Blog_Folge
Feature
4
08.11.2021

Still Standing: Wie Noble&Cooley seit 160 Jahren Trommeln baut

Der Hersteller begann mit Spielzeugtrommeln

Wenn ein „fachfremdes“ Wirtschaftsmagazin wie der „Business Insider“ eine Videodokumentation über einen Schlagzeughersteller dreht, muss das Unternehmen eine ungewöhnliche Geschichte haben. An der in Massachusetts beheimateten Firma Noble&Cooley sind gleich mehrere Dinge ungewöhnlich. Da wäre zunächst ihr hohes Alter, seit 1854 besteht die kleine Firma, immer noch an ihrem ursprünglichen Produktionsort. Hinzu kommt, dass sie nie verkauft wurde, sondern mittlerweile in siebter Generation von Vater und Sohn betrieben wird.

Im Film werden aber noch weitere bemerkenswerte Details in der Firmenhistorie angesprochen. Denn schon wenige Jahre nach ihrer Gründung im 19. Jahrhundert, war sie auf dem Weg zu einem erfolgreichen Massenhersteller – von Kindertrommeln.

Verschiedene Verwerfungen zwangen das Unternehmen jedoch dazu, das Geschäftsmodell zu verändern und so baute man im Amerikanischen Bürgerkrieg Trommeln für die Armee der Nordstaaten, eine davon kann im firmeneigenen Museum immer noch bewundert werden. Für die Herstellung dieser Instrumente konstruierte die Familie damals Maschinen zum Dampfbiegen von Holzplatten. In den 80ern entdeckte man die Apparate wieder und begann, die Noble&Cooley Solid Shell Snares zu entwickeln, die sich zu modernen Klassikern entwickelt haben und von Drummern wie Phil Collins und Matt Chamberlain verwendet werden. Im Film zeigen Jay und Nick Jones, wie der vielteilige Herstellungspro

Verwandte Artikel

User Kommentare