Anzeige
ANZEIGE

Mit Effektpedalen zum Sound der Stars – Eric Clapton

“Clapton is God!”, schrieben seine Fans in den Sechzigern an die Wände, und sein Name ist einer der fettesten im ewigen Buch des Rock’n Roll. In seinem Sound-Alike Feature zeigt uns Thomas Dill, wie wenig Equipment ein Gitarrengott braucht, um mit seinen Songs und seinem Sound Geschichte zu schreiben.

E_Clapton_Aufmacher Bild
Kommentieren
Profilbild von Richard

Richard sagt:

#1 - 05.03.2013 um 01:02 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Herr Dill,
ein überragender Text!
Ich habe mir sowohl meinen Amp als auch mein Overdrive aufgrund dieses Artikels gekauft bzw. ausgesucht!
Die 1972er 325er Gibson war schon vorher da :)
Der Sound ist überwältigend.
Ich habe selten einen Artikel gelesen, der mir in so kurzer Zeit im nachhinein so viel Freude bereitet hat!!!beste Grüße aus Berlin

Profilbild von Seribi

Seribi sagt:

#2 - 04.04.2014 um 12:18 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo! Toller Bericht!
Wie ging denn das mit dem Tonregler bei:
"Sunshine Of Your Love"War wahrscheinlich keine Standard Schaltung?
VG Seribi

Profilbild von Thomas Dill

Thomas Dill sagt:

#3 - 16.04.2014 um 14:53 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Seribi,
schau mal beim Sound der Woche, da ist es genau erklärt. Hier ist der Link:
http://www.bonedo.de/artike...Schöne Grüße
Thomas

Profilbild von TheGuitarHeartsProject

TheGuitarHeartsProject sagt:

#4 - 30.03.2015 um 08:39 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Danke! Wird direkt getestet :-)

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.