Anzeige
ANZEIGE

Foo Fighters Drummer Taylor Hawkins ist gestorben

Seit 1997 saß er bei den Foo Fighters hinter den Drums, jetzt ist Taylor Hawkins überraschend im Alter von 50 Jahren verstorben.

Foo Fighters Drummer Taylor Hawkins verstorben
Bildquelle: Sony Music

Die Foo Fighters waren bis dato auf Welttournee und machten Zwischenstation in Kolumbien. Im Hotel in Bogotá wurde Taylor Hawkins am 25.03.2022 tot aufgefunden. Die Band machte keine Angaben zur Todesursache und bat aus Rücksicht um Taylors Familie um Zurückhaltung. Der charismatische Ausnahme-Drummer hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

Taylor stieg 1997 als Nachfolger von William Goldsmith bei den Foo Fighters ein. Er war nicht nur Drummer der Band, sondern trat auch bei Presseterminen als sympathischer Konterpart zu Frontmann Dave Grohl in Erscheinung. Seinen Künstlervornamen “Taylor” hatte er wegen seines großen Idols Roger Taylor (Queen) gewählt. Vor seinem Wechsel zu den Foo Fighters spielte Taylor u.a. bei Alanis Morissette. Für die letzte Platte seines Side Projects Taylor Hawkins & The Coattail Riders hatten wir Taylor 2019 im Interview.

In den sozialen Medien wurde die Mitteilung zum überraschenden Tod von Taylor Hawkins mit viel Anteilnahme und Bestürzung aufgenommen.

https://www.youtube.com/watch?v=Jqlnec1Bwt4&t=404s
Hot or Not
?
Foo Fighters Drummer Taylor Hawkins verstorben

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christoph Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Alice Cooper kann sich vorstellen, bei den Foo Fighters zu singen
Gitarre / Feature

Alice Cooper ist Fan der Foo Fighters. Es wäre für ihn daher gut denkbar, Frontmann der Band zu sein.

Alice Cooper kann sich vorstellen, bei den Foo Fighters zu singen Artikelbild

Sollte Dave Grohl einmal nicht mehr Frontmann seiner Band Foo Fighters sein, gäbe es mit Alice Cooper einen möglichen Ersatz. In einem Interview wurde der Schockrocker gefragt, in welcher Gruppe er singen würde, wenn nicht in seiner eigenen und Foo Fighters war die Antwort.

Dee Gees statt Foo Fighters – Die Rock-Band covert den Disco-Klassiker „You Should Be Dancing“
Gitarre / Feature

Die Foo Fighters bringen zum Record Store Day eine Platte mit mehreren Bee-Gees-Coverversionen raus. Den Song „You Should Be Dancing“ veröffentlichte die Band bereits vorab mit einem farbenfrohen Musikvideo.

Dee Gees statt Foo Fighters – Die Rock-Band covert den Disco-Klassiker „You Should Be Dancing“ Artikelbild

Zum Record Store Day gibt es immer wieder wahre Schätze zu erstehen: Exklusive Platten in zumeist streng limitierter Auflage. Der zweite Termin des alljährlich weltweit stattfindenden Events ist der 17. Juli. Und hierzu haben sich unter anderem auch die Foo Fighters etwas Besonderes anfallen lassen. So bringt die Band unter dem Namen Dee Gees eine fröhlich bunt schillernde Vinyl-Platte heraus, die mehrere Disco-Hits der Bee Gees enthält. Einen Song davon - "You Should Be Dancing" - veröffentlichte die Rock-Gruppe bereits vorab mit einem passenden Performance-Video.

Drum Cover: Foo Fighters - „Learn to fly“
Workshop

Nach dem Ende von Nirvana legte Dave Grohl mit den Foo Fighters eine legendäre zweite Karriere hin. In diesem Workshop schauen wir uns das Drumming hinter einem ihrer größten Hits „Learn to fly“ an.

Drum Cover: Foo Fighters - „Learn to fly“ Artikelbild

Nach dem legendären Erfolg und abrupten Ende von Nirvana fing Dave Grohl Mitte der Neunziger nochmal ganz von vorn an und wechselte kurzum vom Schlagzeug in die Rolle des Frontmanns und Bandleaders. Heute blickt Dave auf eine legendäre zweite Karriere mit den Foo Fighters zurück. Das Drumming hinter einem ihrer größten Hits „Learn to fly“ schauen wir uns in diesem Workshop an.

Drum Cover: Foo Fighters - Everlong
Workshop

Nachdem wir mit „Learn to fly“ bereits einen der erfolgreichsten Songs der Foo Fighters besprochen haben, widmen wir uns in diesem Drum Cover Workshop mit „Everlong“ einem weiteren Evergreen aus der Feder von Frontmann Dave Grohl.

Drum Cover: Foo Fighters - Everlong Artikelbild

Nachdem wir mit „Learn to fly“ bereits einen der erfolgreichsten Songs der Foo Fighters besprochen haben, widmen wir uns in diesem Drum Cover Workshop mit „Everlong“ einem weiteren Evergreen aus der Feder von Frontmann Dave Grohl, der in diesem Fall bei der Studioversion noch höchstpersönlich am Schlagzeug sitzt. Seine atemberaubend schnellen Grooves und Fills zeigen wir euch wie gewohnt mit Noten- und Soundbeispielen.

Bonedo YouTube
  • Tama | Starclassic Maple | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)
  • Tama Starclassic Maple Snare / Preview