Feature
3
09.09.2020

Happy 909 Day 2020

Jahrestag der berühmten Roland TR-909

Als die Roland TR-909 - enwickelt von Atsushi Hoshiai - in 1983 in den Markt kam wusste noch keiner welchen Status die Drummachine einmal erreichen sollte. Als Nachfolger der 1981 erschienenen Roland TR-808 zählen beide Drumcomputer heute zu den weltweit beliebtesten Drumcomputern aller Zeiten. Somit ist der 9. September (9.09) der Tag, der zum Anlass genommen wird, um die 909 ausgiebig zu feiern.

Was bringt der 909 Day in 2020?

Im Moment noch ruhig, kann sich aber noch einiges tun. Vielleicht gibt es noch die eine oder andere Überraschung ... wie am 8. August zum 8080 Day, als die kostenlosen SC-808 und RC-808 Plug-Ins, letzteres von der Analog Mafia, vorgestellt wurden. Ein guter Zeitpunkt wäre heute auch für Uli Behringer, um die lange erwartete RD-9 zu präsentieren. Das letzte Video darüber kam im März, gefolgt von dem fragwürdigen Verkauf eines RD-9 Prototypen auf eBay.

Roland selbst hat bisher noch keine Produkt-Ankündigung gemacht, aber es gibt ja bereits die 909 als Plug-In in der Cloud. Roland aber lädt heute mit 'NIMM‘ AM #909DAY TEIL' zum Feiern ein und fordert auf Social Posts mit #909DAY zu taggen, um die besten Posts auf deren Webseite zu präsentieren.

Was gibt es sonst noch?

Der polnische Entwicker D16 Group bietet deren 909 Software-Emulation Drumazon für nur 29 € statt 99 € an. Kauft man die bei Plugin Boutique gibt es iZotope Trash 2 und UJAM Carbon zusätzlich und völlig ohne Kosten.

Aber es geht noch mehr: 200 Gratis 909-Samples gibt es von BVKER, die man sich unter diesem Link herunterladen kann. BPB Cassette offeriert 155 TR-909 Samples, welche vorher auf Cassette aufgenommen wurden.

Ein weiteres Sample-PACK bietet BPM Supreme, welches kostenfrei angeboten wird. Hier könnt ihr es herunterladen.

Sehr cool! Die Detroiter Technolegende Jeff Mills demonstriert in dieser Performance aus seinem Projekt Exhibitionist 2, wie man den Roland TR-909 als Instrument spielt.

Aus der Projektbeschreibung:

Jeff Mills geht noch tiefer in die Kunstform ein, um nicht nur zu zeigen, wie er Musik auf einzigartige Weise mischt, sondern auch, wie er in Echtzeit denkt, spontan zu kreieren und zu arbeiten wie ein Musiker, der ein akustisches Instrument spielt, oder ein Solist, der  Rhythmen kreiert. Das ProjektProjekt besteht darin, den DJ in mehreren Filmaufnahmen festzuhalten, die Nahaufnahmen und mehrere Blickwinkel zeigen, die genau demonstrieren, was ein DJ tut - wie Musik zum Zweck des Tanzens programmiert und gespielt wird. “

Der Tag ist noch nicht vorbei. Mal sehen was noch kommt. In der Zwischenzeit könnte man sich die Zeit mit dem Lesen der Geschiche der berühmten Roland TR-909 Drummachine und deren Erfinder vertreiben.

Verwandte Artikel

User Kommentare