Anzeige
ANZEIGE

Denon DJ SC Live 2 Test

Mit dem Denon DJ SC Live 2, der Gegenstand dieses Testberichts ist, und dem SC Live 4, den wir in Kürze für euch unter die Lupe nehmen werden, erweitert der Hersteller seinen Kosmos der Standalone DJ-Controller. SC Live 2 setzt dabei wie der Prime 2 auf ein 2-Kanal-Layout mit integrierten Boxen und möchte sich u. a. für Party-DJs, Heimeinsatz oder Streaming-Studios empfehlen. Es wird von Engine OS angetrieben, wartet mit SD- und USB-Ports für Wechseldatenträger sowie WiFi-Streaming auf. Dank eines speziellen Chipsatzes funktioniert es erstmalig auch mit Amazon Music Streaming. Das System beherrscht zudem die Onboard-Dateianalyse und erlaubt Musikbibliotheksverwaltung per 7-Zoll-Touchsccreen. Umfangreiche Deck-Sektionen, diverse Kreativwerkzeuge und eine Lighting-GUI gehören ebenfalls zur Ausstattung. Ein Treffer ins Schwarze?

Denon DJ SC Live 2 DJ-Controller Review Test
SC Live 2, der neue stand-aone DJ-Controller von Denon DJ (Bild: Denon DJ)
SC Live 2, der Standalone DJ-Controller mit integrierten Boxen (Bild:Denon DJ)

Denon DJ SC Live 2 – das wichtigste in Kürze

  • Standalone Engine OS DJ-Controller – kein Computer nötig
  • spielt Musik von USB- & SD-Datenträger oder Streaming-Service (Tidal, Amazon, Beatport etc.) ab
  • für Anfänger und fortgeschrittene DJs, Streaming Setups und Party-Einsatz
  • auch als DJ-Software-Controller für PC/MAC einsetzbar (Serato, etc)
  • bietet integrierte Boxen, Effekte und Mix-Aufnahme
  • Touchscreen mit Lichtsteuerung-GUI

Auspacken und Anschauen

Auspacken ist angesagt und das ist schnell erledigt: Im Lieferumfang befinden sich neben der Konsole ein Quickstart-Manual, Garantiehinweise, Aufkleber und Poliertuch. Klare Sache: Denon DJ SC Live 2 ist eine ziemlich schicke Symbiose aus Dual-Deck-Mediaplayer mit Mischpult und DJ-Controller für PC/MAC. Das anthrazitfarbene Design erscheint im ersten Moment etwas moderner als bei den Geschwistern aus 2019 und die Konsole fällt etwas flacher aus. Kunststoff ist das vorherrschende Material. 

Der Testkandidat  kommt auf ein Gewicht von 4,6 kg und wiegt damit gut 2,5 kg weniger gegenüber dem Prime 2 (7,2 kg). Der Zollstock misst 65 x 40 cm, also fast die gleichen Maße wie beim Prime 2, allerdings fällt das großzügig bemessene Layout aufgrund der Speaker und clubstyle FX-Sektionen an einigen Stellen anders aus.  So ein wenig erinnert mich der Controller layoutmäßig auch an den Pioneer DJ XDJ-RR.

Fotostrecke: 3 Bilder Lieferumfang des SC Live 2
Fotostrecke

Anschlüsse am Denon DJ SC Live 2

Beginnen wir den Konnektivitäts-Reigen an der Front, wo sich zwei ausreichend laute Kopfhöreranschlüsse befinden, deren Vorhör-Abteilung neben Lautstärke und Cuemix auch eine Spilt-Cue-Option enthält. 

Hinten sind die Ausgangsbuchsen für PA, Monitorboxen und Co. auszumachen, einmal im XLR-Format und einmal als Cinch-Paar. Wer mag, kann den Master in den Preferences auf Mono stellen. Dazu gesellt sich ein Mikrofoneingang als 6,3 mm Buchse. Auch hier gibt es neben der Lautstärkeregelung einige Optionen in den Preferences, wie die Möglichkeit, das Signal auf die Boxen zu schicken oder eben nicht, Klanganpassung und Talkover-Settings etc. 

Ebenfalls hinten zu finden sind der SD-Karteneinschub und die drei USB-Anschlüsse. 2x Typ A für Sticks und Festplatten, 1x Typ-B für den Rechner. Die Netzteilbuchse und der Power-Knopf runden das Backpanel ab. 

Fotostrecke: 2 Bilder Vorn befinden sich die beiden Kopfhöreranschlüsse
Fotostrecke

Einen getrennt regelbaren Booth-Ausgang oder Aux-In/Cinch-Eingänge fürs Tablet, einen CD-Player oder Plattenspieler sucht man vergebens, was ich als Multi-Format-User etwas schade finde. Mir hätte auch ein USB-Port oder SD-Einschub vorn gefallen. Oben wie beim Prime 4 wäre sicher schwierig, da im Gegensatz zu Denons Prime-Maschinen ja Boxen integriert wurden. Wer trotzdem nicht hinten fummeln möchte, kann sich ja ein USB-Verlängerungskabel zulegen. 

Hier möchte ich noch anmerken, dass es mir persönlich besser gefallen hätte, wenn die Standfüße etwas höher ausgefallen wären. Ganz einfach, damit – das Gerät hat immerhin Lüftungsschlitze an der Unterseite – es nicht zu potenziellen Schäden bei umgekippter Flüssigkeit kommt. 

Denon DJ SC Live 2 – der Next-Gen-Controller?

Laut Hersteller repräsentiert der SC LIVE 2 „the next generation of standalone DJ Controllers and is sure to inspire a new era of musical freedom and creativity”. Fühlen wir dem Kandidaten also weiter auf den Zahn.

Kommentieren
Profilbild von Peppa Wutz

Peppa Wutz sagt:

#1 - 04.11.2022 um 22:27 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Wichtige Info: Heute wurde beide Preise der SC 2 und 4 nochmal deutlich nach unten korrigiert! Den SC Live 4 gibt es nun für 1300 statt gestern noch 1600 Kröten! Bitte unbedingt updaten.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.