News
3
28.07.2021

Rebel Technology Witch: polyphoner Synthesizer mit vier Syntheseformen inkl. Sampling

Rebel Technology Witch ist ein polyphoner Synthesizer mit Sampling (Transwaves nach Ensoniq-Vorbild), ein klassischer Subtraktiv-Synthesizer mit sehr steilem Filter und ein Stimmen-Formant-Synthesizer.

Rebel Technology Witch

Der kleine Synthesizer sieht eher aus wie ein Sequencer. Und es ist auch richtig, dass er patchbar ist. Aber er bietet den Betrieb über CV und MIDI und versteht auch MIDIController-Steuerung. Die CV ist für den Sequencer und zudem verstehen alle Stimmen auch MPE, die polyphone Stimmung. Es sind vier Syntheseformen an Bord. Das sind:

  • SubTract: virtuell-analoger Synthesizer mit 48 dB / Oktave Filter
  • VoSim: Voice-Simulator und Formant-Synthesizer
  • WaveBank: Morphing Wavetable Synthesizer nach Vorbild der Ensoniq Transwaves
  • QuadSampler: Sampler mit Peak-Filter

Alle diese Synthesemethoden können mit Witch in zwei Betriebsarten genutzt werden:

  • Der Expression Mode hat bewusst eine freie und fließende Tonhöhensteuerung pro Stimme (via MPE).
  • Der Performance Mode hat eine klassischere Tonhöhensteuerung für einzelne Akkorde und natürlich „klassischem“ MIDI mit Noten und Controllern.

Es gibt sogar hier einen WebEditor für den Witch Synth. Es empfiehlt sich sehr dort nachzusehen. Selbst wenn der Witch nicht angeschlossen ist, kann man sich die Parameter und Erklärungen anschauen.

LFOs und Effekte in Witch

Neben diesen grundlegenden Funktionen gibt es auch zwei zuweisbare LFOs mit fließenden „morphenden“ Wellenformen. Die LFOs sind per Tap-Tempo auch von außen an die Geschwindigkeit anpassbar. Es stehen auch Effekte in Witch bereit.

Es gibt eine große Library von Sounds und höhere Veränderungsmöglichkeiten auf C++ Basis, aber auch mittels anderen bekannten Methoden, wie Pure Data und mehr. Das ist für den Nerd noch eine schöne offene weitere Option und ein tolles Angebot. Wer möchte, kann aber auch einfach die 300 Patches nutzen und selbst ganz normal welche erstellen und speichern.

Der Witch hat zwei USB-Anschlüsse für den Host-Modus, für den klassischen MIDI-Einsatz, für Firmware Updates und Datenübertragung.

Mehr über Rebel Technology

Die Website von Rebel erreichst du hier. Der Witch kostet 295 Euro. Ab morgen, dem 29.7.2021, sind auch Kits bei und über Befaco bestellbar.

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare