Anzeige

LFE – Low Frequency Expander: Mehr LFOs & Polyphone Modulationsquellen für Synths

Hunt – Low Frequency Expander
Hunt – Low Frequency Expander

Ganz klar, die Dave Smith Synthesizer, der Moog Voyager oder das Roland System-8 sind toll, aber sie haben nur einen LFO und das ist echt zu wenig. Deshalb gibt es Abhilfe. Der Yorick Tech LFE. Auch für Korgs Prologue und Moogs Voyager funktioniert der LFE inzwischen.

LFE Update 3.0

Neu ist nun die polyphone Modulation und MPE auf noch mehr Synthesizern gleichzeitig. Außerdem sind Modulations-Sequencer mit 2x 16 Steps nun mit an Bord.
Es sind 50-80 Ziele möglich. Und das für die Klangerzeuger Sequential OB-6, Prophet-6, Rev 4 Prophet 5 & 10, Moog Voyager, Korg Prologue, Nord Wave 2 und „beliebige“ generische Synthesizer, die per MIDI-Controller angesprochen werden können.

Was ist der Yorick LFE?

Der Expander ist im „Oberheim-Design“ gehalten und mit recht aufwendigem Display ausgestattet. Jeweils drei freie LFOs mit eigener Zuweisung für alle Stimmen und auch polyphone Modulation innerhalb der Stimmen sind neuerdings möglich. Wenn also ein LFO oder eine Hüllkurve fehlt, brauchst du einen LFE – den Low Frequency Expander.

Die Modulation erfolgt natürlich per MIDI vom Expander zum Zielgerät. Möglich ist übrigens auch eine Übertragung per CV und dennoch gibt es Presets, die synchron zum eingesetzten Synthesizer immer die passenden LFOs dazu abrufen. Die LFOs können sich auch gegenseitig modulieren, aber auch vom Wheel, via Anschlagdynamik oder Aftertouch gesteuert werden. Ursprünglich wurde der LFO für die beiden Sequential Synthesizer OB-6 und Prophet-6 gemacht. Es gibt inzwischen aber deutlich mehr Synthesizer-Typen, die von dem Gerät direkt unterstützt werden.

Multisegment Hüllkurve

Nicht nur LFOs, sondern es werden auch Multisegmenthüllkurven, die man im oberen Teil des Gerätes erkennen kann, simuliert und als Sequencer oder eben aufwendige Hüllkurve eingesetzt. Neuerdings ist auch ein Sequencer dabei.

Der Expander hat einen Bypass-Taster, sodass die Modulationen insgesamt abschaltbar sind.

Weitere Information über Yorick

Steve Hunt hat offenbar keine Website, sondern ist nur über YouTube zu erreichen. Das Gerät kann nachgebaut oder vollständig zusammengebaut gekauft werden. Geliefert wird aus dem Vereinigten Königreich. Der Kontakt kann auch via E-Mail erfolgen: stevehunt99@gmail.com.
Heute firmiert Steve unter „Yorick Tech“. Er hat hier eine Facebook-Präsenz.

Es gibt drei Versionen, die jeweils plus Porto und ggf. anfallenden Steuern/Zoll zu verstehen sind:

  • Standard: Mit Metallgehäuse / Aluminium-Front-Panel: £ 440.
  • Deluxe: Mit Walnuss-Seitenteilen: £ 480.
  • Bones: Wer sparsamer ist und ein eigenes Gehäuse bauen möchte – zusammengebaut und mit Knöpfen: £ 345.

Achtung: die Lieferung aus UK kann Zollgebühr verursachen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hot or Not
?
low-frequency-expander-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

1010music Nanobox Lemondrop und Fireball - Polyphone Granular- und Wavetable-Synthesizer im Kompaktformat

Keyboard / News

1010music sorgt für Synthesizer-Nachschub im Kompaktformat: Nanobox Lemondrop, ein polyphoner Granular-Synthesizer und Nanobox Fireball, ein polyphoner Wavetable-Synthesizer, beide mit Touchscreen-Bedienung.

1010music Nanobox Lemondrop und Fireball - Polyphone Granular- und Wavetable-Synthesizer im Kompaktformat Artikelbild

Nanobox Lemondrop zeigt sich als Granular-Synthesizer mit intuitiver Touchscreen-Bedienung, vierstimmiger Polyphonie, zwei Granulatoren und einem zusätzlichen Oszillator, bereit für eine breite Klangpalette, die von opulenten Ambient-Pads bis hin zu rauen Glitch-Texturen reicht. Mithilfe der X/Y-Steuerung des Touchscreens können die mehr als 100 mitgelieferten Presets

Frequency Central Cosmic Background - analoge Drum-Stimme für Eurorack

Keyboard / News

Mit dem Cosmic Background-Modul veröffentlicht Frequency Central eine analoge Drum-Stimme, die aufgrund ihres Aufbaus einen flexiblen Einsatz im Eurorack verspricht.

Frequency Central Cosmic Background - analoge Drum-Stimme für Eurorack Artikelbild

Mit dem Cosmic Background-Modul veröffentlicht Frequency Central eine analoge Drum-Stimme, die aufgrund ihres Aufbaus einen flexiblen Einsatz im Eurorack verspricht. Drum-Module feiern seit der letzten Superbooth21 eine wahre Renaissance und so kommt nun auch von Frequency Central eine vielseitige Drum-Stimme, die sich weißen Rauschens und drei Ebenen der Klangformung bedient. Beginnend bei einem spannungsgesteuerten Filter mit schaltbaren Tiefpass- und Hochpassoptionen erhält man klassische Bedienelemente inkl. VCF-Eingang, Cutoff und Resonanz, wobei der VCF-CV-Eingang über einen Attenuator verfügt, der das weiße Rauschen auf diesen Eingang normalisiert. Das Signal kann dann mithilfe eines Release-Hüllkurvengenerators in Form gebracht werden, der über Potis oder via Release-CV-Eingang nebst zugehörigem Attenuator gesteuert werden kann. Auch ist ein spannungsgesteuerter Verstärker mit von der Partie. Anschlüsse sind in Form von Eingängen für Gate, Filter, VCA, etc. und Ausgängen wie Release-CV, Noise-Audio, VCF

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)