Reloop RP-8000 MK2 Test

Fazit

Mit der Neuauflage des RP-8000 MK2 erfüllt Reloop alle Erwartungen. In dem optisch veredelten, mehr bassabsorbierenden Metallschwarz-Chassis verstecken sich etliche neue Features. Angefangen von dem Tonarm samt Basis, die vor allem dank präzisem Anti-Skating für eine sehr hohe Spurtreue beim Playback, selbst beim Scratching sorgt. Mit seinem hohen Drehmoment startet und bremst der Plattenteller aus dem Stand, dies auch stufenlos reduzierbar. Erstmals verfügt der Plattenspieler über zwei separate Ausgänge, um ihn auch an zwei verschiedenen Mixern anzuschließen. Sein Grundrauschen über den Line-Ausgang fällt sogar deutlich leiser als beim Technics SL-1210 M5G aus. Vom Klang hört er sich sehr homogen und natürlich an. Das Highlight ist aber die neue Performance-Pad-Sektion: haptisch und vom Workflow deutlich verbessert, dazu um Modi, wie dem exklusiven Patter Play erweitert. Das macht ihn zum „The Most Advanced DJ Turntable Ever Made“.

Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • sehr solides und robustes Chassis
  • klassische Turntable-Optik
  • sehr gut gefederte Absorptionsfüße
  • sehr geringes Grundrauschen
  • einstellbare Brake unabhängig der Start-Zeit
  • innovative MIDI-Control-Session
  • Platter Play
  • Pitch-Bending
Contra
  • keine Mulde für Single-Puk
Artikelbild
Reloop RP-8000 MK2 Test
Für 569,00€ bei
Turntable und Serato-Controller: Reloop RP-8000 MK2
Turntable und Serato-Controller: Reloop RP-8000 MK2
Hot or Not
?
reloop-RP-8000MK2_Teaser Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Yamaha AG03 MK2 und AG06 MK2 Test
Test

Die Kleinmixer Yamaha AG03 und AG06 MK2 widmen sich Streaming und Recording und wollen mit Audio-Interface, DSP-FX, Loopback und Mix-Minus punkten. Im Test erfahrt ihr, wie das gelingt.

Yamaha AG03 MK2 und AG06 MK2 Test Artikelbild

Mit dem Yamaha AG03 MK2 und dem AG06 MK2 schickt der im japanischen Hamamatsu beheimatete Hersteller die mittlerweile zweite Generation seiner Streaming-freundlichen Kleinmixer ins Rennen. Konzipiert fürs Live-Streaming und ausgestattet mit USB-Audiointerface und DSP, sollen sie den Workflow vereinfachen und komfortabel gestalten. Im Praxis-Check schauen wir uns für euch an, wie einfach die dreikanalige Variante AG03 MK2 und das sechskanalige AG06 MK2 auch für Einsteiger zu bedienen sind.

Bonedo YouTube
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)