Blog_Folge Bass
Feature
7
27.11.2020

Megadeth-Bassist David Ellefson released Soloalbum „No Cover“

Metalbassist David Ellefson huldigt seinen Idolen - mithilfe zahlreicher Gastmusiker!

Am 20. November war es soweit: Ellefson, die Band des Megadeth-Bassisten David Ellefson, veröffentlichte ihr Coveralbum: "No Cover"! Die Band besteht aus David Ellefson (b), Thom Hazaert (voc), Ron "Bumblefoot" Thal und Andy Martongelli (beide git) und Paolo Caridi an den Drums. Das Album "No Cover" umfasst 19 (!) Tracks von einflussreichen Bands wie AC/DC, Def Leppard, Motörhead, Twisted Sister, Queen oder Ozzy Osbourne. Und auch die Liste der beteiligten Gastmusiker kann sich sehen lassen!

Auch interessant:

Schon im Oktober konnte man sich mithilfe der ersten Vorab-Singleauskopplung "Auf Wiedersehen" (im Original von Cheap Trick) ein erstes Bild von der immensen Spielfreude dieses Projektes machen. Mit dem AC/DC-Cover "Riff Raff", dessen Videoclip vor wenigen Tagen auf YouTube das Licht der Welt erblickt hat, begleitete man den Album-Release nun standesgemäß - das Video verlinke ich euch weiter unten.

Die Liste der Guest Musicians ist lang - kein Wunder, zählte David Ellefson doch im Jahr 1983 zu den Gründern der Thrash-Band Megadeth an der Seite von Dave Mustaine. Über die Jahre dürfte der 56jährige also wahrscheinlich nicht nur sämtliche Höhen, Tiefen und kuriose Auswüchse des Rockbusiness erlebt haben - er kennt auch "Gott und die Welt"!

Und da Mr. Ellefson zu den entspanntesten und sympathischsten Vertreter des Metal-Genres überhaupt zählt, ist es kein Wunder, dass sich andere Szene-Hochkaräter nur so um Gastbeiträge zu reißen scheinen. Hier nur eine kleine Auswahl:

  • Doro Pesch
  • Gus G (Ozzy Osbourne)
  • Charlie Benante (Anthrax)
  • Dave Lombardo (Slayer)
  • Eddie Ojeda (Twisted Sister)
  • Dirk Verbeuren (Megadeth)
  • Frank Hannon & Troy Lucketta (Tesla)
  • Mark Slaughter
  • Jason McMaster (Dangerous Toys, Ex-Watchtower)
  • Al Jourgensen (Ministry)

Auch interessant:

Diese Plektrum-Basslines muss jeder Bassist kennen!

Das Album war ursprünglich nur als reines Corona-Quarantäneprojekt gegen die Langeweile gedacht, doch schnell wurde klar, dass der Umfang wesentlich größer werden würde, als man dies anfangs geplant hatte. Eigentlich sollte "No Cover" bereits im Oktober erscheinen, doch im Juli erlitt Sänger und Co-Produzent Thom Hazaert ein schweres Herzversagen, das er fast nicht überlebt hätte. Nun ist der kurzweilige Longplayer endlich bei Combat Records | earMUSIC erschienen und kann jederzeit bestellt werden

Es sieht also durchaus nach einen sehr erfolgreichen und produktiven Jahr 2020 für Mr. Ellefson aus - da können wir nur sagen: "Congratulations - very well done, Dave!"

Viel Spaß mit der ersten Single-Auskopplung "Riff Raff"!

Verwandte Artikel

User Kommentare