Anzeige

History of Bass Teil 1

Mit dem Bassman lieferte Leo Fender direkt auch den passenden Verstärker. Und der Bassman ist bis heute ein Thema. Hier eine Modell-Variante aus der aktuellen Serie.
Mit dem Bassman lieferte Leo Fender direkt auch den passenden Verstärker. Und der Bassman ist bis heute ein Thema. Hier eine Modell-Variante aus der aktuellen Serie.

Mit der Erfindung der Solid-Body-Gitarre und des E-Basses begann eine vollkommen neue Ära im Gitarrenbau: Die Serienfertigung sorgte für einen Instrumenten-Ausstoß, der in dieser Größenordnung bis dato kaum denkbar gewesen war. Die Industrie erkannte schnell, dass es relativ einfach war, Solidbody-Instrumente herzustellen – auch große Erfahrungen im Instrumentenbau schienen nicht erforderlich zu sein. Wahr ist zumindest, dass man einen E-Bass bauen kann, ohne Gitarren-, Zupfinstrumenten- oder Geigenbau gelernt zu haben. Das muss auch nicht heißen, dass dabei schlechte Instrumente entstehen, wie das Beispiel Leo Fender eindeutig zeigt. Fakt ist aber leider, dass die Massenproduktion den Weg für viele schlechte Produkte ebnete. Eine Tatsache, die Musiker bis weit in die 80er Jahre hinein teilweise teuer zu stehen kam. Mittlerweile hat sich der Erfahrungsschatz der Hersteller und Musiker jedoch so weit vergrößert, dass schlechte Produkte kaum noch hergestellt werden, da sie selbst im Tiefpreis-Niveau keine Marktchancen mehr hätten. Das Qualitäts-Level hat einen Standard erreicht, der selbst bei preiswerten Produkten Staunen und Verwunderung hervorrufen kann.

To be continued …

Hot or Not
?
Mit dem 1951 vorgestellten Precison-Bass machte Fender das 'Konzept E-Bass' fit für den musikalischen Alltag.

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Oliver Poschmann

Kommentieren
Profilbild von Harringer

Harringer sagt:

#1 - 12.10.2011 um 22:44 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Schöner Beitrag. Über die Gitarrengeschichte hatte ich ja schon Einiges gelesen und die Bassgeschichte fehlte noch.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Bass lernen für Anfänger (Teil 3): Die wichtigsten E-Bass-Spieltechniken

Bass / Workshop

In diesem Bass-Workshop nehmen wir verschiedene E-Bass-Spieltechniken unter die Lupe: Finger (Pizzicato), Slapping, Pick, Palm Mute, ...

Bass lernen für Anfänger (Teil 3): Die wichtigsten E-Bass-Spieltechniken Artikelbild

Denkt man an unterschiedliche Basssounds, so hat man automatisch diverses Equipment vor Augen: Bassverstärker, Bassboxen, Effektgeräte etc. Mitunter vergisst man dabei eine ganz wichtige Komponente: Uns selbst! Dabei sind wir als Bassisten ja eine Art „One Man Sound Machine“, indem wir uns unterschiedlicher Spieltechniken bedienen. Jede Spieltechnik auf dem E-Bass klingt unterschiedlich, hat ihre individuellen Eigenheiten und ihre spezielle Dynamik. Ein Song wirkt anders, besitzt ein anderes „Feeling“, wenn wir ihn mit den unterschiedlichen Techniken spielen. Verschiedene Bass-Spieltechniken sind mächtige Werkzeuge – und das Beste an der Sache ist, dass all diese unterschiedlichen Sounds für uns kostenlos sind und kein extra Equipment außer unseren Händen dazu nötig ist!

Bass lernen für Anfänger (Teil 7): Die wichtigsten Fingersätze für E-Bass

Workshop

Bass Guitar Fingerings: In dieser Workshopfolge geht es um drei elementar wichtige Archetypen an Fingersätzen, die am E-Bass Verwendung finden.

Bass lernen für Anfänger (Teil 7): Die wichtigsten Fingersätze für E-Bass Artikelbild

In dieser Workshopfolge unserer Serie "Bass lernen für Anfänger" geht es nicht um spezielle Tonleitern, Arpeggios oder dergleichen, sondern um drei verschiedene Archetypen an Fingersätzen (engl. Fingerings), die am E-Bass Verwendung finden. Diese lassen sich dann wiederum auf das genannte Tonmaterial anwenden. Welche der drei Fingersätze man wählt, hängt von unterschiedlichen Faktoren bzw. Situationen ab. Hier gibt es kein "richtig" oder "falsch", kein "besser" oder "schlechter", stattdessen gibt es für jeden Fingersatz zu jeder Zeit verschiedene Pro- und Contra-Argumente, warum er in einer bestimmten Situationen die beste Wahl sein kann - oder eben nicht.

Funky Pick Bass (Teil 1) - Plektrum-Bass-Workshop

Bass / Workshop

Den E-Bass mit dem Plektrum spielen ist nicht nur ein Thema für Rocker - es lässt sich damit auch äußerst funky spielen! In dieser Workshopserie erlernst du "Funky Pick Bass" im Stile von Bobby Vega, Carol Kaye, Cody Wright, Hellmut Hattler, etc.

Funky Pick Bass (Teil 1) - Plektrum-Bass-Workshop Artikelbild

Im ersten Teil unserer Workshopserie "Funky Pick Bass" geht es um grundlegende allgemeine Themen: Wir kümmern uns um die Auswahl und richtige Haltung des Plektrums und um das korrekte Anschlagen der Basssaiten. Außerdem betrachten wir die saubere Koordination von Anschlagshand und Greifhand und spielen einen echten "Funky Pick Bass"-Hit: "For The Love Of The Money" von der Gruppe The O'Jays aus dem Jahr 1973.

Gospelchops for Bass - Gospel-Bass lernen (Teil 3)

Bass / Workshop

Heute widmen wir uns in der Reihe Gospelchops für Bass dem Thema Licks und Fills im zeitgenössischen Gospel und zeigen, wie man diese in die Tat umsetze kann.

Gospelchops for Bass - Gospel-Bass lernen (Teil 3) Artikelbild

Vor der heutigen Workshop-Folge sollte man sich gut aufwärmen, denn es geht um die teilweise spektakulären Licks und Fills der Bassisten des zeitgenössischen Gospel. Wer schon einmal YouTube-Videos von Sharay Reed, Daric Bennett, Andrew Gouche oder anderen Größen dieses Genres gesehen hat, war bestimmt von der mühelosen Art und Weise fasziniert, wie die Jungs rhythmisch, harmonisch und technisch anspruchsvolle Grooves und Licks scheinbar einfach aus dem Ärmel schütteln. Das Interessante daran ist, dass dies nicht in einem Solobass-, sondern in einem Bandkontext geschieht.Dem Bass wird nämlich im Contemporary Gospel sowohl rhythmisch wie melodisch wie auch dynamisch eine besondere Rolle zuteil. Nachdem wir uns in Teil 1 und Teil 2 dieses Workshops mit verschiedenen Grooves etc. beschäftigt haben, wollen wir uns heute von verschieden Seiten dem Thema Fills/Licks

Bonedo YouTube
  • Ibanez EHB1006MS-MGM - Sound Demo (no talking)
  • Spector NS Ethos 5 - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton JJ55OP - Sound Demo (no talking)