Anzeige

Polizei stürmt DJ-Live-Stream

In sämtlichen Clubs in Deutschland herrscht derzeit logischerweise tote Hose. Das Corona-Virus erwies sich natürlich als ultimativer Party-Sprenger. Eine Alternative für viele Feierwütige: Die Party ins Internet verlegen. Die Anzahl an Clubs und DJs, die aktuell digitale Partys per Livestream direkt ins eigene Wohnzimmer anbieten, ist mittlerweile unendlich lang. Manchmal wird dabei Live aus dem Proberaum übertragen, häufig auch ganz simpel aus dem eigenen Schlafzimmer oder wo auch immer die Plattenspieler in den eigenen vier Wänden ihren Platz finden. Einige DJs haben ihre Kanzel im Stammclub aber offenbar so sehr lieb gewonnen, dass auch die digitalen Gigs im Club gespielt werden. Home-Office funktioniert halt nicht für jeden. 

FOTO: Live-Video des RT Club auf Facebook
FOTO: Live-Video des RT Club auf Facebook

So versuchte auch der RT Club aus Rostock ein Liveset von zwei Resident-DJs am Freitag Abend mit reichlich Sicherheitsabstand aus der Großraumdisko über Facebook zu streamen. Die Anlage wurde trotz digitaler Sound-Übertragung für das Feeling dennoch voll aufgedreht. Das wiederum rief einige Nachbarn, die sich offenbar der ungewohnten Ruhe erfreuten, auf den Plan. Einen Anruf später rückte schon ein Großaufgebot der Polizei im RT Club an, die die dort vermutete, illegale Corona-Party zu stürmen versuchte. Zur Verwunderung der 15 Beamten fanden sie jedoch lediglich die drei DJs vor. Die 10.000 Zuschauer befanden sich natürlich in ihrem Eigenheimen. Am Ende brachen die Veranstalter den Stream dennoch ab – kündigten allerdings baldige Wiederholung an.
Einen Rapper aus München ereilte derweil am anderen Ende der Republik dasselbe Schicksal. Auf Instagram gab der Nachwuchs-MC zu Protokoll, wie eine Mannschaft aus 20 Polizisten kurz nach dem Ende einer Livestream-Session den genutzten Club stürmen und händeringend nach einer feiernden Meute sucht – natürlich vergebens. 
Falls ihr nun auch mit der Idee spielt ein Konzert oder DJ-Set mit eurer digitalen Fangemeinde zu teilen, haben wir hier die ultimativen Tipps für ein erfolgreiches Online-Konzert – ganz ohne Polizei und Ruhestörung!

Hot or Not
?
FOTO: Live-Video des RT Club auf Facebook

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Niklas Wilhelm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Elgato Stream Deck und Stream Deck mini Test

DJ / Test

Mit der Stream Deck-Reihe bietet die Firma Elgato frei personalisierbare USB-Controller für Windows und MacOS der etwas anderen Art. Ob das Konzept überzeugen kann, erfahrt ihr hier.

Elgato Stream Deck und Stream Deck mini Test Artikelbild

Mit dem Stream Deck Mini und dem größeren Model Stream Deck hat die Firma Elgato einen universell einsetzbaren, außergewöhnlich anmutenden USB-Controller im Gepäck, der mit seinem ganz eigenen Prinzip neue Wege geht. Der Controller verspricht eine Verbesserung des Workflows in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten, sei es für Studio- und Recording-Zwecke, Streaming oder DJ-Anwendungen, um mal einige zu nennen.

Niederlande: Illegale Silvesterparty in alter Fabrik von Polizei gestürmt

Magazin / Feature

Über 1.000 Partygänger sind in der Silvesternacht in die friedliche Ortschaft Rijswijk gefahren um Neujahr zu feiern. Die Polizei rückte am nächsten Morgen an und staunte nicht schlecht über die Dimension der Feier.

Niederlande: Illegale Silvesterparty in alter Fabrik von Polizei gestürmt Artikelbild

Anwohner über regen Autoverkehr verwundertAls gegen Mitternacht ungewöhnlich viele Autos, auch viele aus Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich, in der Gegend unterwegs waren, hegten die Anwohner Verdacht. Normalerweise ist es in der 50.000-Einwohner Stadt nämlich sehr ruhig. Die Anwohner meldeten das ungewöhnliche Treiben in der Nähe einer geschlossenen Fabrik der Polizei. Diese ließ sich allerdings Zeit und kam dann erst am Vormittag bei der Party an. Da das Gelände schwer zu erreichen war entschied sich die Polizei erst bei Tageslicht einzurücken. Anfangs verlangten die Polizisten nur, dass die Musik abgedreht werden müsse. Dem Aufruf folgten zwar die Veranstalter, die Partymenge blieb aber größtenteils vor Ort. Da sich die Party nicht von selber aufgelöst hatte, rückte die Polizei letztlich mit einem Großaufgebot von hunderten Beamten und zehn Polizeibussen auf. Die Aktion zeigte Wirkung: in kurzer Zeit marschierten alle verbliebenen Gäste Richtung Heimweg. Der Einsatz verlief größtenteils friedlich, es gab aber vereinzelte Festnahmen und Anzeigen. 

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT