Anzeige
ANZEIGE

Korg Drumlogue Update V1.1.0 bringt neue Funktionen

Korg veröffentlicht ein System-Update in Version 1.1.0 für die hybride Drum Machine Drumlogue, das mit einer Reihe neuer Features die Funktionalität erweitert.

Korg Drumlogue Update V1.1.0
Korg Drumlogue Update V1.1.0 (Quelle: Korg)

Die erst im letzten Jahr veröffentliche Korg Drumlogue ist eine hybride Drum Machine. Analoge und digitale Syntheseformen sowie eine Sample-basierte und eine zusätzlich Multi-Engines dienen der Klangerzeugung. Bereits zur NAMM 2021 vorgestellt, bedient sich die Drum Machine unterschiedlicher Syntheseformen plus des bewährten ‘logue’-Konzepts. Das bietet auch für die Synthesizer Minilogue XD und Prologue eine hohe Flexibilität. Im Drumlogue um ein Vielfaches erweitert liefert diese Synthese nun Möglichkeiten, komplette Software-Synthesizer in die Drum Machine einzuladen. Diese fallen je nach Ausführung auch polyphon aus. Das Korg Drumlogue Update v1.1.0 erweitert die Funktionalität mit etlichen neuen Features.

Korg Drumlogue Update v1.1.0

Mit dem Update v1.1.0 erhält die hybride Drum Machine jetzt eine Reihe neuer Funktionen, die das Einsatzspektrum des Drumcomputers erheblich erweitern. Zu den neuen Funktionen gehören:

  • Solo-Funktion mit Latch
  • Mute-Modus mit Latch Funktion
  • Shift-Modus mit Latch Funktion
  • Originalwerte von program und kit wurden im Display hinzugefügt
  • Neue Parameter bei dem User Synth “Nano” hinzugefügt
  • Chromatische MIDI-Aufnahmefunktion hinzugefügt
  • Korrekturen am Routing von MIDI Pitch Bend, Channel Pressure und Poly Key Pressure
  • Behebung des seltenen OLED-Flackerns
  • Fix für Fälle, in denen der Power-Button während des Starts lange gedrückt werden muss
  • Verschiedene weitere Verbesserungen und Funktionen

Das Drumlogue Update v1.1.0 ist kostenlos und ab sofort erhältlich.

Weitere Informationen dazu bietet die Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Korg Drumlogue

Korg Drumlogue

Bisher keine Kundenbewertung verfügbar
Hot or Not
?
Drumlogue_V110 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Korg Wavestate 2.0 – Großes Update bringt Software Editor, Sample-Import und viele neue Funktionen
Keyboard / News

Das große Firmware-Update auf Version 2.für den Korg Wavestate Synthesizer bietet einen Software Editor, Möglichkeiten bis zu 4 GB eigener Samples zu importieren und viele neue Funktionen.

Korg Wavestate 2.0 – Großes Update bringt Software Editor, Sample-Import und viele neue Funktionen Artikelbild

Mit dem großen Firmware-Update auf Version 2.0 erhält der Korg Wavestate Synthesizer neben einem Software Editor für das praktische Editieren am Rechner auch Möglichkeiten bis zu 4 GB eigene Samples zu importieren und viele weitere neue Funktionen.

Arturia PolyBrute 2.0 - Großes Update bringt viele neue Funktionen
Keyboard / News

Arturia spendiert dem Flaggschiff-Synthesizer Polybrute mit OS 2.0 eine umfangreiche Frischzelllenkur, die eine Reihe neuer Funktionen und Verbesserungen bringt.

Arturia PolyBrute 2.0 - Großes Update bringt viele neue Funktionen Artikelbild

Arturia spendiert dem Flaggschiff-Synthesizer Polybrute mit OS 2.0 eine umfangreiche Frischzelllenkur, die eine Reihe neuer Funktionen und Verbesserungen bringt, darunter duophonen Aftertouch, Chord-Modus, neue Effekte und noch mehr. Mithilfe des duophonen Aftertouchs bieten sich jetzt noch mehr Möglichkeiten, da er jetzt nur die zuletzt gespielte Note bzw. auf den zuletzt gesendeten Note-ON Befehl reagiert, der auch ein Akkord sein kann. Somit ist das Ganze noch kein polyphoner Aftertouch, aber bereits ein ganzes Stück weiter als zuvor. Der neue Chord-Modus erlaubt das Zusammenlegen von sechs Tönen auf eine Taste, was eine nette Erweiterung ist. Ebenso neu ist die Darstellung aller Parameter und derer Namen in Echtzeit auf dem Display. Für mehr Analog-Feeling sorgen die neuen Analog Accuracy Settings, welche gezielte Ungenauigkeiten in den gesamten Klangaufbau bringen sollen.  Weiterhin bietet das Update zwei neue Effekte. In einem vierten Effekt-Slot tummeln sich nun ein EQ mit acht Presets sowie ein neuer Ensemble-Effekt, beides Effekte, die weitere Möglichkeiten im Klangdesign bieten. Zu guter Letzt sorgen praktische Verbesserungen

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)