KC_Keyboard_Controller KC_komplex KC_Fader KC_Pads
Test
3
03.06.2010

Praxis

Immer wieder schön ist es, wenn Dinge auf Anhieb und ohne einen einzigen Blick ins Handbuch funktionieren. Und genau das war auch beim Logicon der Fall. Bereits nach dem ersten Anschalten arbeitete das Gerät einwandfrei mit meinem Ableton Live 8 zusammen. Ob es das Einspielen von Spuren über das Keyboard oder aber die Automation einzelner Effektparameter mithilfe des Modulationscontrollers war, alle Aufgaben wurden gemeistert.

Leider gehört keine Kontrollsoftware zum Lieferumfang, was nicht nur sehr schade ist, sondern die Verwaltung der eigentlich sehr amtlichen Funktionsvielfalt des Logicon ziemlich umständlich macht.

Die Bespielbarkeit der Klaviatur stellte sich langfristig als durchaus angenehm heraus. Die insgesamt 49 Tasten sind leichtgängig und fühlen sich beim Spielen einfach gut an.

Auch die acht Triggerpads machen einen sehr hochwertigen Eindruck und stehen denen diverser AKAI MPC-Varianten in nichts nach. Die vier Fader fallen mit ihren 60 mm zwar ein wenig kurz aus und werden sicherlich keine entscheidende Rolle in Mixingsituationen spielen, doch für simplere Anwendungen wie Filterautomationen eignen sie sich hervorragend.

3 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare