Anzeige

Fender stellt Update des Duff McKagan-Signature-Basses vor!

Fotostrecke: 2 Bilder Bilder zur Verfügung gestellt von Fender
Fotostrecke

Duff McKagan von Guns N’ Roses und die Traditionsfirma Fender haben sich einmal mehr zusammengetan, um ein Update des Duff McKagan-Basses herauszubringen.
Obwohl optisch insgesamt eher an den Precision angelehnt, basiert der Duff McKagan Jazz Special Deluxe nach wie vor auf dem Jazz Bass Special, den Duff in den 1980er-Jahren gespielt hat und mit dem er sich auf klassischen Alben wie “Appetite For Destruction” verewigt hat.
Aber natürlich gibt es auch neue Features, darunter einen D-Tuner, einen TBX (Treble / Bass Expander), sowie einen komplett in Schwarz gehaltenen Ahornhals mit Perlmutt-Einlagen und Binding, in dessen Palisander-Griffbrett die Nummer “12” am 12. Bund eingelassen wurde.
Der Signature-Bass besitzt außerdem einen Erlebody, der wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältlich ist. Ausgestattet ist das Bassmodell mit einem Vintage-Style Splitcoil Preci-Pickup in der Halsposition sowie einem STKJ2B Jazz Bass-Tonabnehmer von Seymour Duncan in der Stegposition. In der Neckplate findet sich der typische “Duff”-Totenkopf mit gekreuzten Knochen.
In den USA wird das Modell ca. ab März erhältlich sein – in Deutschland etwas später. Im Lieferumfang ist ein hochwertiges Gigbag enthalten.
Weitere Infos gibt es hier: www.fender.com

Hot or Not
?
Bilder zur Verfügung gestellt von Fender

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Coated Bass Strings Shootout - Sound Demo (no talking)
  • DSM & Humboldt Simplifier Bass Station - Sound Demo (no talking)
  • Markbass Little AG1000 - Sound Demo (no talking)