Anzeige

MXR Thump Mini Bass Preamp

Neues von MXR: Speziell für Bassisten haben die Entwickler der US-Traditionsfirma den Thump Bass Preamp ersonnen, welcher alle Eigenschaften eines klassischen “Always On”-Pedals für moderne Bass-Setups bietet – und zwar im praktischen Miniformat!

Bild zur Verfügung gestellt von W-Distribution
Bild zur Verfügung gestellt von W-Distribution


Angeblich entstand die Idee für dieses Pedal eher zufällig, als das MXR-Design-Team feststellte, dass der hauseigene Echoplex-Preamp ganz vortrefflich mit E-Bässen harmoniert. Auf Grundlage dieser Schaltung wurde das Pedal daher um eine effektive EQ-Sektion erweitert, mit deren Hilfe man den Sound des E-Basses perfekt an die Anforderungen auf der Bühne oder im Studio anpassen kann.
>>>In welcher Reihenfolge sollte man Bass-Effekte anordnen? Hier erfährst du es!
Die Features: Treble- und Bass-Regler arbeiten als Cut oder Boost bei 4 kHz bzw. 40 Hz, der Mid-Regler ebenfalls als Cut/Boost zwischen 250 Hz und 1 kHz. Die Frequenz des Mid-Reglers ist dabei über den Frequency-Regler frei wählbar.

Egal, ob man nur etwas mehr Punch für seinen Sound sucht, um sich auf der Bühne im Mix besser durchzusetzen, sein Signal bei Bedarf boosten möchte (z.B. für mehr Pegel während eines Bass-Solos), oder dem Klang eines passiven Basses mehr Kontur und Charakter verleihen möchte: der MXR Thump Bass Preamp bietet Musikern tolle Möglichkeiten zur Soundgestaltung in einem äußerst kompakten und platzsparenden Minigehäuse!
Hier gibt es ein interessantes Video-Demo!
Der empfohlene Verkaufspreis (EVP) für den wahrscheinlich ab März 2020 erhältlichen MXR Thump Bass Preamp beträgt inkl. Mwst. Euro 169,00.
Wir sind schon jetzt sehr gespannt auf den baldigen Test, denn Mini-Preamps scheinen derzeit ziemlich im Trend zu liegen. Auf der NAMM Show stellten z.B. auch Aguilar aus New York ein ähnliches Produkt vor: den Aguilar DB 925!
Weitere Infos gibt es hier: www.jimdunlop.com, www.w-distribution.de

Hot or Not
?
Bild zur Verfügung gestellt von W-Distribution

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Nux Melvin Lee Davis Bass Preamp+DI NBP-5 Test

Bass / Test

Der Nux Melvin Lee Davis Preamp ist nicht nur ein erstklassiger Preamp für E-Bass, sondern hat auch verschiedene Amp- und Boxenmodelle an Bord, kann als D.I-Box und sogar als Audio-Interface verwendet werden!

Nux Melvin Lee Davis Bass Preamp+DI NBP-5 Test Artikelbild

Nux ist eine von drei Marken der chinesischen Firma Cherub und hierzulande in erster Linie für äußerst erschwingliche Effektgeräte bekannt. Die Company beschränkt sich bei ihren Produkten allerdings nicht auf das Kopieren von erfolgreichen und bewährten Konzepten, sondern verfolgt durchaus auch eigene Ideen und Wege. Bestes Beispiel dafür ist der brandneue Bass-Preamp im Nux-Portfolio, der in Kooperation mit Melvin Lee Davis - seines Zeichens Tieftöner bei Superstars wie Chaka Khan, Lee Ritenour oder George Benson - entwickelt wurde. Der Melvin Lee Davis Preamp ist vollgepackt mit den unterschiedlichsten Features - neben einem flexiblen Equalizer hat er Bassverstärker- und Bassboxen-Modelle an Bord, kann via Software am Rechner konfiguriert und sogar als D.I.-Box und Audio-Interface verwendet werden! Trotz dieser hohen Flexibilität bietet Nux das Pedal zu einem ausgesprochen attraktiven Preis an. Ob sich der erstaunlich vielseitige Signature-Preamp aus China gegen die riesige Konkurrenz am Markt behaupten kann, wollen wir in diesem Test herausfinden.

One Control Hooker’s Green Bass Machine 4K - Bass Overdrive / Distortion in zweiter Generation!

Bass / News

Die neue One Control Hooker's Green Bass Machine 4K bietet einen weiteren Dynamik-Bereich als ihr Vorgänger, mit dem das Gerät locker mit klassischen Röhren-Bassverstärkern mithalten kann!

One Control Hooker’s Green Bass Machine 4K - Bass Overdrive / Distortion in zweiter Generation! Artikelbild

Die neue One Control Hooker's Green Bass Machine 4K bietet einen weiteren Dynamik-Bereich als ihr Vorgänger, mit dem das Gerät locker mit klassischen Röhren-Bassverstärkern mithalten kann! Das breite Spektrum an möglichen Overdrive- und Distortion-Sounds beinhaltet eine sehr musikalische Kompression. Das klare, nicht zu scharfe Attack und die dynamische Ansprache überzeugen auch beim schnellen Spiel mit dem Plektrum, und selbst Slapsounds kommen ausgezeichnet zur Geltung.

Tech21 Sansamp Bass Driver DI V2 Test

Bass / Test

Wer auf sein Bass-Stack verzichten möchte und sein Basssignal dennoch mit Röhrencharakter veredeln und ans Mischpult oder den Computer senden will, der findet im Tech21 Sansamp Bass Driver DI V2 eine klassische Lösung mit zeitgemäßen Features.

Tech21 Sansamp Bass Driver DI V2 Test Artikelbild

Achtung, Klassiker! Die Bass Driver DI von Tech21 ist bereits seit 1994 auf dem Markt und hat zu Recht auch heute noch viele Fans in der Basswelt. Wie schon der Name "Sans Amp" ("ohne Amp") impliziert, wurde das Pedal in erster Linie für Bassisten entwickelt, die auf ein aufwändiges und schweres Bass-Stack verzichten möchten und ihr Signal lieber direkt vom Pedalboard zum FOH oder im Studio zum Recording-Equipment schicken.

Gospelchops for Bass - Gospel-Bass lernen (Teil 2)

Bass / Workshop

Im zweiten Teil unserer Workshopreihe zum Thema "Gospel-Bass spielen" geht es um allgemeine Stilmerkmale Basssound, Harmonik und genretypische Grooves.

Gospelchops for Bass - Gospel-Bass lernen (Teil 2) Artikelbild

Im ersten Teil dieser Reihe zum Thema "Gospel-Bass" haben wir schon festgestellt, dass in dieser Stilistik zur Zeit unglaublich viel passiert. Fast täglich scheinen sich Protagonisten wie Andrew Gouche, Fred Hammond, Sharay Reed, Jermaine Morgan, Daric Bennett, Justin Raynes, Kaybass etc. vor allem auf Social-Media-Kanälen gegenseitig zu neuen Höchstleistungen zu pushen. Einige der Genannten betreiben sogar eigene YouTube Channels inklusive Unterricht auf Basis von Mitgliedschaften. Nachdem wir im ersten Teil zurück auf die Geschichte und die Grundlagen des Contemporary Gospel geblickt haben, widmen wir uns heute einigen Stilmerkmalen wie Sound, Harmonik, Grooves etc. Der dritte und letzte Teil gehört dann ganz den wilden Bass-Fill-Ins, welche einem immer wieder mit offenem Mund vor dem Bildschirm zurücklassen.

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
  • Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)