Blog_Folge
Feature
4
26.07.2021

Stewart Copeland erklärt die Evolution des Drumsets

it seinem Beitrag zur BBC-Dokumentation „On Drums“ skizziert der The Police-Drummer die Geschichte des modernen Schlagzeugs

Edward “Dee Dee” Chandler sollte jedem Trommler ein Begriff sein, zumindest sagt das Stewart Copeland. Mit seinem Beitrag zur BBC-Dokumentation „On Drums“ skizziert der The Police-Drummer die Evolution des modernen Drumsets. Angefangen bei Chandlers Erfindung des Bassdrumpedals Ende des 19. Jahrhunderts, über die Entstehung des Backbeats und die Legenden des Rockdrummings, bis hin zur Erfindung der Drum Machines.

 Der rund 40-minütige Ausschnitt der BBC-Doku, den Stewart nun auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht hat, startet in New Orleans, also dort, wo die Geschichte des modernen Schlagzeugs seinen Anfang nahm. Hier entstand 1896 nicht nur das legendäre Foto, das Edward “Dee Dee” Chandler mit dem ersten Bassdrumpedal aller Zeiten zeigt, sondern viele Jahre später auch der Song, der den Grundstein für das Schlagzeugspiel, wie wir es heute kennen, legte: Fats Dominos Debüt-Single „The Fat Man“ von 1953.

„On Drums“ mit Stewart Copeland:

Der in New Orleans aufgenommene Song gilt als erstes Beispiel für einen Drumbeat, der einen Backbeat, also eine Akzentuierung der Snare auf der zweiten und vierten Zählzeit, aufweist. Verantwortlich für diese Pionierarbeit ist der legendäre Earl Palmer, der später auch Songs wie „Tutti Frutti“ von Little Richard eintrommelte. Ausgehend davon spricht und jammt Stewart in „On Drums“ mit einigen bekannten Drummerinnen und Drummern, wie etwa Sheila E., Taylor Hawkins, Chad Smith oder der legendären Motown-Percussionistin Bobbye Hall und skizziert den Werdegang des Drumsets auf seine charmante und lockere Art und Weise.

Falls ihr tiefer in das Schlagzeugspiel von Stewart Copeland eintauchen wollt, dann schaut doch mal in unserem Play-Alike Workshop vorbei.

Verwandte Artikel

User Kommentare