Anzeige

Deep Purple-Drummer Ian Paice stellt sein Tour-Drumset vor

Ian Paice ist eine lebende Schlagzeuglegende. Seit Rockklassikern wie „Smoke On The Water“ oder „Black Night“ gilt seine Band Deep Purple als eine der einflussreichsten Rockgruppen aller Zeiten. Mit Beginn der weltweiten Corona-Pandemie ging der sympathische Brite mit einem eigenen YouTube-Kanal ins Rennen, auf dem er regelmäßig Videos zu Deep Purple und rund ums Schlagzeugspielen veröffentlicht.

Bild: Screenshot YouTube-Video, unten verlinkt
Bild: Screenshot YouTube-Video, unten verlinkt


In einem zehnminütigen Video stellt Ian sein aktuelles Tour-Drumset vor. Das Herzstück seines Setups sei die 26×14 Zoll große Bassdrum: „With the big bass drum it’s not about punch, it’s about actual sound, volume, displacement of air, even subsonics.“ Spannend ist, dass er diesen extrem großen Kessel nahezu ohne Dämpfung spielt: „I want to control the sound, not kill it“. Dasselbe gilt für seine sieben Toms, die er obendrein sehr gekonnt in seinem Setup platziert, um Platz für das 22 Zoll große Ridebecken direkt über der Bassdrum zu schaffen. Alle Toms sind mit einlagigen Coated Ambassador Schlagfellen von Remo bestückt, die gemeinhin für ihren offenen Klang bekannt sind. Passend dazu hat Ian offensichtlich eine Vorliebe für große Becken. Mit 22 Zoll und 24 Zoll fallen seine Crashbecken jedenfalls recht wuchtig aus: „I want it to ring on, I want it to be part of the kit“.
Ian Paice zeigt stellt sein Tour-Drumset vor:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spannend ist auch die Mikrofonierung seines Drumsets. Jedes Element ist einzeln mit einem Mikrofon versehen. Im Falle der Toms und der Bassdrum sind die Mikrofone sogar mithilfe eines Systems der Firma Randall May International in den jeweiligen Kessel eingebaut. Das sieht nicht nur aufgeräumt aus, sondern sorgt laut Ian obendrein für einen sehr klaren Sound.
Das komplette Setup im Überblick: 
Drums: Pearl MMP Masters Series (Silver Sparkle)
26×14 Bass Drum
10×10 Tom
12×10 Tom
13×11 Tom
14×12 Tom
15×12 Tom
16×16 Floor Tom
18×16 Floor Tom
14×6,5 Ian Paice Signature Snare Drum
Becken: Paiste 2002
22“ China
24“ Crash
22“ Ride
8“ Splash
22“ Crash
15“ Sound Edge Hi-Hat

Hier geht’s zu unseremIan Paice Drumsolo Play-alike Workshop.

Hot or Not
?
Bild: Screenshot YouTube-Video, unten verlinkt

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Jonas Böker

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Rig Rundown: The Intersphere's Moritz Müller stellt sein Drumset vor

Drums / Feature

Der deutsche Ausnahme-Drummer Moritz Müller ist Mitglied der Progressive Band "The Intersphere". Hier führt er uns sehr kurzweilig durch sein aktuelles Setup.

Rig Rundown: The Intersphere's Moritz Müller stellt sein Drumset vor Artikelbild

Anders als manch andere Kollegen seines Kalibers hält sich der Mannheimer Drummer Moritz Müllerauf den sozialen Plattformen eher zurück. Umso mehr Energie steckt er jedoch in seine Herzblutband The Intersphere, welche nicht nur unter Fans gepflegten Progressive Rocks höchste Anerkennung genießt. „The Grand Delusion“ heißt das aktuelle Album und wie erwartet, spielt Moritz nicht nur äußerst musikalisch und druckvoll, auch der Sound ist vom Feinsten.

Drum Day LA 2021: PDP stellt neue Concept Select Snares und limitiertes Drumset vor

Drums / News

PDP präsentiert ein Limited Edition Wood Hoop Drumkit und erweitert die Auswahl an Concept Select Snares. Außerdem wurde das Hardware-Programm überarbeitet.

Drum Day LA 2021: PDP stellt neue Concept Select Snares und limitiertes Drumset vor Artikelbild

Als Ersatz für die ausgefallene NAMM 2021 entschloss man sich bei Drum Workshop (DW) dieses Jahr dazu, im Rahmen des „Drum Day LA 2021“ die neuen Produkte von DW, PDP, Gretsch und LP per Videostream zu präsentieren. Im Video ist außerdem eine umfangreiche Werksführung mit John Good und einigen DW-Endorsern zu sehen.  Die Concept Select Snare Serie, die bisher ausschließlich 14“x6,5“ Snaredrums mit drei Millimeter starken, gegossenen Kesseln beinhaltet, wird um 14“x5“-Versionen ergänzt. Es sind Kessel aus Stahl, Aluminium und Glockenbronze erhältlich. Wie schon in den letzten Jahren präsentiert PDP auch für 2021 wieder ein limitiertes Drumkit. Aktuell handelt es sich dabei um ein Limited Edition Wood Hoop Kit im Twisted Ivory Finish. Das Set stammt aus der Concept Maple Serie und verfügt über siebenlagige Ahornkessel. Es ist als Dreiteiler mit 22“x16“ Bassdrum, 12“x8“ Racktom und 16“x16“ Floortom erhältlich. Separat wird auch eine 14“x6,5“ Snaredrum mit zehnlagigem Kessel angeboten. Das PDP Hardware Programm, bestehend aus den Serien 700, 800 und 900, wurde überarbeitet und präsentiert sich nun im einheitlichen Look mit neu designten Pedalboards für Fußmaschinen und Hi-Hat-Pedale. Weitere Infos unter www.pacificdrums.com

Millenium stellt das neue MPS-1000 E-Drumset vor

Drums / News

Millenium stellt sein neues E-Drum-Spitzenmodell vor. Das MPS-1000 verfügt über Holzkessel, die mit zweilagigen Mesh Heads bestückt sind, sowie ganzflächig bespielbare Hi-Hat- und Cymbalpads.

Millenium stellt das neue MPS-1000 E-Drumset vor Artikelbild

Mit dem MPS-1000 stellt Millenium das neue Topmodell seiner E-Drum-Riege vor. Das Kit verfügt über Holzkessel, die mit zweilagigen Mesh Heads ausgestattet sind, sowie großzügig dimensionierte Cymbalpads und sieht dadurch aus wie ein akustisches Schlagzeug. Die Konfiguration des MPS-1000 entspricht mit der 20"x14" Bassdrum, den 10"x6", 12"x6" und 14"x12" Toms und der 13"x6" Snaredrum einem typischen Studioset, sodass sich sofort ein Spielgefühl wie an einem Akustik-Kit einstellt. Sowohl die 13" Hi-Hat als auch die beiden 15" Crashes und das 18" Triple-Zone Ride sind auf der kompletten Spielfläche nutzbar – ein Feature, das bislang sehr viel teureren E-Drumsets vorbehalten war. 40 Preset Kits laden zum sofortigen Lostrommeln ein, auf 40 weiteren Speicherplätzen können aus den 820 internen Sounds eigene Kits zusammengestellt werden. Das MPS-1000 Modul bietet zudem die Möglichkeit, eigene Samples zu importieren und kann 15 eingespielte Songs speichern. Für Übungszwecke stehen 70 Play-Along Songs bereit. Der Verkaufspreis für das MPS-1000 beträgt 998,00 EURO.

Bonedo YouTube
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)