Anzeige

Polizei beendet Balkonkonzert – Bußgeld statt Spenden

Am Ostersonntag wollten die Sängerin Julia Böttcher-Andresen und die Violinistin Coco Düppers der Band Seemannstochter von ihrem Balkon aus ein Konzert via Livestream geben. Der sonnige Blick auf denHamburger Hafen sollte die perfekte Kulisse für das Online-Konzert werden – am Ende rief die Freiluft-Kulisse allerdings die Polizei und damit auch ein saftiges Bußgeld auf den Plan. 

FOTO: Screenshot aus dem angehängten Video.
FOTO: Screenshot aus dem angehängten Video.

Das Problem: vor dem Balkon der Musikerinnen bildete sich bereits nach dem ersten Song ein Publikum aus Passanten und Schaulustigen, die eigentlich das schöne Wetter im Hafen genießen wollten. Aufgrund des Corona-Virus sind solche Menschenansammlungen natürlich immer noch verboten. Deshalb streamten die Seemannstöchter ihr Konzert ja überhaupt erst ins Internet und natürlich um Spenden für die bedrohte Clubkultur in der Hansestadt zu sammeln.
Nach nur wenigen Songs beendete die Polizei schließlich das Soli-Konzert. Dass die Menschen auf der Straße nach einer Bitte der Sängerin genug Abstand hielten, half dabei auch nichts. Nun gab es für die Musikerinnen keine Spenden, sondern ein saftiges Bußgeld. 
Hier haben wir alle Informationen zur Corona-Krise und der Auswirkungen auf die Musik-Industrie für euch! 

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Hot or Not
?
FOTO: Screenshot aus dem angehängten Video.

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Niklas Wilhelm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Metallica spenden "Enter Sandman"-Einnahmen an deutsche Flutopfer

Magazin / News

Metallica legen "Enter Sandman" zum 30-Jährigen neu auf – die Einnahmen sollen jetzt den Opfern der Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz zu gute kommen.

Metallica spenden "Enter Sandman"-Einnahmen an deutsche Flutopfer Artikelbild

Das legendäre "Black Album" von Metallica wird in diesem Jahr bekanntlich stolze 30 Jahre alt. Zum Jubiläum wird die Single "Enter Sandman" neu aufgelegt und alle Einnahmen gehen an die Opfer der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands! 

Warner fordert Geld für "Jerusalem Challenge"-Videos von Polizei und Krankenhauspersonal

Magazin / News

Die "Jerusalema Challenge" sollte eigentlich den angespannten Corona-Alltag auflockern. Nun haben die lustigen Videos, in denen zu dem Hit von Master KG getanzt wird, ein teures Nachspiel: Rechteinhaber Warner Music verlangt Lizenzgebühren!

Warner fordert Geld für "Jerusalem Challenge"-Videos von Polizei und Krankenhauspersonal Artikelbild

Die sogenannte "Jerusalema Challenge" sollte im vergangenen Jahr den tristen Corona-Alltag aufhellen und mit spaßigen Tanz-Videos weltweit für Abwechslung in Risikogruppen und systemrelevanten Arbeitsfeldern sorgen. Nun folgt der Rattenschwanz: Ein Major-Label verlangt Geld für die Nutzung des Songs. 

Niederlande: Illegale Silvesterparty in alter Fabrik von Polizei gestürmt

Magazin / Feature

Über 1.000 Partygänger sind in der Silvesternacht in die friedliche Ortschaft Rijswijk gefahren um Neujahr zu feiern. Die Polizei rückte am nächsten Morgen an und staunte nicht schlecht über die Dimension der Feier.

Niederlande: Illegale Silvesterparty in alter Fabrik von Polizei gestürmt Artikelbild

Anwohner über regen Autoverkehr verwundertAls gegen Mitternacht ungewöhnlich viele Autos, auch viele aus Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich, in der Gegend unterwegs waren, hegten die Anwohner Verdacht. Normalerweise ist es in der 50.000-Einwohner Stadt nämlich sehr ruhig. Die Anwohner meldeten das ungewöhnliche Treiben in der Nähe einer geschlossenen Fabrik der Polizei. Diese ließ sich allerdings Zeit und kam dann erst am Vormittag bei der Party an. Da das Gelände schwer zu erreichen war entschied sich die Polizei erst bei Tageslicht einzurücken. Anfangs verlangten die Polizisten nur, dass die Musik abgedreht werden müsse. Dem Aufruf folgten zwar die Veranstalter, die Partymenge blieb aber größtenteils vor Ort. Da sich die Party nicht von selber aufgelöst hatte, rückte die Polizei letztlich mit einem Großaufgebot von hunderten Beamten und zehn Polizeibussen auf. Die Aktion zeigte Wirkung: in kurzer Zeit marschierten alle verbliebenen Gäste Richtung Heimweg. Der Einsatz verlief größtenteils friedlich, es gab aber vereinzelte Festnahmen und Anzeigen. 

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 3 Standard Drum Set | Sound Demo (no talking)
  • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)