Hersteller_NativeInstruments
News
5
30.06.2021

Native Instruments Traktor 3.5 Update

Native Instruments Traktor 3.5 Update kommt mit Integration für LINK und CDJ-3000 HID

TRAKTOR PRO und der CDJ-3000 sind jetzt ziemlich beste Freunde und auch Streaming nimmt Fahrt auf

Native Instruments hat heute TRAKTOR PRO 3.5 angekündigt. Wie schon im Mai vermeldet, bekommt Native Instruments DJ-Software Traktor mit dem Update 3.5 eine direkte Anbindung an Beatport und Beatsource LINK.

Nun ist die Zeit reif für direktes Streaming und Browsing direkt aus Traktor. Mit LINK können TRAKTOR-DJs neue Tracks direkt von Beatport mit der Musik mixen und testen, die sie bereits in ihrer Sammlung haben, Titel einer Playlist zuordnen oder kaufen.

Außerdem besteht Zugriff auf sämtliche Funktionen von Beatport- und Beatsource LINK, einschließlich der Möglichkeit, Streams in voller Länge aus beiden Katalogen in TRAKTOR PRO 3 zu suchen und wiederzugeben. Cue-Punkte, Loops oder Kommentare können gesetzt werden und stehen in TRAKTOR auch für lediglich gestreamte Titel zur Verfügung. Ein vollständiger Cache puffert die Tracks bei instabilen Internetverbindungen und ein Offline-Locker (256 AAC) soll bis zu 100 Tracks auch ohne Internetverbindung auf dem Computer zwischenspeichern, essentiell z.B. bei Open Airs. Der ist jedoch in Version 3.5.0 noch nicht enthalten, soll aber in Kürze nachgeliefert werden.

Die Wahl von Beatport als Streamingdienst für TRAKTOR kommt nicht unerwartet, denn schon bei der Gründung des Online-Shops hielt Native Instruments Anteile und bot kurzzeitig auch die Möglichkeit, aus der Traktor-Software heraus direkt auf Beatport-einzukaufen. Dies ist nun wieder mit voller Integration möglich.

Für das Streaming-Angebot ist natürlich ein Beatport/Beatsource LINK-Abo notwendig und die Leistungen variieren je nach Pro- und Pro+-Plan.

Beatport ist vor allem ein Shop für elektronische Clubmusik, während Beatsource kommerziellere Veröffentlichungen und Playlists, aber auch legale Edits anbietet.

Tiefe Integration mit Pioneer DJ CDJ-3000

Das weitere wichtige Feature des TRAKTOR 3.5-Updates ist die CDJ-3000 HID Integration. DJs können nun Pioneer’s CDJ-3000er als Controller für Traktor nutzen. TRAKTOR PRO 3 ist bereits mit vielen Controllern von Drittanbietern kompatibel. Jetzt kommen auch die neuen Pioneer Premium Player dazu, die bereits auf vielen Bühnen stehen. So können TRAKTOR-DJs nun direkt mit den Browsing-Funktionen der CDJs auf ihre Tracks in TRAKTOR PRO zugreifen und auch die meisten TRAKTOR-Performance-Funktionen direkt von den CDJs aus steuern. Dabei werden die Track-Wellenformen auf den schicken, scharfen Displays der CDJ-3000 angezeigt, ebenso Covergrafiken auf dem zentralen Jog-Display. Auch Harmonic Mixing soll jetzt intuitiver gelingen, weil dedizierte Display-Buttons auf dem CDJ-3000 direkt mit den Key Shift-Funktionen in TRAKTOR verbunden sind. Somit sollen sich auch Pioneer DJ‘s CDJ-3000 fast wie optimierte TRAKTOR-Controller verhalten. Die Kontrolle durch die Pioneer-Player XDJ-1000MK2 und XDJ-700 soll in Traktor 3.5 ebenfalls verbessert worden sein. Das Update 3.5 ist für alle TRAKTOR PRO User ab sofort kostenfrei über Native Access verfügbar.

Die Wahlberlinerin DJ BEC zeigt im aktuellen NI-Produktvideo, wie einfach Streaming und Shopping direkt in Traktor Pro 3.5 jetzt funktioniert.

Verwandte Artikel

User Kommentare