Feature
3
09.01.2020

Yamaha trifft Danae Dörken

Musik als Sprache, das Klavier als Tagebuch

Danae Dörken sieht in ihrem Klavierspiel vor allem eine Möglichkeit, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Die 29-jährige Deutsch-Griechin hat eine besonders enge Beziehung mit dem Instrument – und eine innige Verbindung zu ihrer jüngeren Schwester Kiveli. Die beiden begeisterten ihr Publikum bereits bei zahlreichen gemeinsamen Auftritten mit ihrer perfekten Symbiose auf der Bühne. Yamaha Music Europe hat die Pianistin im Rahmen eines gemeinsamen Konzerts mit ihrer Schwester am Konzerthaus Berlin getroffen und das Gespräch mit der Kamera festgehalten.

Musikalische Einblicke im Video

Im Video spricht Danae Dörken darüber, was Musik für sie bedeutet und wie sie mit dem Stress des Tour-Lebens umgeht. Darüber hinaus berichtet sie von der besonderen Beziehung zu ihrer Schwester Kiveli und den gemeinsamen Konzerten: „Erst vier Hände an der Klaviatur entlocken einem Konzertflügel sein volles Klangvermögen. Das gemeinsame Spielen schafft dabei einen einzigartigen Moment, in dem alles perfekt zu sein scheint. Diese magische Atmosphäre ist der Grund, weshalb wir auf der Bühne stehen.“ Das Video steht hier zum Ansehen bereit:

Ein besonderes Instrument für eine besondere Künstlerin

Ein außerordentliches Talent und ungebrochene Leidenschaft prägen die musikalische Karriere von Danae Dörken seit Kindheitstagen und haben ihr bereits Aufritte auf den großen Bühnen der Welt beschert. Das Magazin concerti zählte die damals 26-jährige Dörken zur Elite internationaler Künstler einer neuen Generation, Crescendo bezeichnete sie als „Entdeckung des Jahres“. Für die Künstlerin ist ihre Musik Ausgleich und Rückzugsort für den anstrengenden Tourneealltag: „Musik ist für mich eine eigene Sprache. Mit meiner Musik halte ich Erlebtes fest – wie in einem Tagebuch.“ Ein Tagebuch, in das sie mit dem Yamaha CFX Konzertflügel schreibt. Mit dem Yamaha CFX verbindet Danae Dörken eine vertraute Beziehung, die ihr dabei hilft, sich voll ihrer Musik zu widmen: “Der CFX ist für mich wie ein guter Freund, der mich kennt und mir direkt aus dem Herzen spricht. Er verleiht der Musik mit seinem singenden Klang eine geradezu menschliche Stimme”, so Dörken.

Molyvos International Music Festival: Klassik mit magischer Atmosphäre

Klassik vor der malerischen Kulisse der nördlichen Ägäis: Im Jahr 2015 gründet Danae Dörken das Molyvos International Music Festival auf der griechischen Insel Lesbos – und bringt damit ihre große Leidenschaft, die klassische Musik, an den Heimatort des griechischstämmigen Teils ihrer Familie. Die intime Atmosphäre des am Meer gelegenen Dorfes Molyvos, über dem majestätisch eine Festung als Hauptveranstaltungsort thront, begrüßte im August 2019 in der nunmehr fünften Auflage des Festivals weltbekannte Künstler wie Newcomer. Mit einem Klassikfestival in der griechischen Heimat ihrer Familie geht für Dörken ein Traum in Erfüllung. Das einmalige Umfeld von Molyvos habe etwas Magisches an sich, so die Künstlerin, und lasse sich mit keiner Konzertbühne dieser Welt vergleichen. Yamaha ist stolz, Partner dieses einmaligen Festivals auf hohem künstlerischen Niveau zu sein und mit den klangvollen Flügeln die traumhafte Atmosphäre spürbar zu machen.

Über Danae Dörken: Ein Leben voller Musik

Danae Dörken wird 1991 in Wuppertal geboren und beginnt ihre Klavierausbildung mit fünf Jahren an der Musikschule Subito in Düsseldorf. Es folgen Ausbildungsjahre an der Hochschule für Musik und Theater Hannover unter Karl-Heinz Kämmerling sowie später unter Lars Vogt. Bereits in ihrer Jugend ebnen Preise bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben den Weg für eine verheißungsvolle Karriere der jungen Pianistin. Ihre Aufnahmen von Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 sowie des 2. Klavierkonzerts von Mendelssohn mit dem Royal Northern Sinfonia von 2016 werden von Kritikern gefeiert. Für ihre Solo-CD mit Fantasien von Schumann, Schubert und C.P.E. Bach wurde Dörken für den ICMA Award nominiert. Danae Dörken tritt sowohl als Solo-Künstlerin als auch mit ihrer Schwester Kiveli auf, mit der sie sich die künstlerische Leitung des von ihr gegründeten Molyvos International Music Festival auf der griechischen Insel Lesbos teilt. Sie ist regelmäßig zu Gast bei Orchestern wie den Münchner Symphonikern, dem Royal Northern Sinfonia und den Düsseldorfer Symphonikern sowie bei wichtigen Festivals wie dem Kissinger Sommer, den Schwetzinger Festspielen, bei LuganoMusica, dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem angesehenen Kammermusik-Festival “Spannungen” in Heimbach.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Webseite von Yamaha.

Verwandte Artikel

User Kommentare