Anzeige

Roland Aerophon Pro – Digitales Blasinstrument mit SuperNATURAL und ZEN-Core Soundengines

Roland veröffentlicht mit dem Aerophon Pro das Flaggschiff-Modell der digitalen Aerophon-Blasinstrumentenserie mit vielen Neuerungen und SuperNATURAL und ZEN-Core SoundengineTonerzeugung.

Roland Aerophon Pro - Digitales Blasinstrument (Foto: Roland)
Roland Aerophon Pro – Digitales Blasinstrument (Foto: Roland)


Seit der Markteinführung in 2016 entwickelt Roland die Aerophon-Serie stetig weiter und bietet Blasinstrumentalisten zahlreiche durchdachte Verbesserungen in Bezug auf Optik, Haptik, Spielgefühl und Klang. So zeigt sich das Aerophon Pro in schlankem Instrumentenkorpus mit Aluminiumakzenten und einem OLED-Display für den Überblick auf zahlreiche Parameter. 
Ausgerüstet ist das Aerophon Pro mit dem Griffsystem eines akustischen Saxofon inklusive der Klappe für das hohe F#. Darüber hinaus können Anwender individuelle Fingersätze festlegen. In Kombination mit den anpassbaren Steuerungselementen für beide Hände sowie einem MIDI-Eingang für Fußschalter bieten sich weitreichende Performance-Möglichkeiten, die durch die Ansprache und Ausdrucksstärke der Atem- und Drucksensoren noch verbessert wird. Zudem lassen sich individuelle Einstellungen abspeichern und aufrufen, um diese zentralen Komponenten auf den eigenen Spielstil abzustimmen.

Fotostrecke: 2 Bilder Das Roland Aerophon Pro ist ein digitales Blasinstrument für den Live-Performer. (Foto: Roland)
Fotostrecke
Klanglich vereint das Aerophon Pro vollständige Blech- und Holzbläsersektionen in einem Instrument, darunter überarbeitete Sopran-, Alt- und Tenorsaxofone, neue Trompeten-Sounds sowie authentische Weltinstrumente inkl. Duduk. Im Bereich der Tonerzeugung verwendet das Aerophon Pro die bekannte SuperNATURAL Technologie sowie das neue ZEN-Core Synthese-System, das auch in den Roland Synthesizern FANTOM und JUPITER-X und XM verwendet wird.
In der weiteren Ausstattung befinden sich Audio- und MIDI-Anschlüsse (auch Bluetooth MIDI) und ein Kopfhöreranschluss. Durch den integrierten Lautsprecher und Batteriebetrieb lässt sich das Aerophone Pro überall mit hinnehmen und jederzeit spielen. Weitere Möglichkeiten zur Bearbeitung von Sounds und der Verwaltung von Klängen bietet eine zugehörige Editor-App die unter iOS und Android arbeitet.
Preis: 1.499 € 
Verfügbarkeit: ca. Januar 2021
Weitere Informationen zum Aerophon Pro gibt es auf der Webseite des Herstellers.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Roland Aerophon Pro - Digitales Blasinstrument (Foto: Roland)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Roland Aerophone AE-20 - Digitales Blasinstrument mit Zen-Core Synthese-System

Keyboard / News

Roland veröffentlicht das Aerophone AE-20, ein digitales Blasinstrument, das jetzt mit dem ZEN-Core Synthese-System ausgestattet, viele neue Soundmöglichkeiten bietet.

Roland Aerophone AE-20 - Digitales Blasinstrument mit Zen-Core Synthese-System Artikelbild

Roland veröffentlicht das Aerophone AE-20, ein digitales Blasinstrument, das jetzt mit dem ZEN-Core Synthese-System ausgestattet, viele neue Soundmöglichkeiten bietet. Das Aerophone AE-20 wurde in enger Zusammenarbeit mit führenden Blas-Synthesizer-Spielern entwickelt und bietet neben einer breiten Palette an Sounds und der Steuerung des Aerophone Pro zudem über die renommierte Key-Touch-Dynamik, eine erweiterte Spielbarkeit sowie die Mobilität des Flaggschiff-Modells. Klanglich zur Auswahl stehen Sopran-, Alt-, Tenor- und Bariton-Saxofone, Klarinette, Flöte, Trompete und einiges mehr. Geige, Cello und weitere Streichinstrumente sind ebenfalls enthalten, ebenso Weltinstrumente wie Erhu, Shakuhachi und Dudelsack. Unterstützt durch Rolands SuperNATURAL Technologie

Roland Zen-Core fully loaded - Ein Jahr kostenlose Roland Cloud Pro Mitgliedschaft

Keyboard / News

Jeder Käufer, der ein qualifiziertes ZEN-Core Instrument vor dem 1. März 2021 kauft und registriert, erhält eine kostenlose einjährige Roland Cloud Pro Mitgliedschaft inklusive 46 ZEN-Core Sound Packs!

Roland Zen-Core fully loaded - Ein Jahr kostenlose Roland Cloud Pro Mitgliedschaft Artikelbild

Jeder Käufer, der ein qualifiziertes ZEN-Core Instrument vor dem 1. März 2021 kauft und registriert, erhält eine kostenlose einjährige Roland Cloud Pro Mitgliedschaft inklusive 46 ZEN-Core Sound Packs!

Roland Zenology FX - Effekt-Plugin mit Effekten der Zen-Core Engine in der Roland-Cloud

Keyboard / News

Roland veröffentlicht mit Zenology FX alle Effekte der Zen-Core Engine in einem Effekt-Plugin in der Roland-Cloud.

Roland Zenology FX - Effekt-Plugin mit Effekten der Zen-Core Engine in der Roland-Cloud Artikelbild

Zenology FX ist ein neues Effekt-Plugin für MacOS und Windows und basiert der Zen-Core-Engine, die auch in zahlreichen aktuellen Roland-Hardware-Produkten zu finden ist. Mit Zenology FX separiert Roland die über 90 Effekte von der Zenology Engine und packt sie in ein separates FX-Plugin. Die Effekte reichen von authentischer Emulation von Vintage-Geräten bis hin zu neuen modernen Effekten. Im Angebot befinden sich Filter (Multimode, Isolator …), Modulationseffekte (Phaser, Flanger, Chorus, Ringmodulator, Slicer …) sowie Drives, Kompressoren, Limiter und mehr. Eine breite Palette von Delays (Multi-Tap, Tape-Echo, Modulation …), Looper, Lo-Fi, Pitch und Effektkombinationen. Leider sind im Zenology FX-Plugin keine Reverbs integriert. Alle Parameter des Effekt-Plugins lassen sich mithilfe einer Vielzahl an Parametern detailliert bearbeiten. Preis und Verfügbarkeit Roland Zenology FX ist ab sofort als Teil des Roland Cloud-Abonnementservices verfügbar und kann über eine Roland-Konto bis zum 31. Dezember 2021 kostenlos getestet werden

Roland Zenology Pro mit ZEN-Core Test

Software / Test

Der Software-Synthesizer Zenology Pro ist das Herzstück von Rolands ZEN-Core-Technology. Damit lassen sich Klänge detailliert auf dem großen Bildschirm entwerfen und sich auch auf aktuellen Soft- und Hardwareprodukten spielen. Was dies konkret bedeutet, beleuchten wir einmal in der Praxis.

Roland Zenology Pro mit ZEN-Core Test Artikelbild

Mit dem Software-Synthesizer Zenology Pro und der ZEN-Core-Technologie öffnet sich ein neuer Kosmos. Der Eintritt erfolgt über die Roland Cloud mit verschiedenen Abo-Modellen und der Option, einzelne Softwareprodukte auf Lebenszeit zu erwerben. So ist auch der Roland Cloud Zenology Pro für etwas mehr als 200 Euro zu haben – kein Schnäppchen, aber gemessen an den Features könnte das langfristig ein guter Deal sein. Am besten probiert man die Roland Cloud erst einmal für 30 Tage unverbindlich auf einem möglichst aktuellen PC oder Mac aus.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)