Pioneer 4-Kanal-Layout und beamt das Mischpult-Line-Up des Herstellers in ein neues Zeitalter. Das Pult kommt mit satten 6 Kanälen, neuen FX, doppeltem Send/Return nebst Multi I/Os und setzt jetzt standardmäßig auf einen 4-Band-EQ. Dazu gibt’s überarbeitete Filter, Kompressoren und etliche technische Neuerungen. Auch eine DIN-MIDI- Buchse ist wieder an Bord. 

Legal: Beatsource Link jetzt mit über 100.000 DJ-Edits

DJ / News

Legale DJ-Edits auf Beatsource: Beatsource LINK hat einen Deal mit Sony/BMG, Universal Music Group und der Warner Music Group über die Nutzung von DJ-Edits erzielt. Ein weiterer Meilenstein für DJ Streaming?

Legal: Beatsource Link jetzt mit über 100.000 DJ-Edits Artikelbild

Wir hören wie selbstverständlich Musik via Streaming-Diensten und auch DJ-Streaming wäre ohne Probleme möglich, wenn da nicht die Grauzone der kommerziellen Nutzung und der Rechteverwertung wäre. Doch endlich scheint ein Durchbruch erzielt worden zu sein: Beatsoure LINK, das Joint-Venture von Beatport und dem DJ-Pool DJcity hat einen Deal mit Sony/BMG, Universal Music Group und der Warner Music Group erzielt.

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)
  • Zultan | AEON Cymbal Series | Sound Demo (no talking)